Gekaufter Hefeteig für die Pizza

7 Antworten

Normalerweise müsste es sich hierbei um einen süßen Teig handeln., du musst mal schauen ob Zucker dabei ist und an welcher Stelle, wenn es nicht gerade an erster Stelle geht, müsste es klappen...belegen kann man die Pizza wie man möchte, es sollte nur Tomatensoße darunter und Käse darüber sein...gutes Gelingen :-)

Ein Stückchen absägen, auftauen, probieren: Dann wisst Ihr, ob es süß ist (sehr wahrscheinlich) oder nicht.

Ich schätze mal, wenn er für Blechkuchen und Berliner ist, dass es dann ein süßer Hefeteig ist. Den würde ich für Pizza nicht empfehlen. Es sei denn, Ihr hab einen abartigen Geschmack zwinker.

Pizzateig ist sooooo leicht zu machen. Probiert es einfach mal aus, den selbst zu machen. Ich habe mich 25 Jahre lang nicht dran getraut. Mittlerweile kaufe ich keinen fertigen Teig mehr.

Am längsten dauert wirklich das warten, bis er gegangen ist.

Danke, ich mache ihn selbst!

Aus dem anderen Teig mache ich einfach einen Apfelkuchen :)

0

Den kannst du verwenden.

Bei Aldi gibts einen Hefeteig, der nach dem Knack und Back Prinzip funktioniert, den verwende ich unter der Woche manchmal, wenn es schnell gehen muss.

Genau! Gibt's im Kühlregal. Wir sagen immer "Pizza-Bausatz" dazu. Ist auch noch Tomatensugo dabei.

Ja, ich weiß! Und eigentlich mache ich auch alles am liebsten selbst, aber der Tag hat leider meistens nur 24 Stunden und dann ist meine Schaffenskraft auch hinreichend erschöpft. Für die 25. Stunde ist der Bausatz dann ideal. Und er füllt vor allem wunderbar ein Standardblech im Backofen. Dafür reichen nämlich in der Regel 300 g Mehl für die Teigherstellung, es sei denn man liebt den dicken amerikanischen Boden. Ich nicht! Wenig Hefe, lange Garzeit im Kühlschrank - wunderbarer Teig.

0

Was möchtest Du wissen?