Gibts irgendeine Cola mit dem Süßstoff Xylit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hat mehrere Gründe. wie auch Soziopathie schon sagte, hat das u.a. auch wirtschaftliche Gründe. Es macht einfach keinen Sinn einen teureren Zuckeraustauschstoff zu verwenden der die gleiche Süßkraft wie Zucker hat. Zudem ist der Vorteil bei Süßstoffen, dass sie nahezu kalorienfrei sind. Xylitol hat mit 2,4 kcal / g immer noch 60% der Energiedichte von Zucker.

Zudem hat Xylitol noch die Eigenschaft, dass es im Mund einen Kühleffekt erzeugt, weshalb es vorzugsweise bei Kaugummis eingesetzt wird.

Was ist eigentlich der Hintergrund deiner Frage?

In Südamerika gibt es übrigens mit Coca-Cola life eine Cola bei der ein Teil des Zuckers durch Stevia ersetzt wurde und somit nur etwa halb so viele Kalorien hat wie traditionelle Cola.

dummst 09.03.2014, 17:59

dass so eine cola eben antikariogen und diabetikergeeignet wäre. der kühleffekt wäre auch nicht per se hinderlich, sondern könnte evtl. sogar einen vorteil darstellen.

1

Hallo,

das würde einfach keinen Sinn machen. Xylitol ist einfach erheblich teurer als Zucker nichtmal annähernd eine so starke Süßwirkung wie andere gebräuchliche Süßstoffe. Die Süßkraft pro Menge bzw Gewicht ist nur ca doppelt so hoch (bin mir aber nicht völlig sicher, sollte gegebenfalls bei Wikipedia nachzulesen sein) wie der von gewöhnlichem Zucker, während Aspartam und co mehr als die 200fache Süßkraft besitzen.

Die "bessere" Verstoffwechselung und die antikariogene Wirkung mögen zwar ernährungsphysiologisch besser sein, aber darum geht es in einem kapitalistischen System nicht. Auch wenn ich mich wie ein Verschwörungstheoretiker anhöre. Ferner verursachen große Mengen, und für Cola werden unzweifelhaft Unmengen an Süßkraft benötigt, abführend. Und niemand hat Lust, den Liter Cola, den er getrunken hat, eine Stunde später auf dem Klo wieder loszuwerden.

Der Grund, warum Xylitol also in Cola nicht vorhanden ist, ist, weil es einfach überhaupt nicht zweckmäßig ist. Bei Zahnpflegekaugummis hingegen ist er schon angebrachter, eben wegen seiner antikariogenen Wirkung und dem Umstand, dass die Menge in Kaugummis erheblich geringer ist.

Schöne Grüße.

Was möchtest Du wissen?