Glaubt ihr, ein Hund erkennt nach 5 Jahren Trennung seine Mutter wieder?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also es gab schonmal den fall, dass leute in spanien urlaub gemacht haben, dort haben sie einen hund kennengelernt den sie leider nciht mitnehmen konnten und 3jahre später als sie wiedergekommen sind hat der hund sie freudig begrüßt... auch leute die in therapie gehen (für ungefähr 9monate) werden wenn sie wieder kommen auch freudig von ihren hunden erwartet... unter hunden ist es anders, die züchterin bei der wir unseren 2hund holen hat festgestellt, dass wenn sie mit 3monaten in ihr neues zuhause kommen, sie nach 3tagen wiederkommen müssen damit sie ihre eltern wiedererkennen... also scheinen sie ihre eltern schnell zu vergessen... was seltsam ist, denn es gibt ja hunde die sich regelmäßig begegnen und sich auch wiedererkennen...

Nein, dass kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Sie wird ihm fremd sein. Ein Hund ist ein Hund und ein Mensch ist ein Mensch...

Nein tut er nicht. Das ist einfach zu lange, Hunde können sich daran nichtmehr erinnern. Mein Hund wurde mit 8 Wochen von seiner Mama getrennt, jetzt ist er 9 Monate und letztens haben wir mal die Mama getroffen die haben sich überhaupt nicht verstanden und haben sich nur angeknurrt.

Hah...das hab ich mich auch immer gefragt...bis wir es zu einem Treffen geschafft haben. Er hat sie aber nur angeknurrt...vielleicht war er auch nur sauer, dass sie ihn wegggegeben hat?! Naja... *grins

Aber ich glaube schon, dass Hunde die Mutter am Geruch wiedererkennen. So eine Art Urinstikt...

Soweit ich weiß nicht! Hunde sowie auch Katzen vergessen dass sehr schnell. Deshalb sollte man auch darauf achten dass der "sohn" dann nicht versucht die "Mutter" zu decken.

Was möchtest Du wissen?