FSJ kündigen und was ist jetzt mit meinem Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Urlaub gibt es nur für die Zeit angerechnet, die man da war. Wenn man zuviel genommen hat, wird es einem quasi in der letzten Abrechnung abgezogen und nicht genommener wird ausbezahlt. Vorjahresurlaub kann auch im März verfallen.

Deinen neuen Arbeitgeber juckt es nicht, was du mit deinem alten Arbeitgeber ausgehandelt hast.

Bevor man eine Stelle verläßt nimmt man normalerweise seinen ganzen Resturlaub. Hoffentlich hast du noch genug für den angemeldeten Urlaub.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Engellove, 

du musst nochmal nachrechnen, wie viele Tage dir denn Zustehen. 
Ich wollte eigentlich 9 Monate mein Praktikum machen, dann hätte ich 21 Urlaubstage bekommen.. es gibt sicherlich eine Regelung, dass dir bei 14 Arbeitstagen ein Urlaubstag ansteht oder irgendwie sowas.. das müsste in deinem Vertrag stehen.. und da kannst du es dann sehen. 

ich werde jetzt aber im März auch zwei Wochen in Urlaub gehen und im April kündigen.. damit ich nur 6 Monate voll habe.. ich denke jedoch, dass ich dann die Urlaubstage nachholen werden muss.. denn ich erzähle definitiv nicht vorher, dass ich aufhören will, da mit sonst dann der Urlaub gestrichen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich dazu mal bei deinem FSJ-Träger beraten. Er kann dich auch dabei begleiten die Dinge bei deiner Einsatzstelle zu klären.  Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?