Glück macht mich traurig

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann hast du eben zu wenig glückliche Momente, bzw. zu wenige Tage wie heute. Versuche sie zu wiederholen, dann geht das auch weg. Will nicht zuweit ausschweifen, aber vielleicht bedrückt dich ja auch unterbewusst das Leid, und damit dein Gewisssen, des Germanwingsflug, womit einen die Medien nicht in Ruhe lassen wollen und es bis ins letzte Detail ausschlachten. Vielleicht sagt dein Unterbewusstsein, dass es eben gerade falsch wäre total glücklich zu sein. Ich tendiere aber eher zu der anderen These ;). Notalgie spielt sicher auch eine Rolle.

Ich werde, wenn ich im Nachhinein an vergangenes Glück denke manchmal sehr still und teilweise fast schon traurig.

Meistens, weil das Glück einem nicht immer zur Seite steht und wenn du das immer im Hinterkopf ist, kann einen das runterziehen.

Es ist so eine Art "glückliche Trauer". Man trauert über eine Zeit in der man Glücklich war/ist und ist traurig darüber, dass es nicht mehr so ist oder momentan nicht so ist. Andererseits ist man aber auch glücklich darüber, weil man weiß was für eine tolle Zeit man da hatte. Mfg :-)

Glück ist immer nur für den Augenblick , aber es kommt immer wieder.....

Du bist heute melancholisch. Das ist normal, haben viele

Vielleicht sind das auch einfach nur Glückstränen..

Und der nostalgische Aspekt ist völlig normal.

Was möchtest Du wissen?