Gedicht Interpretationsansatz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gedicht ist offensichtlich barocker Prägung, klingt sehr nach erhebenden Vierzeilern aus dieser Zeit.

Demnach ist die Grunddimension religiös, was der erste Vers ja eindeutig aussagt: das scheinbare Paradox löst sich auf, wenn man annimmt, dass das eigentliche Leben nach dem Tod kommt, als das ewige Leben (im Himmel) ist.

Der übrige Teil ist nur noch dem Leiden gewidmet. Das Leiden wird hier einfach aus christlicher Sicht legitimiert:

Das irdische Leben ist  weitgehend Leiden (s. Jammertal), so dass das Sterben uns von ihm eigentlich befreit. Deshalb sollen Leiden und Tod akzeptiert werden.

Herzlichen Dank für den Stern ! :)

0

Wo ist das Gedicht?

Was möchtest Du wissen?