Du kannst einem Untermieter kündigen. Falls ihr einen Untermietvertrag habt, schau nach, ob dort eine Kündigungsfrist vereinbart wurde. Ansonsten findest du hier vielleicht etwas.

https://rechtecheck.de/kuendigung-untermietvertrag-fristen/

Bedenken solltest du allerdings, dass du vielleicht niemanden vor die Tür setzt, der dann nicht weiß wohin. Die gesetzlichen Kündigungsfristen für Untermietverträge sind sehr kurz und es ist nicht immer leicht schnell etwas Neues zu finden.

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Wenn du sie nicht als Einschreiben schicken willst, solltest du dir den Erhalt auf einer Kopie des Kündigungsschreibens bestätigen lassen.

...zur Antwort

Deine Eltern könnten sich mal mit dem Veranstalter in Verbindung setzen und sich erkundigen, wie gut betreut diese Freizeit ist.

Freizeiten von kirchlichen Organisation oder auch anderen gemeinnützigen Organisationen z.B. sind meistens gut betreut, was ja auch wichtig für eure Sicherheit ist.

Strand und feiern muss ja nichts Schlechtes sein. Z.B. die Nacht unter freiem Himmel mit Gleichaltrigen zu erleben und zu feiern, ist ein tolles Erlebnis. Man muss ja nicht gerade Koma-Saufen.

Ihr beide könnte euch ja versprechen gegenseitig auf euch aufzupassen, damit keine/r verloren geht.

...zur Antwort

Es gibt sie noch. Ich selbst habe mir gerade eine neue verzinkte Kupferpfanne gekauft . Kupfertöpfe sind besonders interessant wenn man auch offenem Feuer oder einem Gasherd kocht. Diese Töpfe und Pfannen sind sehr teuer, wahrscheinlich werden sie auch deswegen so wenig gekauft.

Beschichtetes Aluminium und auch Edelstahltöpfe sind meistens billiger. Da die meisten Leute mit Elektroherden kochen, sind diese Töpfe auch praktischer.

Ich hoffe, dass das erst mal reicht für eine Antwort. Man könnte noch mehr dazu schreiben.

...zur Antwort

Es gibt extra Reiniger für Ceran-Kochfelder. Bekommst du im Supermarkt oder Drogeriemarkt.

Angbackene Teile mit einem Glasschaber entfernen. Aber solche habe ich auf deinem Foto nicht gesehen.

Der wird aufgetragen mit wenig Wasser, evtl. mit einem Putzlappen oder einem nicht kratzenden Spülschwamm (lila Schwamm von Aldi).
Auftragen, ein bisschen reiben, mit einem mit klarem Wasser ausgespülten Putztuch nachwischen, abtrocknen, Kochfeld ist wie neu.

Viel Erfolg.

...zur Antwort

In deinem Fall wäre es Betriebswirtschaftslehre - mit der entsprechenden Fachrichtung (z.B. Einzelhandel). Man braucht aber Vollabitur d.h. "Allg. HOchschulreife" oder Abschluss berufliches Gymnasium. FOS-Abschluss reicht meistens nicht. Das gilt zumindestens für die meisten Berufsakademien. Es gibt allerdings Unterschiede, was die einzelnen Bundesländer und Hochschulen angeht.

Der Clou ist, dass man während des Studium schon Geld verdient und im Laufe des Jahres einen Teil der Zeit im Betrieb und den anderen Teil an einer entsprechenden Hochschule verbringt. Man erwirbt mit dieser Ausbildung einen IHK-Abschluss und einen Studienabschluss. Die Prüfungen muss man natürlich auch alle machen und bestehen.

Wenn du bei Google "duales Studium" eingibt, werden ein paar interessante Seiten angezeigt

Falls es in der Nähe Deiner Stadt demnächst eine "Bildungsmesse" gibt - kann ich dir empfehlen hinzugehen. Dort kann man auch Kontakt zu den Unternehmen knüpfen.

...zur Antwort

Handelsfachwirt ist eigentlich eine Weiterbildung für Leute mit abgeschlossener Lehre oder mind. 6 Jahren Berufserfahrung im Handel. Manche Unternehmen bieten eine Kombination von Lehre und Handelsfachwirt-Ausbildung an für die Leute, die kein Abitur haben und deshalb die für das duale Studium meist nicht in Frage kommen.

Ist eine gute Möglichkeit - später kannst du Filialleiter, Bezirksleiter werden oder auch andere "gehobene" Aufgaben, z.B. im Einkauf, Marketing usw. übernehmen.

...zur Antwort

Lieber nicht.

Warum kommt ein Arztbesuch nicht in Frage? Keine Versicherung???

ES gibt Arztpraxen, die Menschen ohne Krankenversicherung behandeln. Da könntest du als erste Anlaufstelle mal hingehen.

In Frankfurt und München findest du die Adressen, wenn du googelst Arzt* ohne Krankenversicherung. Oder du schaust mal hier, wo die nächst malteser-Gruppe in deiner Nähe ist. Dort kannst du einen Rat oder auch direkt Hilfe bekommen.

https://www.malteser.de/menschen-ohne-krankenversicherung.html

...zur Antwort

Was passiert, wenn man zu viele Fehltage in einer Behindertenwerkstatt hat bzw. einfach nicht erscheint?

Eine Freundin von mir (22) wurde wegen psychischen Diagnosen zuerst aus der Arbeitsvermittlung genommen. Danach sollte sie am 2. Arbeitsmarkt eingegliedert werden, was aber gescheitert ist. Schlussfolgern konnte sie von ihrer Beraterin nur noch in einer Behindertenwerkstatt untergebracht werden.

Meine Freundin wurde dann ab November 2018 in einer Behindertenwerkstatt angemeldet. Sie sollte November dort das Arbeiten anfangen. Die Arbeitszeiten: Mo-Fr von 7:00 – 17:00 Uhr.

Sie ist dann sogar die erste Woche dorthin gegangen und es gab keine Probleme. In der zweiten Woche ist sie an nur 2 Tagen erschienen. In den weiteren zwei darauffolgenden Wochen ist sie gar nicht erschienen und hat sich nicht entschuldigt.

Sie hatte allein im November schon 14 Fehltage.

Als sie dann von ihrer Beraterin ermahnt wurde, ist sie zum Arzt und hat sich erst mal 6 Wochen bis Mitte Januar krankschreiben lassen. Danach ging das Ganze wieder von vorne los: Sie hat im Januar dann so oft gefehlt, dass sie allein für Januar weitere 7 unentschuldigte Fehltage aufbaute.

Für Februar holte sie sich wieder ein AU und war bis 9. Februar krankgeschrieben. Obwohl sie AU nur bis 9. gültig war, ist sie diese Woche einfach wieder unentschuldigt abwesend geblieben.

Insgesamt hat sie jetzt schon 26 unentschuldigte und 25 Krankheitstage. Gesamt: 51 Fehl- und Krankheitstage seit November.

Sie bekam heute wieder einen Brief (Ermahnung) und soll zu einem Termin zu ihrer Beraterin. Sie weiß aber nicht, was jetzt auf sie zukommt. Was kann ihr jetzt passieren?

...zur Frage

Nach einigen Versuchen das zu ändern, wird sie wohl dann erst mal ihren Arbeitslplatz verlieren. Von solchen Arbeitsplätzen gibt es nicht übermäßig viele und sie sind sehr begehrt. Wenn jemand nicht zur Arbeit geht, hat es auch keinen Sinn, dass er einen solchen Arbeitsplatz blockiert.

Alternative wäre dann Therapieplatz oder einfach warten und später an einer anderen Arbeitsstelle erneut versuchen, ob das mit der Arbeit klappt. Aber das entscheiden die Ärzte und Sozialbetreuer.

...zur Antwort

Eigentlich müsstest du von Paypal eine 0.01EUR - Überweisung auf das Referenzkonto (Bankkonto) bekommen, so war das wenigstens bis voriges Jahr noch. Du könntest noch einmal ganz genau deine Daten auf Paypal prüfen - vor allem auch deine Kontonummer - vielleicht gab es da irgendwo einen Tippfehler. Sonst fällt mir dazu auch nichts mehr ein.

...zur Antwort

Es kann sein, dass Reste der Medikamente noch in deinem Körper sind und zusammen mit dem Speichel auftreten. Trink viel Wasser oder Tee, dass alles ausgeschieden wird.Und spül gründlich Deinen Mund. Wenn es nicht weggeht - zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Schreib Paypal nochmal an. Diverse Codes werden oft aufs Mobiltelefon geschickt, per SMS. Vielleicht hast du da mal etwas übersehen.

...zur Antwort

Dann kannst du versuchen das Teil und das Ohrloch so gut es geht mit viel Seife oder Glycerin einzuschmieren und dann das Teil ganz vorsichtig zu bewegen und rauszudrücken.

Wenn es schon ein paar Tage drin ist und vielleicht schon angewachsen ist, wäre vielleicht ein Besuch beim Ohrstecher sinnvoll.

Versuch auf jeden Fall es rauszubekommen, die Wunde danach desinfiizieren. Wenn du echte Gold-Ohrringe hast, mindestens 585er, steck diese in die Ohrlöcher - um Entzündungen zu vermeiden. Viel Glück.

...zur Antwort

Wo ist sie dir denn vor die Füße gefallen?

Versuche mal herauszufinden, ob es bei euch in der Nähe eine Nabu Ortsgruppe oder eine Gruppe des Bundes Umwelt und Naturschutz (BUND) gibt. Die können dir vielleicht weiterhelfen. Sie einfach im Karton auf den Balkon zu stellen, das würde ich nicht tun. Wenn es dort sie warm ist, wacht sie vielleicht auf, und dann gibt es das Problem, dass sie draußen noch kein Futter findet.

Es kommt eigentlich sehr selten vor, dass Fledermäuse einem so einfach so vor die Füße fallen. Eigentlich erhalten die Tiere jetzt noch Winterschlaf in Baumhöhlen oder an anderen geschützeten Stellen, manchmal auch in Dachstühlen oder in Kirchtürmen. Sie schlafen hängend. Bei uns gibt es im Wald auch Fledermauskästen. Es wäre halt gut, wenn du jemanden finden könntest, der dir helfen kann, sie artgerecht unterzubringen - voraussgesetzt, dass sie überhaupt noch lebt.

...zur Antwort

Vielleicht ein Fake, nur eine Frage, um sich wichtig zu machen. Solche Leute gibt es auch. :-(

...zur Antwort

Was soll ich tun? Chef hat mich auf der schwarzen Liste?

Es wird eine etwas längere Geschichte. Ich arbeite mit einer ausländischen Firma zusammen und mein Chef sitzt ebenfalls im Ausland. In deren Kultur scheint es allerdings so zu sein, wenn Kritik oder Anregung geäußert wird, wird man nicht direkt konfrontiert, sondern sie bevorzugen einen "hinteren Weg" - Er quatscht lieber mit Abteilungskollegen und sie überbringen mir dann die schlechten Nachrichten. Grund: Solch ein Gespräch kostet ihn zu viel Zeit.
Neulich äußerte ich dem Chef gegenüber eine harmlose Kritik, weil ein Briefing zu einem Projekt nicht klar genug formuliert wurde und dies zu Missverständnissen führte. Deshalb fragte ich ihn nach mehr Informationen.
Dies hat der Chef mir allerdings ziemlich übel genommen. Zumal wusste ich nicht, dass das Briefing von ihm kam und er fasste es so auf, dass ich ihn als Person angegriffen habe, obwohl ich die Kritik genauso wie von mir formuliert hatte.
Neulich gab es ein Abendessen der Firma, wo ich aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Bei diesem Essen hatte er verbreitet, er traue mir nicht und fühle sich "verarscht", weil ich nur schlechte Arbeit abliefere - was ich wirklich beim besten Willen nicht tue. Ich nehme alles ernst. Er will mich von diversen Projekten rausnehmen und will meine Position degradieren, weil ich ihm nicht gut genug bin. Dass meine Arbeit so schlecht sein soll, das hörte ich zum ersten Mal in meinem Leben. Mein Kollege meinte, ich stünde jetzt unter sehr scharfer Beobachtung.

Außerdem drohte er meinem Kollegen, wenn unsere Abteilung keine Resultate produziert, wird er die Abteilung schließen und wird nur mit Freelancern zusammen arbeiten, weil sie günstiger sind.
Ich bin mental recht angeknackst und mich verfolgt ein ständig ein unbehagliches Gefühl. Mein Kollege hatte mir geraten, mit ihm nicht das Gespräch aufzusuchen, weil er sich sonst von seiner Zeit beraubt fühlt.
Ich habe auch das Selbstbewusstsein verloren, mich woanders umzuschauen, weil meine Fähigkeiten so schlecht gemacht worden sind.

...zur Frage

Übrigens, wenn Dein Chef gesagt hat, er werde in Zukunft (vielleicht) mit Freelancern statt mit Angestellten arbeiten, würde ich das nicht als leere Drohung verstehen. Wenn er Kosten sparen will, wird er das möglicherweise sowieso tun und sucht jetzt schon mal nach Gründen, die er vorschieben kann.
Ich kenne einen ähnlichen Fall aus meinem näheren Umfeld. Der Mitarbeiter hatte, nachdem er zwei Jahr Berufserfahrung bei einer indischen DV-Service Firma gesammelt hat, auch die Stelle gewechselt.

...zur Antwort

Was soll ich tun? Chef hat mich auf der schwarzen Liste?

Es wird eine etwas längere Geschichte. Ich arbeite mit einer ausländischen Firma zusammen und mein Chef sitzt ebenfalls im Ausland. In deren Kultur scheint es allerdings so zu sein, wenn Kritik oder Anregung geäußert wird, wird man nicht direkt konfrontiert, sondern sie bevorzugen einen "hinteren Weg" - Er quatscht lieber mit Abteilungskollegen und sie überbringen mir dann die schlechten Nachrichten. Grund: Solch ein Gespräch kostet ihn zu viel Zeit.
Neulich äußerte ich dem Chef gegenüber eine harmlose Kritik, weil ein Briefing zu einem Projekt nicht klar genug formuliert wurde und dies zu Missverständnissen führte. Deshalb fragte ich ihn nach mehr Informationen.
Dies hat der Chef mir allerdings ziemlich übel genommen. Zumal wusste ich nicht, dass das Briefing von ihm kam und er fasste es so auf, dass ich ihn als Person angegriffen habe, obwohl ich die Kritik genauso wie von mir formuliert hatte.
Neulich gab es ein Abendessen der Firma, wo ich aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Bei diesem Essen hatte er verbreitet, er traue mir nicht und fühle sich "verarscht", weil ich nur schlechte Arbeit abliefere - was ich wirklich beim besten Willen nicht tue. Ich nehme alles ernst. Er will mich von diversen Projekten rausnehmen und will meine Position degradieren, weil ich ihm nicht gut genug bin. Dass meine Arbeit so schlecht sein soll, das hörte ich zum ersten Mal in meinem Leben. Mein Kollege meinte, ich stünde jetzt unter sehr scharfer Beobachtung.

Außerdem drohte er meinem Kollegen, wenn unsere Abteilung keine Resultate produziert, wird er die Abteilung schließen und wird nur mit Freelancern zusammen arbeiten, weil sie günstiger sind.
Ich bin mental recht angeknackst und mich verfolgt ein ständig ein unbehagliches Gefühl. Mein Kollege hatte mir geraten, mit ihm nicht das Gespräch aufzusuchen, weil er sich sonst von seiner Zeit beraubt fühlt.
Ich habe auch das Selbstbewusstsein verloren, mich woanders umzuschauen, weil meine Fähigkeiten so schlecht gemacht worden sind.

...zur Frage

Leider schreibst du nicht, ob du männlich oder was immer bist und in welchem Beruf du arbeitest.

Ich vermute also im Bereich Technik, Ingenierwesen, Informatik oder so.

Ich arbeite mit einer ausländischen Firma zusammen und mein Chef sitzt ebenfalls im Ausland. In deren Kultur scheint es allerdings so zu sein, wenn Kritik oder Anregung geäußert wird, wird man nicht direkt konfrontiert, sondern sie bevorzugen einen "hinteren Weg".

Tatsächlich ist es so, das „Kritik“ vor allem von rangniedrigeren in sehr vielen Kulturen (übrigens auch im Aglo-Amerikanischen Raum) sowie in Gruppen, in denen überwiegend Männer arbeiten, als Affront aufgenommen wird.

Also sollte man es lassen, allein schon aus Respekt dem andrern Menschen gegenüber.

Wenn du eine Anweisung nicht verstehst, ist es nicht uhbedingt angebracht eine persönliche Kritik an dem Gegenüber zu formulieren.

eine harmlose Kritik --- Briefing zu einem Projekt nicht klar genug formuliert - ist auch eine subjektive Meinung / oder Auffassung. Andere könnten das durchaus anders sehen.

Ich weiß nicht, wie alt du bist – Aber bei uns lernen die jungen Leute bereits in der Realschule oder in der Ausbildung oder im Studium – wie äußert man Kritik, Änderungsvorschläge u.ä.

Die Zauberformel ist „Ich-Botschaften“ zu senden. Also – nicht „Sie haben die Anweisung nicht klar formuliert“ sondern „ich hätte zu der Anweisung noch ein paar Fragen“ usw.

Überleg mal, ob du das Problem evtl. selbst mit verursacht haben könntest. Vielleicht hilft Dir ein Seminar weiter – zum Thema mit Kollegen im Team umgehen, mit Kritik umgehen oder Ähnliches. Die IHK und auch viele Volkshochschulen bieten das auch an. Solche Seminarkenntnisse sind dann natürlich auch in der Praxis umzusetzten, auch wenn es am Anfang noch nicht so gut klappt. Immer wieder probieren. Es dauert eine Zeitlang, bis man sich umgestellt hat.

Eine neue Stelle zu suchen ist nicht immer die Lösung, wäre nur sinnvoll, wenn die Arbeit in der jetzigen Firma dir wirklich nicht liegt. Das von dir geschilderte Problem kann auch in einer anderen Firma wieder auftreten. - Viel Glück und Erfolg.

...zur Antwort