Gefälschte Celine Tasche beim Zoll

4 Antworten

Ich denke mal das sich der Zoll für eine einzelne Tasche kaum interessiert.

Wenn ein Grenzbeschlagnahmeantrag durch den Rechteinhaber bei deutschen Zoll vorliegt ist der Zoll verpflichtet sich auch für nur eine Tasche zu interessieren. Im Postsendeverfahren gibt es keine Ausnahmeregelungen.

1

Wenn du die Tasche für dich als Eigenbedarf bestellt hast, wird dir da nichts passieren. Es kann allerdings sein, dass der Zoll die Tasche aus dem Verkehr zieht, dann sind die 43€ weg...

"Eigenbedarf" kennt der Zoll nicht. Nicht nur die 43 EUR sind weg, sondern es kann auch noch eine kostenpflichtige Abmahnung mit Unterlassungserklärung vom Markenrechtsinhaber kommen. Das kann schnell ein paar hundert EUR kosten.

0

Bei Preisen von etwa 1000 EUR für eine originale Céline war Dir das ja sicher vorher klar. Dann sollte man sich auch mit den möglichen Konsequenzen beschäftigen. Bei vorliegendem Grenzbeschlagnahmeantrag geht es hier weiter...

http://dejure.org/gesetze/MarkenG/150.html

Im Gegensatz zum tolerierten Mikroimport im Rahmen der Reisefreigrenzen im Reiseverkehr gibt es im Postsendeverfahren keine Ausnahmen bei gefälschter Ware.

Was möchtest Du wissen?