Garantieleistung? Gerät erneut defekt nach Reparatur außerhalb der Garantiezeit

5 Antworten

Das Gerät war in der Gewährleistung bereits mit einem Mangel behaftet !

In der Regel beginnt die Garantie ab dem Zeitpunkt der restlosen Mängelbeseitigung neu zu laufen !

Tritt der gleiche Schaden wieder auf, sind noch andere Schäden feststellbar die kausal auf den Vorschaden zurück zu führen sind, handelt es sich um einen z.g. Mangelfolgeschaden der selbstverständlich zu beheben ist !

Die Werkstatt, insbesondere Bei Autos weisen dann auf einen anderen Schaden hin, der möglicher weise gar nicht vorhanden ist, um sich so aus der Verantwortung zu stehlen ! !

Nicht eindeutig zu beantworten, hängt von den Garantie- bzw. Gewährleistungsbedingungen ab. Das ist immer unterschiedlich (leider). Oft aber gilt auch für eine Reparatur auf Garantie wieder eine Gewährleistung von 12 Monaten. Genaueres findest Du in den AGBs, die in dem damaligen Kaufvertrag aufgeführt sind.

Stimmt, nicht eindeutig zu beantworten - hängt neben den individuellen Regelungen auch von dem individuellen Sachverhalt ab. (also die AGB und Garantiebedingungen bei Kauf, bei Reparatur, von der Art und der Ursache des Fehlers, von dessen Beweisbarkeit etc.) Dann sind auch noch Garantie und Gewährleistung auseinander zu halten.

vielen dank für eure antworten. ich habe auch das gefühl, dass es sich hierbei um eine Mängelbeseitigung handelt. immerhin trat derselbe schaden am selben teil erneut auf. Allerdings erhält man bei der Rechtsschutzversicherung keine Rückendeckung, da das Gerät gewerblich angeschafft worden ist. was würdet ihr tun? im prinzip steht der interessent jetzt gegen Goliath allein dar.

Eine Reparatur verlängert keineswegs die Garantiezeit oder Gewährleistungszeit, hier ist eine Kulanz seitens des Händlers und/oder der Herstellers gefragt.

Was möchtest Du wissen?