Grabstein anfertigen lassen. Wie muss ich fortfahren? Muss ich den Grabstein genehmigen lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schau mal in die Friedhofsordnung der Gemeinde. da steht drin, mit welchen Abmessungen man was aufstellen darf und was nicht erwünscht/erlaubt ist.

Im Nachbardorf gehen zB nur diese flachen Gedenksteine mit Inschrift (Name, geb. XY, gest. XY) aus natursteinen. Also überspitzt formuliert: nen Gedenkstein aus Polymeren aus nem 3D-Drucker dürfte man nicht stellen, weil eben kein Granit/Marmor/wasauchimmerStein

Ich weiß von nem Fall, wo die Familie einen kleinen (sogar recht geschmackvollen) Engel als Statuette auf ein Kindergrab stellen wollte mit Inschriftsplakette (gravierte Metallplakette) am Sockel....durfte nicht aufgestellt werden.

Also frag bei der Gemeinde, was gestellt werden DARF und was als Inschrift drauf DARF (Schriftgröße, Umfang etc) und entsprechend kannst du deinen Grabstein dann besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Genehmigungsverfahren bei der Gemeinde macht in der Regel der Steinmetz vor Anfertigung des Grabsteines. Der Steinmetz weiss auch was genehmigt ist und was nicht, er berät dich und reicht die Zeichnung zur Genehmigung ein.

In Deinem Fall müsstest Du es bei der Gemeinde wohl selber beantragen und Zeichnungen etc. einreichen, erst dann anfertigen lassen.

Meine persönliche Meinung:
Auch hier gibt es bezahlbare Grabsteine, es muss ja nichts pompöses sein.
Zudem stellt sich nich die Frage wer den Stein dann aufstellt, einfach hinstellen ist nicht, da muss nämlich i.d.R. erst ein Fundament errichtet werden !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?