Garagenboden pflastern oder Betonieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Maxizucker!

Mein Garagenboden ist vor einigen Jahren neu betoniert worden, ich habe mich belehren lassen

15 cm Beton, leichte Neigung de Bodens nach außen damit etwaiges Wasser abfließen kann

Zwischen Boden und Wänden ist ein kleiner, ausgefüllter Spalt. Angeblich verhindert das Risse in den Wänden

Schönen Tag

die Fuge zwischen Wand und Boden ist zur Verhinderung von Rissen im Estrich bzw. Beton bei Ausdehnung oder Schwinden.

2

Wenn du Pflasterst hast du Fugen. Ist dann irgendwas am Motor undicht, dann suppt das durch die Fugen bis es irgendwann im Grundwasser ankommt. Insofern keine wirkliche Option.

Betonieren, Estrich drauf und mit einer abwaschbaren Farbe abschließen.

Eine Dehnungsfuge verhindert, dass die Bodenplatte reißt, wenn sie durch Temperaturschwankungen arbeitet und eine leichte Neigung verhindert Pfützenbildung. Bei einer abwaschbaren Endversiegelung kannst du eventuelle Pfützen sowieso einfach wegwischen.

ok danke hört sich gut an. Hoffe muss nicht im Winter ständig wischen dann..aber hat der Essstrich nicht auch Abrieb nach Jahren?

0

die Fugen zwischen den Verbundsteinen müssen mit feinem Sand gefüllt werden (einfegen), dann sickert auch nichts in das Grundwasser. Die Endversiegelung muss vor allem beständig gegen Tausalz sein.

0
@nagel

Wenn was ausläuft, bekommt man es trotzdem nicht vernünftig weg, vor allem wenn es Betonplatten sind, da sickert es in die feinen Fugen und wird regelrecht aufgesaugt. Ebenfalls in den Fugen zwischen den Platten.

Und wenn man sie irgendwann rausreißen will, hat man Sondermüll.

0

Habe meine Garage mit Betonverbundsteinen "gepflastert". Das schädigt nicht die Umwelt, da es innen ist.

Hat den Vorteil bei späteren Unebenheiten die Steine herauszunehmen , ausrichten und neu einsetzen. Voraussetzung ist eine feste Untergrundschicht (Schotter verdichtet).

Mit Beton und Estrich ist es zwar "eleganter", ist jedoch empfindlich gegen Risse uns im Winter gegen Tausalz, wenn der Estrich nicht mit z. B. Epoxidharz geschützt worden ist.

Würde der Epoxidharz ausreichen auf dem Estrich?

0
@Maxizucker

ja, bei zweifacher Beschichtung (Grundierung und Deckbeschichtung aus normalem und transparentem EP-Harz).

1
@nagel

Was kostet ca ? 9m lang 6 m breit

0

Meine Garage ist gepflastert und ich würde es immer wieder machen, bei Beton hast du immer das Problem das Wasser versickert nicht und sollte das Auto mal Öl verlieren bekommt man den Fleck sehr schwierig wieder weg.

Und wenn sich nach paar Jahren einige Steine lockern etc?

0

Pflastern ist keine gute Option für die Umwelt.

Was möchtest Du wissen?