Gmail meldet Sicherheitswarnung. Zugriff mit Name und Kennwort. Wie geht das?

6 Antworten

  1. woher soll google wissen woher jemand dein passwort hat? es geht nur darum das sich jemand mit deinen daten eigenloggt hat. wenn du es selbst warst -> alles gut.
  2. google braucht keinen "druck machen". wenn google will das du dein passwort änderst, wirst du es ändern müssen, oder zu einem anderem dienstleister wechseln.
Woher ich das weiß:Beruf – Mehrere Jahre Erfahrung Als Administrator/IT-Supporter

Also das sich jemand mit deinem PW anmelden wollte bedeutet doch nicht das derjenige dein PW kennt

Deinen Email Namen eingetragen und ein paar PW durchprobieren

Das kann jeder machen der deine Email kennt
Und die ist ja kein Geheimnis

Wenn derjenige dein PW gekannt hätte und sich hätte einloggen können, dann hättest du diese Nachricht garnicht bekommen

Und wenn viele in deinem Bekanntenkreis diese Meldung bekamen dann wird wohl jemand in deinem Umfeld versucht haben ob er Glück hat und in einem eurer Accounts reinkommt

Das hier ist die Meldung von Google: "Google hat jemanden, der Ihr Passwort kennt, daran gehindert, sich in Ihrem Konto anzumelden. Wenn diese Anmeldung nicht von Ihnen ausging, ändern Sie bitte sofort Ihr Passwort.""

0

Ok
So formuliert noch nie gesehen

Wie hindert Google da denn einen dran ??
Wenn du es denn tatsächlich gewesen bist? Woher will Google das wissen?

Ist der Absender der Nachricht wirklich Google? Vielleicht ist die Nachricht Fake?

0

Ist da ein Link mit bEi oder ein Anhang?

0
@Dave0000

Gutes Argument. Niemals den Link aus einer Mail nehmen. Immer selber auf die Website gehen und dort dann die Passwort ändern/vergessen-Funktion nutzen!

0

Google Sicherheitswarnung meldet sich zB, wenn du von einem Gerät aus auf das Google Konto (zB Gmail) zugreifen willst, das in deinem Konto nicht zugelassen ist.

Dann musst du dich einloggen und das Gerät zulassen oder in den Gmail Einstellungen dieses Sicherheitsfeature deaktivieren.

Es gibt genügend bösartige menschen auf der Welt, die mit entsprechenden Programmen versuchen, anderer Leute Accounts zu hacken.

Daher kann es sein, dass so eine Software verscuht hat, DEINEN Account zu hacken.

Und ja, da hilft tatsächlich nur, sicherheitshalber das passwort zu ändern. Irgendwas zwischen 8-16 zeichen, bunter Mix aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen.

Nimm dir einen entsprechend langen Satz als Eselsbrücke!

ZB In Berlin sah ich auf meiner Reise 7 Kirchen! ergibt IBsiamR7K!

Die Idee gefällt mir sehr gut.

0
@Casiopaia1962

Und ich bin im Moment immer noch der Überzeugung, daß, solange ich nicht weiß, wie jemand an mein Passwort kommt, ich das zwar ändern kann, aber, nach kurzer Zeit hat derjenige dieses Passwort auch wieder. Hmmm, wie denkt ihr? Evtl. hat jemand Google gehacked?

0
@Casiopaia1962

Wenn du ein langes Passwort generierst wie in meinem Beispiel oben... und das regelmäßig wechselst, dann wirst du auch nicht mehr so ohne weiteres gehackt.

0

Kannst ja mal gucken, ob deine Adresse betroffen ist:

https://haveibeenpwned.com/

Es gab im letzten Jahr reichlich Datendiebstähle.

Ich bin mit einer Adresse auch betroffen, es wurde auch versucht, in mein Konto einzubrechen. Da hilft wirklich nur eine Aktualisierung des Passworts, bis zum nächsten Angriff.

Es ist absolut bedenklich seine Daten sei es Email oder PW bei seiten wie haveibeenpwned einzugeben. Wer weiß was die mit den Daten machen nachdem du sie da eingetragen hast. Ich verstehe bis heute nicht wieso die Seite nicht an vertrauenswürdige Firmen wie Kaspersky verkauft wird sondern von dubiosen Privat Leuten betrieben wird.

1

Diese Webseite ist auch ein richtig gutes Ding. Wenn du Email Adressen sammeln willst, dann machst du auch so eine Webseite.

1

Meine Adresse war nicht betroffen, laut pwned

0

Was möchtest Du wissen?