Funk oder Radio durch Lautsprecher ohne Internet hä?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo therocknero,

Dieses Phänomen kommt sehr häufig vor und ist bekannt.

Technisch gesehen kann jedes Elektronische Gerät, das einen Audio-Verstärker beinhaltet, ungewollt wie ein normales Radio-Empfangsteil  funktionieren, jedoch mit einer Einschränkung:

  1. Bei einem normalen Empfänger kannst du aus den  vielen Funkwellen, von denen wir umgeben sind, eine bestimmte Frequenz auswählen, indem du den Schwingkreis im Eingang des Empfängers auf diese gewünschte Frequenz abstimmst, also damit in Resonanz bringst.
  2. Die aktiven PC-Lautsprecher deines Vaters hingegen haben natürlich keinen abstimmbaren Schwingkreis im Eingang der Verstärkerelektronik, aber das Anschlusskabel und die Eingangskapazität des Verstärkers bilden ebenfalls einen Schwingkreis, der aber sehr breitbandig und unempfindlich ist.
  3. Wenn jetzt Funkwellen stark genug sind und zufällig auf diesen ungewollten Schwingkreis treffen, werden sie in der ersten Verstärkerstufe, die heute immer mit Halbleitern (Transistortechnik) bestückt ist, demoduliert (das Audiosignal wird von der Funkwelle abgetrennt und hörbar gemacht) und dann weiter verstärkt und in den Lautsprechern wiedergegeben.

Der Ingenieur, der für die Entwicklung der der Verstärkertechnik in den PC-Lautsprechern verantwortlich ist, hat wahrscheinlich aus Kostengründen auf einige Bauteile verzichtet, die diesen "Spuk" zuverlässig verhindern würden, jeder Hochfrequenz-Elektroniker weiß sofort, was er tun muss, um diesen ungewollten Empfang zu verhindern.

Jetzt zur Frage, um welche Funkwellen es sich handeln könnte.

  • In Frage kommt zum Beispiel Flug-Funk, der ist immer in englischer Sprache und ziemlich monoton. Flugzeuge kommen und gehen, wenn gerade gequatscht wird und das Teil ist in der Nähe deines Wohnortes, kann das das empfangene Signal sein.
  • Dann kommt noch militärischer Funk in Frage, ebenfalls englisch....und wenn überhaupt, dann nur ganz, ganz selten auch mal Marschmusik ;-)....also nichts für die Charts, absolut unprickelnd.

Ich kann dir das Phänomen technisch Präzise beschreiben, aber dann müsstest du mindesten Funktechniker sein, um das zu verstehen, deshalb ein paar Links zu Seiten, die das gut erklärt.

Alle folgenden Links nach dem ersten sind von mir verändert worden, da man bei GF nur einen Link posten darf. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www oder das y durch http, kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-29-12593.html

x.pcmastersforum.de/61829-ungewollter-radioempfang-aus-den-pc-lautsprechern.html

Die einfachste Art des Radios ist der Detektorempfänger. Jeder PC-Lautsprecher beinhaltet grundsätzlich Bauteile, wie sie in diesem primitivst-Empfänger vorhanden sind und kann deshalb wie dieser Detektorempfänger funktionieren:

y://de.wikipedia.org/wiki/Detektorempf%C3%A4nger

y://elektronikbasteln.pl7.de/funkstoerungen-mit-einfachen-mitteln-beseitigen.html

Bei Fragen kannst du dich melden.

Grüße, Dalko

Wobei es durchaus vorkommt, nicht nur einen sondern gleich mehrere Sender/Stimmen etc.. hören zu können. Locker gesagt "sog. Gemischtwarenladen" hörbar.

Handelt sich normalerweise um Empfang gleich mehrerer Rundfunksender meist aus dem KW-bzw. Mittelwellenbereich.

Wenn Kabelverbindung zwischen Lautsprechern vorhanden: Offenbar eine sog. Resonanzfrequenz mit der Kabellänge erwischt, wodurch sich KW-Aussendungen bzw. deren Frequenzen auf deine Soundkarte aufmischen und hörbar sind. Abhilfe: u.a. Änderung der Kabellänge bzw. abgeschirmtes Kabel verwenden.

Auch mal prüfen, ob in deiner Nähe KW-bzw. Mittelwellensender sind, erkennbar an hohen gut 100m hohen Gittertürmen. Wenn zutreffend, dann unbedingt abgeschirmte Kabel für Lautsprecher bzw. PC benutzen, sonst mischen sich mit einiger Garantie Grossignaleffekte auf der PC-Soundkarte auf und führen zu den entsprechenden Effekten.

Kommerzielle Funkdienste z.B. Flugfunk wie von einem anderen GF-Nutzer erwähnt, interferiren normalerweise nicht andere elektr. Geräte, Funkanlagen etc..Dafür ist deren Sendeleistung zu gering. Im übrigen würden die Betreiber derartiger Funkdienste in Fällen "unsauberer" Aussendungen sehr bald Ärger mit der BnetzA (Bundesnetzagentur) bekommen. Allein deshalb achten sie sehr auf einwandfrei arbeitende Sender.

Was auch für z.B. lizensierte Funkamateure zutrifft.

Ausnahme: Das gestörte Gerät ist extrem schwach oder gar nicht abgeschirmt. Was speziell für Billigsproduktionen z.B. aus China, Taiwan etc..zutreffen kann. 

Dann "schmirgeln" auch SAUBERSTE Aussendungen der vorgen. Sendebetreiber gnadenlos in das betroffene Gerät.

Während Sonnenflecken- Maximas (rd. alle 11 Jahre) sind insbesondere auf Kurzwelle hohe Reichweiten an der Tagessordnung.

Führt in solchen Zeitphasen durchaus dazu, dass Geräte wie PCs mit externen Lautsprechern, HiFi-Anlagen etc...mit Lautsprecherkabelverbindungen wo früher während Wiedergabepausen nichts hörbar war, nunmehr leise im Hintergrund Musik-und Sprachfetzen vernehmbar sind - vergleichbar mit einem "Musikteppich".

Ursachen u.a. wie vorher beschrieben, einzige Abhilfe auf die Schnelle: Gut geschirmte Lautsprecherkabel verwenden ODER: systematisch nacheinander Verbindungskabel abziehen, hören ob der Effekt weggeht. Wenn Effekt nach Abziehens eines Kabels plötzlich weg ist, dann dieses Kabel durch ein gut geschirmtes Exemplar ersetzen.

Wenn alles Erwähnte nichts hilft, muss das betroffene Gerät im Innenleben z.B. mittels Sperrdioden bzw. andere Entstörungsmassnahmen "dicht" gemacht werden. Ist normalerweise kein grosser Aufwand, ABER: bei Nichtfachwissen HÄNDE WEG vom Innenleben!

Wirklich rein theoretisch können die Boxen bzw. die Kabel zu den Boxen wie eine Antenne wirken und ein Signal auffangen, dass vielleicht von einem defekten Radio in der Nähe (vielleicht auch beim Nachbarn) ausgestrahlt wird.

Aber niemand hier in meiner Umgebunghört noch Radio und es ist Englisch ohne Betonung. Also einfach geredet keine Musik und nichts dazu Schrille Töne und Piepsen...

0
@therocknero

Ich würde mal den Standort der Boxen ändern und beobachten ob das "Geräusch" dann bleibt oder weg ist. Trotzdem tippe ich weiter auf ein defektes Gerät, dass das Signal erzeugt...

0
@therocknero

Das kann ich so nicht sagen. Müsste man vor Ort versuchen raus zu bekommen. Vielleicht ein CB-Funker in der Nähe mit einer großen Antenne im Garten? CB-Funker überschreiten gerne mal die zulässige Sendeleistung.

0
@NSchuder

Ein Freund von mir ist CB-Funker, er meint das es dass nicht ist.

Außerdem ist das was da raus kommt viel zu Monoton. Wie einfach abgelesen ohne große Lust..

Man müsste es aufnehmen können mhmm

0

Hört sich zwar gespentisch an, ist aber völlig normal. Da das Kabel mit dem du deine Boxen und deinen PC verbindest ab einer bestimmten Länge als eine Art Antenne fungieren kann, ist es so möglich Radiowellen zu empfangen. Die Frequenzen werden allerdings so schwach empfangen das dein Gehör sie nur auf einer sehr geringen Boxen-Lautstärke wahrnehmen kann. 

Radio ist das ja nicht.... merkwürdig.

0

Was möchtest Du wissen?