Gibt es in Deutschland wie in Japan "Hikikomori", Menschen die sich komplett zurückziehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, mich interessiert dieses Phänomen sehr und ich drehe einen Film zu diesem Thema. Wenn sich hier jemand findet, der Hikikomori betreibt, also sich in die eigenen vier Wände zurück gezogen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn er sich mit mir in Kontakt setzt. Für Recherche-Zwecke und auch aus Interesse würde ich gerne mit Dir chatten. 4waendefilm@gmail.com

Anjorka Strechel - Produzentin und Regisseurin des Films "4 Wände"

Ja, sowas gibts natürlich auch in Deutschland- simpel gesagt: Jeder Mensch, der tatsächlich Computerspielsüchtig ist, entwickelt sich ja in diese Richtung. Nicht bei jedem führt dass zur Aufgabe aller gesellschaftlicher Beziehungen und des Jobs, es kann aber dazu führen- das ist beim süchtigen Computerspieler ja auch die Hauptgefahr, da er, im Gegensatz zum klassischen Spielsüchtigen, ja keine großen Summen "verspielen" kann.

Allerdings ist die Situation in Japan bzw. in Südkorea wohl deutlich schlimmer als in Deutschland, da in Asien Computerspielen eher als "Sport" gesehen wird und ein höheres Ansehen hat als in Deutschland- exzessives Spielen ist deswegen akzeptierter als inDeutschland, was natürlich den "Einstieg" in süchtiges Spielverhalten eher begünstigt.

Ja das gibt es eigentlich in allen "westlichen" Ländern. Bei manchen Menschen mehr und bei manchen weniger ausgeprägt.

Und ob es sie gibt, mich zum Beispiel. Allerdings wird es in meinem (und in vielen anderen Fällen) "komplexe posttraumatische Belastungsstörung" genannt, du kannst bei Wiki ja mal nachschauen was das ist.

Und hier hat man vielleicht noch weniger Verständnis und wird noch weniger ernst genommen als in Japan, da es leider immer wieder Leute gibt, die es "cool" finden, sich selber "Hikkikomori" zu nennen und verwechseln dabei vielleicht etwas mit einem Otaku, der zwar extrem mit seinem Hobby (wie zB zocken) beschäftigt ist, aber nicht unter einer Sozialphobie leidet. Und da das "Krankheitsbild" noch nicht so bekannt in Deutschland ist, ist es auch schwierig, es den Leuten zu erklären. Ich rede darüber auch lieber wenn dann anonym wie im Internet (am liebsten aber gar nicht).

Was möchtest Du wissen?