Frisches Brot riecht und schmeckt muffig/erdig. Wie kann das sein?

3 Antworten

Ich wäre damit morgen nochmal zum Bäcker hin und hätte denen das gezeigt. Wenn es muffig/erdig riecht, dann ist es nicht mehr gut und das sollte man dort schon sagen für den Fall das sie noch mehr von diesem Brot haben und bei der Herstellung etwas nicht stimmt. Sonst verkaufen sie noch mehr von diesem Brot und das ist nicht gut, wer weiß wieviele es noch gibt.

Ich kann absolut nicht für alle Bäcker sprechen, wird bestimmt überall anders gemacht aber ich als Verkäuferin weiß dass Vollkornbrote gerne 1-2 Tage gelagert werden. Nur weiche frische Brote nicht weil die schnell fest werden.

Vielleicht ist irgendeine Zutat ausversehen reingekommen die nicht ganz gut war. Einfach ein neues kaufen.

Wars eher ein kleiner Bäcker oder eine größere Kette? Bei großen Ketten zumindest wird Vollkornbrot auch nicht immer dort gebacken sondern geliefert.


QuGilles 
Fragesteller
 05.01.2023, 20:18

Ist schon eine größere Kette die mehrere Geschäfte beliefert aber qualitativ relativ gut ist. War auch das erste Mal dass ich sowas bei denen bemerkt habe.

0

Es könnte sein, dass die Backmischung (im Sack) schon freucht und muffig geworden ist. Du solltest den Bäcker /Verkäufer darüber informieren, evtil auch eine Kostelprobe mitnehmen. Dann kann er evtl.noch vorhandenes Material dem Lieferanten zu Entsorgung zurückgeben.