Gerüst als Blitzableiter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also es gilt , der höchtse punkt des gebäudes , wo eine metallspitze vorhanden ist, ist der punkt, indem der blitz einschlagen wird.

Meist sind die gerüste aber niedriger, so daß von dort keine gefahr droht. In der regel ist am höchsten punkt des gebäudes ein blitzableiter angebracht.

Das gerüst kann auch deshalb nicht als blitzableiter funktionieren, weil es keinen tiefenerder hat, indem der strom abgeleitet wird. Weiterhinn sind die rohre des gerüstes, in der regel nicht gut leitfähig ( oxydierte oberflächen ).

also, bin kein Physiker, aber ich würd mal sagen, es dient nicht als Blitzableiter, weil es doch gar nicht weit genug in den Boden geht ....

Ein Gerüst aus Stahlbauteilen ist ein Leiter... durch seine Höhe auch ein sehr guter Blitzableiter (keine höheren Gebäude mit Blitzfangeinrichtungen in der Nähe).

Letztendlich ist aber das Gerüst kein besserer Leiter als das Gebäude selbst...warum sollte der Blitz also dort einschlagen? Gesucht wird stest der Weg des geringesten Widerstandes zwischen Himmel und Erde.

Wegen einem Gerüst vor deinem Haus musst du dir also keine Sorgen machen!

Was möchtest Du wissen?