Geige gibt keinen ton ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich spiele schon seit längerer Zeit Geige und würde dir empfehlen zu schauen ob der Bogen leicht über die Saiten gleitet oder über die Saiten kratzt. Wenn der Bogen leicht gleitet musst du mehr Kolophonium benutzen, wenn der Bogen kratzt war es schon zu viel. Das Kolophonium fest ist ist normal. Das ist bei mir auch so. Damit der Ton schön voll klingt drückst du am besten fest auf. Damit dir das Geige spielen richtig gelingt würde ich dir auch Geigenunterricht empfehlen. Das Geigespielen allein zu erlernen ist kompliziert.

Lg

Danke .

ich habe inzwischen herausgefunden das das Kolophonium vorher mit raspelpapier angerieben werden muss, weil es sonst zu glatt ist. Jetzt funktioniert es

1

Also ich habe mein Kolophonium noch nie angeraut. 🤷‍♀️

Auch ich empfehle dir, das Instrument mit einem Lehrer zu erlernen. Handhaltung, Körperhaltung, Bogenstrich… das alles ist wichtig.

Das Kolophonium sollte qualitativ hochwertig sein, sonst können die Haare am Bogen auch mal verleben. Nimm das Kolophonium in die hohle Hand und streiche lange u gleichmässig mit dem Bogen darüber. Vermeide die Haare mit den Fingen zu berühren, der Schweiß der Hände beeinflusst die Haare am Bogen u kann auch für Verklebungen sorgen.

Das Kolophonium musst du minuten- bis stundenlang in deinen Bogen einarbeiten oder einstreichen. Die Saiten müssen am Bogen kleben, aber nur so stark, dass die sich wieder lösen, einmal schwingen, dann wieder kleben usw.
Im Prinzip ist das nicht anders als bei einer quietschenden Tür, ein steter Wechsel zwischen Haften und Lösen.

Im Prinzip ist das nicht anders als bei einer quietschenden Tür

So klingt es ja bei Anfängern auch *eg*

0

stundenlang?? Zum Glück nicht XD

0

Bis die neuen Bogenhaare ausreichend mit Kolophonium benetzt sind vergeht eine gewisse Zeit. Du mußt den Bogen schon mehrere Male mit Kolophonium bestreichen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?