Geschwindigkeit, eines Autos nach 100m Fall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte das mal in der Schule war mit mit der Formel aber nicht mehr sicher. Im Internet stand s=g/2*t. Das muss dann nach t umgestellt werden also s/g/2=t Also 100/4.9=t t=2.04 Ich bin mir zwar nicht ganz sicher aber ich glaube das sollte richtig sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
30.08.2016, 19:35
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher 

Wie sollte es dann dem Fragesteller helfen ?
Solche Antworten liebt hier jeder.
Außerdem ist  - wie zu zu erwarten - auch die Formel für s falsch
Außerdem - wurde nach der Geschwindigkeit gefragt und nicht nach der Zeit.
Ein bisschen darfst du dich wohl schämen ob solcher Antwort - oder?


1
       E_kin = E_pot
1/2 * m * v² = m * g * h
1/2 * v² = g * h
v² = 2 * g * h
v = Wurzel(2*g*h) [m/s]

g=10m/s² , h=100m kannste selber einsetzen und alleine ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall :

V = Würzel(2 x 100m x 9,81m/s^2)

Also ~44,29m/s  x 3,6 = 159,44km/h

Die Maße des Fahrzeuges spielt hierbei keine Rolle. Der Luftwiderstand wurde ignoriert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abhängig von Größe und Schwerpunkt :x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nick0703
30.08.2016, 18:14

Wir sollen die Reibung nicht beachten

0

Was möchtest Du wissen?