Gitarre an Wand befestigen als Garderobe

3 Antworten

Habt ihr eine Idee?

Einschubbeschläge, z. B. PARADOR Art. PA0839 aus Edelstahl V4A (Foto) :-O

Wenn du mind. 3 Teile V-förmig anordnest, besser vier H-förmig, verdreht sich die Gitarre später auch nicht unter einseitiger Belastung, sondern kann nur senkrecht nach oben abgenommen werden :-)

Dabei rechte Teile an der Gitarre verdeckt anschrauben, linke aufschieben und mit doppelseitigem starken Teppichklebebend ausrüsten.

Gitarre gerade ausrichten und dann fest an die Wand drücken.  Gitarre nach oben abnehmen Dübellöcher der haftenden Wandteile markieren, Wandteile abnehmen, Dübellöcher setzen, verschrauben und Gitarre von oben passgenau aufschieben :-)


G imager761


 - (Gitarre, heimwerken, Wand)

Hängevorrichtungen, wie man sie auch für Küchenschränke verwendet. Diese schraubst Du nur auf der Rückseite an.

Du könntest aber auch einen "Gurt" aus einem Metallstreifen schneiden lassen und so biegen, als wäre es einer aus Stoff/Leder

Danke für deine schnelle Antwort. :-) Ja, an solche Hängevorrichtungen wie bei Schränken oder Bildern dachte ich auch schon. Das Problem hier, wenn ich den Gitarrenhals belaste kippt die Gitarre. Sie darf sich nicht bewegen wenn man die Spitze der Gitarre belasten sollte.

0

Im Prinzip ist die wesentliche Anregung ja bereits durch imager761 gegeben worden. Ich bin so ein "alter" Holzfriemler und mache solche Sachen gerne aus Holz. Dafür hebe ich aus Sperrmüllmöbeln gerne größere Teile aus Buchenholz (z.B. Tischbeine) auf, aus denen ich dann derartige Sachen fertige. Stell dir vier Stücke Buchenholz vor (anderes Holz, aus Fichte, Kiefer,... tut's auch!), ca. 3 cm * 10 cm * doppelte Dicke vom Korpus der Gitarre. Bei zwei Stücken schneidest du (rechtwinklig) eine Ecke von der Dicke vom Korpus der Gitarre aus. Das gleiche bei den zwei verbliebenen Stücken, nur dass der Ausschnitt jetzt so geformt sein muss, dass am Halsende der Bereich halten muss, in dem die Stimmwirbel (passender Ausdruck fällt mir gerade nicht ein) stecken. In den Ausschnitten gegenüber liegenden Enden deiner Halte-Elemente zwei Löcher durchbohren, passend andübeln und schon kannst du deine E-Gitarre von oben in die Halter einschieben. Wenn es ästheitisch ansprechender werden soll, kannst du die Ansichtseite der Holzstücke mit einer Stichsäge noch S-förmig "abrunden" und mit Raspel und Schmirgelpapier nachverschönern. Dann noch fein wachsen oder lackieren (farbig, als "Knüller" ?) - der Fantasie sind keione Grenzen gesetzt. Viel Erfolg!!!

Was möchtest Du wissen?