Glaubt ihr an UFOs?

Das Ergebnis basiert auf 48 Abstimmungen

Ja, es gibt UFOs 65%
Bestimmt, aber das Universum ist so groß, die kämen hier nie an 19%
Nein, alles Quatsch 17%

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, es gibt UFOs

Ja es gibt Unerklärliche Luftphänomene, hier in Europ ist in den Medien eher weniger beachtet, in den USA wird darüber eine Offene Debatte geführt, auch Das US Pentagon hat bereits bestätigt, das es UAP`s gibt, man sich nicht erklären kann woher dieser stammen und das diese UAP`s Flugmanöver und Fähigkeiten zeigen/besitzen,welche mit unserer derzeitgen Technik nicht durchführbar sind.

mmoerders 
Fragesteller
 15.05.2024, 03:43

Ja, der Whistleblower David Grush hat ja letztes Jahr sogar gesagt, dass es seit Jahrzenten einen regelrechten kalten Krieg um geborgene Technologie von "Nicht-Menschlichen Existenzen" geben soll und dass die Amis gut ein dutzend fliegender Untertassen irgendwo rumstehen haben sollen ... wenn das stimmt ey ... wir könnten echt schon längst fett mit Antigravitation rumcruisen aber nööö, führen erstmal schön Kriege um Öl 😅

2
neroren  15.05.2024, 03:47
@mmoerders

Das ist richtig, wenn alle mit Antigravitation herum fliegen würden, dann hätten Großkonzerne im Ölgeschäft keine Verdienstmöglichkeit mehr. Wenn man den Fortschritt bedenkt, wie schnell es vom Nintendo Gameboy zum Smartphone gekommen ist, lässt sich relativ klar sagen, dass da keine Menschen mal eben einen Geistesblitz hatten und etwas neues erfunden haben. Realistischer ist da eher Das "Reverse Engineering", das Rückentwickeln und kopieren weitaus höherer Technologie.

1
mmoerders 
Fragesteller
 15.05.2024, 03:58
@neroren

Wundern würde es mich mitlerweile tatsächlich auch nicht mehr. Aber ich trau den Menschen auch zu das allein zu schaffen. Ich mein, selbst so Sachen wie "Accoustic Levitation" wird ja auch dran geforscht. Könntest dir auf der Stelle paar Pläne ausm Netz holen, paar Teile bei Amazon bestellen, paar andere mit dem 3D-Drucker herstellen lassen, zack, hättest du ne kleine Schallkanone, mit der du 1mm große Styroporkugeln in der Luft schweben lassen kannst. Aber ich schweife ab 😅

0
PlueschTiger  17.05.2024, 09:06
@neroren

Ähm, eher nein. Was heute so als Erfindungen der Moderne verkauft wird ist sogar bisweilen Älter als die Bibel. Zentralheizung zum Beispiel gab es schon in einem Schiff zu Zeiten von Julius Cäsar. Wie Krankenhäuser aufgebaut sind, das mit den Getrennten Zimmern mit max. 4 Personen ist schon aus Zeiten Hippokrates. Wenn man das und mehr betrachtet, sieht man wie wenig sich die Menschen technologisch in der Basis weiterentwickelt haben, da wir eigentlich an etlichen stellen nur Details am Grundplan ändern.

Das Römische reich ist auch Paradebeispiel wie eine Fortschrittliche Nation zurückfallen kann. Von einer Nation welche Dutzende Meter hohe Belagerungstürme bauen konnte und Skorpione, zu einer Nation welche gerade mal ein einfaches Katapult zustande bekommt.

1
Bestimmt, aber das Universum ist so groß, die kämen hier nie an

Trotz Handys und unzähliger Kameras in alle Richtungen tauchte noch bisher nichts wirklich Glaubhaftes auf. Die unscharfen Wackelbilder haben sich fast alle als Fälschungen herausgestellt und die Videos kann man ja heute alle perfekt nachmachen.

Die Frage, die sich stellt, welches Ziel sollten die Außerirdischen haben, hier irgendwas zu machen? Reisen durch Raum und Zeit, um dann hier mit ihren Konservendosen übern Kornfeld abzustürzen oder diverse Lichter im Wald zu erzeugen, wie irre..

Die bräuchten sich ja nur auf der Rückseite des Mondes zu positionieren und von da aus alles zu beobachten, wenn sie wollten.

Die heutige "private" Aufnahmetechnik ist meiner Meinung nach auch noch zu fehleranfällig. Im Militärbereich gibt aber echte Top-Kameras und auch in Satelliten (gibt ja unzählige Satelliten), die alle bisher unzählige Bilder von der Erde gemacht haben, da müsste ja dann mal was eindeutiges dabei gewesen sein (mit smilie Bild und Handwinken sozusagen) (wenn es so was gäbe). Die technischen Entwicklungen kamen alle vom Menschen, die dann von Firmen in großen Entwicklungsabteilungen verbessert wurden, wo immer sehr viele Menschen dran gearbeitet haben. Man hat die Kongruenzprodukte aufgeschraubt und versucht diese zu kopieren und hat dabei noch mal einiges besser/billiger gemacht..

Ja, es gibt UFOs

Ja, ich glaube an UFOs und ALFs, allerdings nicht unbedingt so, wie es üblich dargestellt wird.

Jedoch KANN meiner Meinung nach gar nicht möglich sein, dass wir die einzigen Lebensformen sind. Leben ist ab einem gewissen Grad, wenn die richtigen Bausteine auf dem Planeten sind, eine zwingend resultierende Komponente. Und wenn es nur Bakterien sind.

Es gibt genug erdähnliche Planeten.

Im besten Falle kommen die nie hier an. Tun sie es, wird es, da bin ich mir sicher, um Rohstoffe und Neubesiedelung gehen und wir wären Geschichte. Wer solch eine Technologie hätte, für den wären Menschen primitives Vieh, das man einfach aus dem Weg räumen kann.

Ja, es gibt UFOs

Nach der Drake-Formel ist es nahezu sicher, dass es noch andere intelligente Lebewesen im Universum gibt.

Leider gelten die Naturgesetze im gesamten Universum und bisher deutet alles darauf hin, dass Einstein Recht behält und sich nichts schneller bewegen kann als das Licht.

Damit werden interstellare Reisen aber nahezu unmöglich denn allein unsere Milchstraße hat einen Durchmesser von 105.700 Lichtjahren.

Allein ein Radiosignal "Hallo, wir sind die Menschen und leben auf der Erde" nur durch ein Viertel der Galaxie mit Antwortsignal der Aliens "Hallo, Menschen wir sind die Aliens. Aufgepasst, wir schicken Euch mal alles was wir bisher erforscht haben." Würde rund 50.000 Jahre dauern. Vor 50.000 Jahren hatten wir Menschen gerade mal den Faustkeil erfunden.

Da massereiche Objekte wie zum Beispiel Raumschiffe dazu tendieren sich langsamer zu bewegen als Licht erhalten wir unglaublich lange Reisezeiten.

Also dürfte es keine UAPs bzw UFOs geben, zumindest keine die von Außerirdischen geflogen werden.

Allerdings haben wir auch noch keine Stasiskammern, Warpfelder, Raumkrümmer und Wurmlochwerfer erfunden. Außerdem haben wir bisher nur eine sehr begrenzte Vorstellung davon in welchen Formen Leben existieren könnte oder auf welche Wege diese Aliens mit uns kommunizieren könnten.

Eventuell sind sie schon lange in unserer Nähe und warten darauf, dass wir bestimmte Entwicklungsschritte durchlaufen. Zum Beispiel unsere Lebensgrundlage unseren Planeten erhalten.

mmoerders 
Fragesteller
 15.05.2024, 14:53

Ja, genau das ist, was ich auch immer sage. Man muss sich nur mal anschauen, was wir als Menschheit in den letzten 200 Jahren für einen technologischen Fortschritt erzielt haben. Vor paar hundert Jahren war das für uns noch der Donnergott, wenn irgendwo ein Blitz einschlug, heute laden wir damit unsere Smartphones ... und selbst Smartphones ... hätte man mir, als ich klein war, erzählt, ich hätte mit Mitte 20 bereits ein Gerät, halb so groß wie ne Scheibe Toast, mit dem ich von überall, jederzeit, auf das gesamte Wissen der Menschheit zugreifen kann, telefonieren kann, Fotos machen, zeichnen, Spiele spielen ... das hätte ich doch nicht geglaubt. Heute ist das ganz normal. Also wer weiß schon, was für Technologien zur Fortbewegung im Weltraum einer Spezies zur Verfügung stehen, die uns 500 oder 1000 Jahre voraus ist?

1
Ja, es gibt UFOs

Natürlich gibt es unbekannte Flugobjekte. Die haben allerdings einen irdischen Ursprung und werden im späteren Verlauf anders eingestuft.

Außerirdische Raumschiffe gibt es allerdings nicht in Erdnähe. Der nächste potenziell mit intelligenten Lebewesen bewohnter Planet ist Lichtjahre entfernt und wer die Technologie, hat diese Entfernung zu überbrücken, ist an einer primitiven Lebensform wie dem Menschen nicht interessiert.

mmoerders 
Fragesteller
 15.05.2024, 19:12

Irdischen Ursprungs, kann sein. Anders eingestuft, nein. Es gibt tatsächlich so einen bestimmten Prozentsatz, ich sage mal ca. 5% aller "UFO"-Sichtungen, die auch nach gründlicher Prüfung einfach unerklärbar bleiben. Und die bleiben nicht unerklärbar, weil irgendwelche Daten fehlen ... sondern gerade WEIL man alle Daten hat. Also z.B. die Aussage des Piloten, die Bestätigung des Co-Piloten, die Aufzeichnung vom Bordradar, die Bestätigung vom Bodenradar (wo dann mal eben ein Objekt bei 4fachem Überschall einen rechten Winkel fliegt ... das kann kein irdisches Flugobjekt, um genau zu sein ist das nach unseren Naturgesetzen sogar unmöglich, und trotzdem gibt es die Radaraufzeichnungen).

Und was die Intention der "Besucher" angeht ... weiß der Geier. Sagt ja auch niemand, dass es definitiv Außerirdische sind. Das ist ja nur eine Hypothese. Kann ja auch sein, dass es Dimensionsreisende sind, oder Zeitreise, oder vielleicht wohnen die einfach hier. Nichts genaues weiß man nicht.

0