Gab oder gibt es im traditionellen Taekwondo auch Griff-, Hebel-, Fege- und Wurftechniken wie im Karate?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi :) ja es gibt griff und Hebel Techniken im traditionellen Taekwondo. Die ersten lernt man, soweit ich mich erinnern kann, schon ab dem Weiß-Gelben gurt. Darunter verstehen sich die "standart" SV griffe wie es sie auch in anderen Stilen wie Ju Jutsu gibt (Armhebel über die Schulter zb)

Woher ich das weiß:Hobby – Trainiere seit mehreren Jahren Kampfsport (trad. Taekwon-Do)

Als TKD-Experte wollte ich dich mal fragen, ob euch im TKD die Bedeutung vom - Zurückziehen der Faust zur Hüfte bei gleichzeitigem Stoßen der anderen Faust - (wird im Karate "Hikite" genannt) erklärt wird? Im Karate wird das hierzulande sehr stiefmütterlich behandelt, obwohl das so eine essenzielle und charakteristische Bewegung ist. Viele Lehrer/Meister denken, dass sie es wüssten, jedoch habe ich nach meinen Recherchen feststellen müssen, dass fast keiner die wahre Bedeutung dahinter wusste. Viele meinen, dass so bessere Kraft entwickelt wird. Das ist aber totaler Schwachsinn, wenn die zurückziehende Hand nichts inne hat.

1
@y0u5t3r

Um ehrlich zu sein hab ich das nie wirklich hinterfragt. Ja dieses zurückziehen der Faust während die anderen Faust schlägt bzw angreift gibt es auch im TKD. Ich dachte auch es wäre dazu da um besser Kraft zu entwickeln, was aber auch nicht wirklich sein kann. Kannst du mich aufklären wie das im Karate ist?? :-)

0

ja es gibt sowas in taekwando, sind denke ich bisschen anders und heißen vor allem anders

aber

Bisher habe ich aber solche nicht im Taekwondo gesehen.

1
@y0u5t3r

ich hab nur taekwando gemacht,

also die selben sind das wahrscheinlich nicht

aber es gibt natürlich verschieden schläge griffe und tritte

0

beide Kampfsportarten sind sehr verwandt.

Bisher habe ich aber solche nicht im Taekwondo gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?