Damals wars Lust. Mittlerweile Zwang oder als eben ein gegebener Umstand.
Mich nervt wahnsinnig der krasse Konsum, prekäre Arbeitsverhältnisse in der Produktion, die teils negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Deswegen kaufe ich nur noch gebraucht oder hole Kleidung aus einem Umsonstladen. „Unbedenkliche“ Kleidung kostet mehr, als mein Geldbeutel vertragen kann :/

...zur Antwort

Ich laufe in der Freizeit so gut wie immer barfuß, provoziere damit auch gerne. In der Schule auch, klar, why not? ;) 

Vor allem, nachdem Lehrer dumme Kommentare und Grundsatzdiskussionen anfangen wollten, inwieweit das gesund sei, habe ich die halbe Klasse dazu bewegt, die Schuhe kollektiv und demonstrativ auszuziehen.

Ich wasche allerdings die Füße sofort, sobald ich daheim bin creme sie recht häufig ein, obs notwendig ist, keine Ahnung.

...zur Antwort

Ich würde in jedem Fall flache Schuhe tragen, am ehesten Schnürschuhe oder schlichte Sneaker.

...zur Antwort

Ich würde ja mal spontan sagen: Ruf an.

Ich muss aber dazusagen, dass Konversationen, die ich über Whatsapp führe meist über mehrere Tage/Wochen hinfortlaufen, dann muss ich nicht jeden Tag aufs neue die Konversation beginnen/ beenden/ nach Themen suchen.

MfG,

Maxi

...zur Antwort

Das Mezzo Giorno (Süditalien) ist von starker Armut, hoher Arbeitslosigkeit (v.a. bei der Jugend) und einer unterdurchschnittlichen Bildung geprägt. Der Norden allerdings ist um da um einiges besser dran, da er eher den Kontakt zum "fortschrittlichen" Resteuropa hat.

Einige Norditaliener und meiner Meinung nach meist Nationalisten wünschen sich in unterschiedlichsten Systemen auch die Abspaltung vom Süden, um sie nicht "mitfinanzieren" zu müssen.

...zur Antwort

Das ist keine negative Entwicklung, doe Rollenverteilung ändert sich hin zur Gleichstellung zumindest der beiden “Standardgeschlechter“.
Niemand klagt, dass Frauen heutzutage ein Konto eröffnen, wählen und arbeiten darf.
Und das ist natürlich richtig.
Und Männer sollten ebenfalls das tun, was sie wollen, oder was die Medien vermachen ;)

...zur Antwort

Ich habe Jogginghosen, die man in der Disco tragen kann. Und ich bin sehr modebewusst, trust me ;)
Mein Stiefbruder hat Hosen, die zu den Jogginghosen zählen, die man mjt Hemden kombinieren kann.
Mit manchen Jogging Pants gehe ich höchstens zur Toilette oder dem Kühlschrank.
Die Optik der Jogginghosen ist mittlerweile so vielseitig, dass man die Frage nicht eindeutig beantworten kann. Ich für meinen Teil sehe manche Jogginghosen wirklich als gesellschaftsfähig an, mehr als manche Destroyed Jeans, bei der mehr Bein als Hose zu sehen ist ;)

...zur Antwort

Warum einem Statussymbol nacheifern? Wer sich keinen BMW leisten kann, denkt nicht über einen BMW nach, und auch niemand würde anfangen, auf die Motorhaube seines Opel Corsa kleine Kreise zu malen.
Man muss nicht jedem Trend nachlaufen, erst Recht nicht, wenn man dadurch strafrechtlich belangt werden kann, finde ich.
Und qualitativ kann es zu Unterschieden kommen, obgleich die Qualität von Duplikaten mittlerweile sehr stark aufgeholt hat.

...zur Antwort

Ich denke, die anderen werden sich auch nicht ausziehen, in dem Alter tun viele das einfach nicht. Selbst wenn, bleibt einem ja selbst überlassen, ob man mit Shirts duscht oder ohne.

Mich wundert, dass Klassenfahrten bei euch mit Duschräumen ohne Kabinen sind, das hatten wir nie oÓ

...zur Antwort

Also, ich würde mal vage (haha!) behaupten, dass auch bei einem Waage-Mann das  Sternzeichen keine sonderlich große Rolle spielt ;)

Wenn ihr schon gekuschelt habt, dann scheinst du ihm ja durchaus sympathisch zu sein, sei also einfach du selbst :)

...zur Antwort

Bei mir wars nix besonderes. Aber das war nicht in einer festen Beziehung. Aber es tut auf jeden Fall nicht weh.

Sollte es ebenfalls ihr erstes mal sein, solltest du auf jeden Fall seine Gefühle im Griff haben und vorsichtig sein, denn ihr tut es dann schon weh.

...zur Antwort

Also, natürliche Selektion kann man wirklich am besten mit dem Satz "survival to the fittest" übersetzen, der, der am besten angepasst ist, überlebt.

Die künstliche Selektion ist abhängig von der Zuchtauswahl der Menschen. Dadurch wird der Fortpflanzungserfolg der Lebewesen gefördert, die die Eigenschaften besitzen, die der jeweilige Züchter anstrebt. Ein Beispiel sind Hunde, es gibt unzählige Hunderassen, allesamt wurden vom Menschen gezüchtet, den Anfang machten gezähmte Wölfe. 

...zur Antwort