Goldbarren 24 Karat 999.9 Plated Betrug?

8 Antworten

Du hast einen vergoldeten Blei-oder Eisenbarren gekauft. (plated = beschichtet). Die Aussage des Verkäufers war korrekt. Der Verkäufer hat sich dennoch nicht gerade moralisch verhalten, da ihm aufgrund deines überhöhten Angebots klar sein musste, dass Du dich in einem Irrtum befindest. Aber ob Du vor Gericht Recht bekommen würdest, ist zumindest fraglich. Ich hoffe, Du hast nicht den Marktpreis für eine Unze Gold bezahlt (deutlich über 1000 Euro)

Es ist eine Grauzone, der Verkäufer hat es natürlich darauf angelegt dich reinzulegen, denn wer Unze liest erwartet auch eine Unze an Gold als Gewicht.

Hier zwei Schritte die du prüfen und wie du dann argumentieren kannst:

1.Die Marke Perth gibt es glaube ich nur in reinen Goldvarianten - hier musst selber noch einmal recherchieren ob es auch echte Perth-Barren gibt, die nur beschichtet sind, was ich im Moment nicht glaube. In diesem Falle handelt es sich um Markenfälschung. Es ist verboten Markenfälschungen zu verkaufen und damit ist der Kaufvertrag nichtig und er muss dir das Geld zurückerstatten. Du kannst hier mit Anwalt drohen, was für ihn sogar strafrechtliche Konsequenzen haben kann. (das ist meine Einschätzung - ich bin kein Anwalt! Nur ein solcher kann dich rechtlich beraten!)

2.Da stand "plated" also beschichtet. Du könntest sagen, dass du eine Unze Gold erwartet hast, die dann noch mal zum Schutz Beschichtet wurde (anstatt z.B. in profaner Folie eingeschweißt zu sein). Denn so könnte man die Beschreibung auch verstehen. Hier kommt es darauf an, ob der Verkäufer in den Details noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass es sich bei der Unze nicht um das Gewicht in Gold sondern um z.B. beschichteten Stahl handelt!

Fazit: Falls du bei Punkt 2 auf Probleme stößt, so könntest du dennoch den Punkt 1 anbringen. Jetzt kannst du nur noch hoffen, dass der Verkäufer in Deutschland wohnt und nicht schon über alle Berge davon gelaufen ist.

Moin!

Vom Kauf zurücktreten (2 Wochen hat man da ja bei gewerblichen Händlern Zeit für), bei Ebay ein Fall eröffnen, sich beschweren, Druck machen, schlecht bewerten, wenn mit Paypal bezahlt, dann auch da einen Fall eröffnen. Ist zwar auch bißchen eigene Dummheit, aber das sind doch teilweise einfach nur Abzocker die das mit Absicht so machen.

Liebe Grüße

Ihr Trauschmuck Sperling Team

Woher ich das weiß:Beruf – Tätig im Goldankauf

Wenn du mit einzelnen Begriffen nichts anfangen kannst und auch nicht auf die Idee kommst diese nachzuschlagen ist das nicht das Problem des Verkäufers.

Was möchtest Du wissen?