freundschaft beendet wegen liebe

7 Antworten

Er hat wohl ein halbes Jahr lang versucht, seine Gefühle zu unterdrücken und zu akzeptieren, dass zwischen euch nichts als Freundschaft sein kann. Dabei hat er bestimmt sehr gelitten und sich schlecht gefühlt. Jetzt erkennt er, dass er so nicht mehr weitermachen kann und dass es ihm nur schlecht damit geht. Ich kann gut verstehen, dass du traurig bist, weil du deinen besten Freund verlierst, aber kannst du glücklich sein, wenn er um eurer Freundschaft willen leiden muss? Auch wenn es dir schwer fällt, wäre es sehr nett und respektvoll, wenn du seine Entscheidung akzeptieren und ihn gehen lassen würdest. Vielleicht könnt ihr zu einem späteren Zeitpunkt, wenn er über dich "hinweg" ist, wieder Freunde werden, aber jetzt ist es für ihn sicherlich das Beste, wenn ihr euch eine Weile nicht trefft.

aber was soll ich denn machen wenn ich ihn überall sehe in der klasse ,im bus, auf den Schulhof. und meine beste Freundin ist ja auch noch sehr gut mit ihn befreundet und möchte natürlich auch noch zeit mir ihm verbringen . und ich kann nicht einfach weg gehen das wäre nämlich auch komisch von mir.

0
@whit888

Du kannst ja mit deiner besten Freundin über dein Dilemma sprechen. Da sie deine beste Freundin ist, ist sie vielleicht bereit, gerade jetzt- wo du eine Freundin dringend brauchst- viel Zeit mit dir zu verbringen, gerade auch in der Schule. Sie kann ja trotzdem noch ab und zu etwas mit ihm machen, aber vielleicht könnt ihr die meisten Pausen woanders verbringen. Wenn du ihr erklärst, wie es dir im Moment geht, kann sie dich bestimmt verstehen und wird einverstanden sein.

Dass es dir trotzdem schwer fällt, ihn immer wieder in der Schule zu sehen, kann ich gut verstehen. Es ist einfach immer komisch und schwierig, wenn eine Freundschaft zerbricht. Und es tut immer weh. Ihm sicherlich auch. Ich habe da leider keine tolle, einfache Lösung für dich. Ich kann euch beiden nur wünschen, dass es bald besser wird.

0
@Rajcumari

wenn ich es ihr sagen würde und wir auch in den pausen woanders hingehen würden dann hätte er gesagt das wir kindisch sind und voll über uns abgelästert.

0

Hi, ich selbst war schon mal auf beiden Seiten der Medaille und würde dir deswegen gerne schreiben, wie es bei mir war, falls dir das weiterhilft.

Ich hatte vor knapp einem Jahr fast die gleiche Situation. Mein damals bester Kumpel, in den ich nicht verliebt war, hat mich 2 mal gefragt, ob ich nicht gerne mit ihm zusammen sein würde und was denn an ihm falsch wäre, weil ich es nicht wollte.. etc. Aber je mehr er es erzwingen wollte, desto mehr Distanz ist zwischen uns entstanden.

Am Ende hat er jeden Tag aufs Neue einen Streit vom Zaun gebrochen wegen irgendwelcher Lapalien. Und er hat grundsätzlich das Gegenteil von dem gesagt und gemacht, was ich gerade vorher gesagt habe... Er hat sich wie ein beleidigtes Kind aufgeführt, das nicht das bekommen hat, was es wollte.

Daran ist dann auch unsere Freundschaft zerbrochen. Anfangs hat er noch mit meinem Bruder geredet (wir hingen vorher eigentlich sehr oft zu dritt ab und haben sogar auch zu dritt Urlaub gemacht bzw. zu viert mit einem weiteren Kumpel), aber irgendwann meinte er dann, dass er das Ganze wohl nicht aushält und erstmal die Freundschaft auf Eis legen will.

Das Ganze ist jetzt 1 Jahr her und ich habe nichts mehr von ihm gehört.

Ich glaube, wenn es so massiv ist, müssen beide Personen eine Zeit lang Abstand von einander nehmen. Sonst staut sich bei der "ungeliebten" Person so viel Frust an, weil sie die andere Person ständig sehen muss und weiß, dass diese nicht dasselbe will.

Ich selbst war mal in meinen amerikanischen Gastbruder, der ein Jahr bei uns zu hause gelebt hat, richtig verliebt. Ich konnte nachts nicht schlafen, ich habe mich ihm richtig aufgezwängt ("oh, du gehst raus, willst du mich nicht mitnehmen?"...) und er war einfach nicht in mich verliebt. Das hat mich damals unglaublich gefrustet. Ich habe drei Wochen lang fast nichts mehr gegessen und sehr viel Sport getrieben in der Hoffnung, dass er mich dann beachtet. Aber es brachte nichts. Am Ende hatte ich so unendlich viele Selbstzweifel, dass ich am liebsten vor ihm weggerannt wäre.

Jetzt ist er seit ca. 2 Jahren wieder zurück in den USA und ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen. Auch geschrieben hat er mir nur maximal alle drei Monate. Nach ca. einem Jahr habe ich dann endlich loslassen können. Ich habe nicht mehr so verzweifelt versucht ihn von mir zu überzeugen. Auch die Briefe sind jetzt irgendwie "entspannter" formuliert. Ich weiß zwar nicht, wie es sein wird, wenn ich ihn mal wieder direkt vor mir stehen habe, aber aktuell kann ich sehr gut damit leben ihn "nur" als Kumpel zu haben. Ich kann mir auch problemlos Fotos von ihm ansehen.

Also lass deinem Kumpel seinen Freiraum und seine Zeit. Entweder er schafft es irgendwann darüber hinweg zu kommen (vielleicht, wenn er eine Freundin hat) oder ihr könnt, so traurig das ist, nicht mehr befreundet sein.

Dem Kumpel, der in mich verliebt war, werde ich bald auch ein paar Sachen zurückschicken, die er bei mir liegen gelassen hatte. Ich hoffe darauf, dass wir so mal wieder in Kontakt kommen. Wenn er mir aber nicht antwortet, werde ich es auch nicht weiter versuchen. Das ist ein Schritt, den er machen muss.

ich verstehe ihn zu gut.. es ist einfach unzumutbar mit einem befreundet zu sein der dich nicht liebt und nicht die gefühle hat wie er selbst.mach dir gedanken ob du nicht doch etwas für ihn empfindest ;)

naja.. das schlimmste ist es eine beziehung einzugehen damit man mit einem befreundet sein kann... damit tut man ihm schluss endlich nur noch mehr weh..

1
@zManuBz

Da kann ich nur zustimmen. Aus Mitleid sollte keine Beziehung gegründet werden. Das führt auf kurz oder lang immer zu Spannungen.

1
@xXxKaddiexXx

das stimmt..aber ich meine ja nur ob du vielleicht gefühle zu ihm entwickeln kannst

1
@sassly12

jetzt würde ich keine Beziehung anfangen ich finde mich noch zu jung um eine Beziehung anzufangen (ich bin 13). und selbst wenn ich älter wäre hätte ich keine Beziehung anzufangen weil ich ihn nicht liebe

0

Was möchtest Du wissen?