Glaubt ihr an Gott? Ja/Nein? warum?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Ja, ich glaube an Gott 59%
Nein, ich glaube nicht an Gott 40%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, ich glaube nicht an Gott

Warum sollte ich?

Nenne mir einen plausiblen Grund.

22

genau das denke ich mir auch

0
37
@trickytricky91

ich habe als Antwort einige Gründe gegeben. Die können Sie sich ja mal ansehen, wenn Sie wollen.

1
17

Wer denkt hier noch philosophisch? :)

1
20

Als Beantwortung vom "Warum" kommt von dir ein "Warum sollte ich".

Schon ein wenig kindisch diese Antwort und auch kein wirklicher Grund.

0
Ja, ich glaube an Gott

Ich selbst bin Christ und glaube daran, dass die Bibel das ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschen (2. Timotheus 3,16-17; 2. Petrus 1,21). Für mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeit ihrer Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw.

Sehr interessant und empfehlenswert zur Frage ist m. E. folgender Artikel: http://gottesbotschaft.de/?pg=3048

Wenn die Bibel recht hat...
- gibt es einen Gott
- hat unser
Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft, die über das irdische
Leben hinaus in eine wundervolle ewige Existenz reich
- kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
- trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
- bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
- gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
- sind Himmel und Hölle Realitäten
- gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
- können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

18

Was ist wenn ich eine neue Bibel schreibe die vergrabe und in 1000 Jahren wieder ein anderer ausgräbt glauben die mir dann auch ?

0
46
@IchbinPilotAB

Nein, würden wir nicht, da sie nicht vom Heiligen Geist inspiriert wäre (vgl. 2. Timotheus 3,16; 1. Petrus 1,21).

0
Nein, ich glaube nicht an Gott

warum?

Warum sollte ich an Märchenfiguren glauben? Da kann ich genauso an die Existenz der Zahnfee glauben.

Ausserdem weiß ich gar nicht an welchen Gott ich glauben soll? Den oder den oder vielleicht den?

Das ist wie als würden 3 Mathematiker sich streiten ob Pi exakt 2, 3 oder 4 ist. Richtig ist keins von dem!

Und genau so handhabe ich das! Für mich muss etwas BEWIESEN sein. Märchengeschichten, welche gegen jegliche physikalischen und biologischen Gesetze verstoßen lehne ich prinzipiell ab! Märchenbücher sowieso.

Außerdem würde mir ein "Gott" nur im Wege stehen beim freien und wissenschaftlichen Denken!


Was Bestärkt euch in eurem glauben?

Ich habe keinen Glauben!


wie und wann seid ihr zu der Überzeugung gekommen, dass es keinen Gott gibt?

Als ich aus dem Unterleib meiner Mutter schlüpfte! Ich bin seit Geburt ein glücklicher nichtgläubiger Mensch und ich habe noch NIE auch nur ein Gedanke daran gefasst an solche Märchen zu glauben! Ich kann auch ehrlich nicht verstehen wie eine so aufgeklärte Gesellschaft noch an solchen Mythen festhalten kann! Aber sollen die machen. Es gibt Religionsfreiheit. Von mir aus können die auch an rosafarbende fliegende Einhörner glauben. Wichtig ist mir nur, dass sie MICH, andere Menschen, aber vor allem KINDERN damit nicht auf den Senkel gehen! Das geht zu weit. Mir macht das nix aus, ich kann diskutieren. Bei Kindern ist das aber Indoktrination! Und sowas ist für mich ethisch nicht vertretbar. Wie gesagt: Mir ist das völlig egal. Ich knall den Zeugen auch nicht die Tür zu. Ich diskutiere solange mit den, bis DIE sich umdrehen und freiwillig gehen. Denn irgendwann erkennen die, dass ich ein vollkommen sturer Bock bin, der nicht zu knacken ist!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Gruß
Omni




Was möchtest Du wissen?