Mit 16 ausziehen ja/nein aufgrund familiärer Probleme?

Hallo.

Kurz zu mir, ich bin ein 15 Jähriges Mädchen welches im September seine Ausbildung beginnt und ende Mai 16 wird. Ich habe schon immer probleme zuhause. Mein Vater ist mir gegenüber schon mehrmals handgreiflich geworden und behandelt mich nur noch wie dreck( meckert mich wegen jeder kleinigkeit voll, wie z.B. wenn mir mal was runterfällt und das selbst wenn es nicht kaputt geht). Dies hat vor 3,5 Jahren dazu geführt, dass ich verzweifelt zur Polizei gegangen bin. Mit 12 wusste ich eben noch nicht was richtig und falsch ist. Mein Vater wurde zu 2000€ Bußgeld verklagt, bezahlt aufgrund dessen gar nichts mehr für mich. Klamotten, elek. Geräte und teilweise Essen soll ich selbst bezahlen. Ein Alkoholproblem hat er auch. So trinkt er (wenn er nicht arbeiten muss) täglich mehrere Flaschen Bier (schon mal nen Kasten an einem Abend) und ist auch häufig in meiner Anwesenheit hacke.

Ich würde sogar schon behaupten das meine Psyche einen kleinen knacks von den erlebnissen bekommen hat.

Bis auf einige Streiterein verstehe ich mich mit meiner Mutter relativ gut. Allerdings ist das Verhältnis meiner Eltern das komplette gegenteil von gut.

Trotzdem kümmert die beiden nichts. Etwa wenn es mir schlecht geht, meine Noten, generell meine schulische Leistung.

Nun zu meiner Frage. Wie bereits geschrieben will ich ausziehen und das bestmöglich ab September. Ich fange in diesem Monat meine Ausbildung an und verdiene ca 1000€ brutto. Ist es möglich mit diesem Gehalt auszuziehen? Und ist mein Grund überhaupt berechtigt oder komplett übertrieben.?? Oder würde es was bringen mal zum Jugendamt zu gehen?

Danke

...zur Frage

Hallo.

Es ist traurig sowas lesen zu müssen und ich kann dich natürlich gut verstehen, dass du ausziehen willst. Auch wenn ich aus einer ganz guten Familie komme kenne ich dieses Thema bereits durch meine Freundin, die ebenso mit 15 ausgezogen ist weil sie es zuhause nicht mehr ausgehalten hat.

Nur nebenbei: Was ist das denn bitte für ne Ausbildung bei der du im ersten Jahr 1000 brutto verdienst??? das ist für eine Ausbildung eine gigantische Summe, vorallem im ersten lehrjahr.

Ja, es ist möglich mit diesem Gehalt auszuziehen. Jedoch musst du bedenken, dass du dir damit nicht gerade viel leisten kannst was Wohnung angeht. Klar gibt es 1 Zimmer wohnungen um 3-500€ jedoch ist dies nicht jedermans sache. Aber lieber eine 1 Zimmer Wohnung als zuhause bei solchen Eltern leben...

Klar kannst du dich auch beim Jugendamt melden, ob es dir hilft ist eine andere Sache. Das Jugendamt wird die Einstellung deines Vaters wohl kaum ändern können.

Viel Glück.

...zur Antwort

Also wenn du wirklich jedes Detail wissen möchtest dann jeden einzelnen MCU film (von Iron Man angefangen)

...zur Antwort

Erstens ist UFC kein Kampfsport. UFC heißt die amerikanische Organisation die MMA Kämpfe austrägt.

MMA ist im moment sehr gehypt, trotzdem wird Boxen immer beliebt bleiben weils einfach schon sowas wie Tradition ist.

...zur Antwort
Was ist berühmter,bekannter, mehr Geld?"

Was genau soll das eine mit dem anderen zu tun haben? Denkst du weil Boxen "berühmter" ist als Ninjutsu ist es automatisch "besser"?

Ich empfehle dir einfach mehrere Probetrainings zu absolvieren, die sind meistens kostenlos und geben dir einen kleinen, kurzen Einblick in die verschiedenen Stile.

...zur Antwort

Höre sehr gern Techno, schick mal den Link für deinen Channel.

Auf Soundcloud zählt genau das, was auch auf allen anderen Platformen gilt (unter anderem auch auf Youtube), Geduld und Glück. Kein Interpret ist von heute auf morgen groß geworden. Das braucht Zeit

...zur Antwort

Boris Brejcha ist klasse :) er bringt immer dieses gewisse etwas in seine Tracks.

Leider ist er der Einzige der drei von dir genannten Artisten den ich kenne und seit einiger Zeit höre.

Ich würde dir Sam Paganini empfehlen, der kommt Brejcha meiner Meinung nach nahe. Sonst empfehl ich dir noch Florian Meindl.

Wenn du mehr auswahl bezüglich Techno Musik haben möchtest empfehl ich dir die Youtube chanels "The Prisoneer", "HATE" und "FLASH Recordings"

...zur Antwort

Bei allem Respekt...aber findest du wirklich er ist ein guter Lehrer? Alkohol trinken im Training geht meiner meinung nach gar nicht und vom wehtun will ich gar nicht anfangen. Was das Schreien angeht, da hat jeder Trainer/Lehrer seine eigene "Erziehungsmethode". Ich habe ebenfalls Taekwondo trainiert. Mein Meister war eigentlich ein ganz ruhiger, hat nie geschrien oder sonst was. Als ich dann mal bei einem Wing Chun Kung Fu Probetraining teilnahm war der Ton dagegen wieder ganz anders.

Dass Kampfsport nichts für Mimosen ist ist klar, aber ich persönlich würde bei jemanden der nur rumschreit nichts lernen. Ich weiß ja nicht was du sonst so für einen Draht zu deinem Lehrer hast und inwiefern er dir "wehtut". Außerdem verstehe ich nicht wie er dich als sein Liebling bezeichnen kann wenn er dir all diese Dinge die du da geschrieben hast antut. Wenn mit mir jemand schlecht umgeht scheue ich auch nicht davor zurück mit ihn das selbe zu tun. Also ich hätte an deiner Stelle jetzt keine Furcht davor ihn die Meinung zu schreiben oder eventuell sogar ins Gesicht zu sagen. Solltest du das doch nicht hinbekommen erfinde einfach was. Vielleicht kannst du dir das Training nicht mehr leisten, hast private Probleme oder eine Verletzung die dich am Sport hindert.

...zur Antwort
Ja! Ich habe einen Fetisch.

Ich habe mit 15, 16 Jahren bemerkt, dass ich plötzlich auf Frauen stehe die etwas mehr auf den Hüften haben (oder auch ziemlich viel). Habe mich anfangs dafür sehr geschämt, vorallem weil in der heutigen Zeit ja sehr viel auf "schlanke" Frauen geachtet wird. Es ist nicht so, dass ich von schlanken Frauen total abgeneigt bin, aber es ist für mich mehr oder weniger wie ein "Bonus" wenn ich eine Freundin habe die etwas dicker ist weil ich es einfach attraktiver finde :-)

...zur Antwort

Okay also erstens: MMA ist KEIN Kampfsport. MMA bedeutet Mixed Martial Arts was auf Deutsch so viel wie "gemischte Kampfsportart" bedeutet. Es ist ein Hybridstil, ein Misch aus verschiedenen Kampfsportarten. MMA besitzt die Schläge aus dem Boxen, die Würfe aus dem Judo, die Tritte aus dem Taekwondo und die Würgegriffe aus dem Brazilian Jiu Jitsu.

Ohne die ganzen Stile wie Karate, Judo Taekwondo und co würde es MMA also gar nicht geben. Das versteht aber der 0815 Möchtegern Kampfsportler/Discoschläger nicht, da er sich sein Niveau vor langer Zeit schon aus seinem Spatzenhirn geschlagen hat.

Ich persönlich bevorzuge lieber K1 Kickboxing. Im MMA ist dieses angeberische, arrogante Macho gehabe fast alltäglich, was mich sehr stört. Natürlich gibt es in jedem Professionellen Kampfsort, wie auch im Boxen, immer wieder Böse Buben die sich gegenseitig provozieren, sich böse Wörter an den Kopf werfen etc. Im MMA wirkt es aber für mich so als ob dieses beh*nderte Gegaffe mehr im Vordergrund steht als der eigentliche Sport. Wenn ich Show will schaue ich WWE ;-)

Ich persönlich habe Taekwondo und Kung Fu trainiert. Natürlich ist der MMA Sport an sich nicht schlecht. Aber ich persönlich trainiere lieber was anderes. Geschmacksache eben. LG

...zur Antwort

Um ehrlich zu sein kann man das so einfach nicht sagen. Kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen. Die Lebenszeit hängt von so vielen verschiedenen Faktoren ab. Rauchst du? Hattest du viel Stress in deinem Leben? Wie ist deine Psychische Verfassung? Bist du am Land oder in der Großstadt aufgewachsen (wegen so Sachen wie Autoabgasen etc.)

Natürlich ist Sport gesund für Körper und Seele aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es das Leben "verlängert".

...zur Antwort

Ich schließe mich meinen Vorredner an und glaube ebenso, dass man das sogenau nicht wissen kann, es sei denn, es wurde tatsächlich mal irgendwie, irgendwo, irgendwann mal zu seinen Lebzeiten gemessen. Lee ist schon lange nicht mehr unter uns und trotzdem treten immer wieder "lost footages" auf die ihn angeblich beim Kämpfen zeigen und/oder was auch immer.

...zur Antwort

Die koreanische Bezeichnung dafür ist Dollyo Chagi (falls du nur den einen Kick vor der Drehung meinst)

Ich würde dir empfehlen es sein zulassen. Es gibt nicht aus Jux und Laune Kampfsportkurse mit professionellen Trainern. Wenns so einfach wäre könnte jeder Kampfsport von Zuhause aus lernen. Bevor du dir selbst irgendwas falsches beibringst heb dir die Motivation für dein Training in deiner Schule auf.

...zur Antwort

Kommt ganz darauf an was du unter Zusammenfassung verstehst? bei transfermarkt.de/at findest du ein Register aller Spielergebnisse (egal ob liga oder international). Da siehst wer gespielt hat, wann gespielt wurde, wo gespielt wurde, gabs Karten? etc.

...zur Antwort