Freundin hat mir gesagt, dass sie meinen Penis klein findet. Wie soll ich reagieren?

25 Antworten

Hey seyard86, 

es ist verständlich, dass dich das verletzt. Denn negative Äußerungen oder negative Feststellungen über die eigenen Äußerlichkeiten sind weitgehend für sehr viele Personen verletzend. Aber dennoch ist es wichtig, dass man sich wegen solcher Aussagen nicht kaputt machen lässt oder dass man nicht zulässt, dass es zu Selbstzweifel kommt. Im schlimmsten Fall können dadurch auch Depressionen entstehen. 

Aber es kann auch nicht verkehrt sein, diese Aussage von deiner Freundin von einer anderen Seite zu betrachten - auch wenn das unpassend oder merkwürdig für dich sein könnte:

deine Freundin hat dich mit ihrer Aussage verletzt. Das mag sein und ist auch nicht schön. Aber du solltest auch berücksichtigen, dass deine Freundin lediglich ehrlich gegenüber dir sein wollte - und Ehrlichkeit ist in einer Beziehung nun mal wichtig. Das kann man nicht bestreiten. 

Deine Freundin war nichts weiter, als ehrlich gegenüber dir. Das Problem ist nur, dass du das nicht zu berücksichtigen scheinst - und das ist auch nicht gut. Deine Freundin könnte deswegen genauso gut sauer auf dich sein oder sich wegen dir verletzt fühlen, da du ihre Ehrlichkeit nicht berücksichtigst. Aber ist sie deswegen sauer auf dich oder fühlt sie sich deswegen von dir verletzt? Nein. Warum? Weil sie sich das NICHT zu Herzen nimmt, wie du es tust ;) 

Was ich dir damit sagen möchte, ist, dass du ihre Aussage über dein Geschlecht nicht ernst nehmen solltest, da sie auch nur etwas gesagt hat, was sie gedacht hat - und darauf hat sie nun mal ein Recht. Oder wäre es dir lieber, wenn dir deine Freundin Lügen erzählen und dir nichts erzählen würde, damit du dich besser fühlst? Damit du dich nicht mit Tatsachen auseinandersetzen musst? Ich denke aber, dass du das auch nicht möchtest. 

Du bist verletzt, was verständlich, aber dein Problem ist. Aber nehme es nicht ernst und versuche, es positiv zu betrachten, dass deine Freundin ehrlich gegenüber dir war. Es macht deine Freundin auch nicht zu einem schlechten Menschen. Warum auch? Etwa, weil sie ehrlich gegenüber dir war und dir ein Bedürfnis mitgeteilt hat? Macht sie das etwa zu einer schlechten Freundin? Nein, natürlich nicht. Bedürfnisse zu haben und ehrlich zu sein sind nun mal Dinge, die ganz normal und verständlich sind; die in einer Beziehung auch gefordert werden. Wenn du das aber nicht berücksichtigen kannst, dann wärst DU derjenige, der ein großes Problem hätte - und nicht deine Freundin, die DICH verletzt hat ;) 

Ihr solltet auch miteinander darüber sprechen. Denn jetzt die beleidigte Leberwurst zu spielen und wegen einer Aussage, die nicht einmal ernst gemeint war, sauer zu sein, ist meiner Ansicht nach ein Verhalten, das eher den Kleinkindern zugeschrieben wird. Sich aber so in einer Beziehung zu verhalten, ist etwas übertrieben. 

Versuche, auch ein offenes Ohr für deine Freundin zu haben. Höre auch dir genau an, was sie dazu zu sagen hat. Gebe auch ihr die Gelegenheit, sich dazu zu äußern. Es ist nämlich wichtig, dass du sie aussprechen lässt; dass du sie auch zu Wort kommen lässt. Falsch wäre aber, wenn du dich nur auf dich selbst konzentrieren würdest; dass du dich selbst nicht in den Mittelpunkt stellen darfst. Denn dann kann es passieren, dass sich deine Freundin ausgegrenzt fühlt; dass sie sich dann fragen könnte, warum du mit ihr überhaupt noch sprichst, wenn NUR von DIR die Rede ist; wenn du sie nicht reden lässt. 

Achte darauf, dass sich bei eurem Gespräch keiner von euch Beiden in den Mittelpunkt stellt, da sich das Gespräch dann zu einer Streitigkeit entwickeln kann, womit dann auch nichts gewonnen wird. 

Dass viele Männer sich aber auch durch ihr Geschlecht definieren müssen, ist tatsächlich für viele Frauen nicht nachvollziehbar, da es tatsächlich gewissermaßen für viele Frauen einfach nur albern ist, was aber nicht auf jede Frau zutreffend ist. 

LG, Toxic38 

Mega blöde Aussage. Aber gib da am besten nicht so viel wert drauf. Deiner ist wahrscheinlich ganz normal und "nur" halt nicht so übermäßig groß wie die in Pornos. Vielleicht hat deine Freundin durch Pornos einfach eine unrealistische Vorstellung, was den die meisten Männer so in der Hose haben. Was die Frage angeht, ob sie mit eurem Sexleben zufrieden ist gibt es denke ich nur eine richtige Reaktion: Reden. Frag sie.

Sie hat mich da eben auch an einem ziemlich wunden Punkt erwischt, weil ich meinen Penis selbst manchmal für etwas klein halte...

0

Der Punkt ist doch einfach der, dass Porno-Penise so groß sind, wie sie in der Realität vermutlich so gut wie nie vorkommen. Männer in Pornos werden speziell aufgrund ihrer überdimensionierten Penise gecastet.

Deine Freundin hatte bisher sicher nicht "eher kleine", sondern einfach Normale oder sogar Große, die sie für klein hielt, weil sie nicht so überdimensioniert wie in den Pornos waren.

Der durchschnittliche Penis eines erwachsenen Mannes ist 13,5 Zentimeter. Nur 10% haben einen Penis, der größer ist als 15 Zentimeter. Das klingt wenig, aber das sind die offiziellen Zahlen.

Lass dich von dem, was deine Freundin gesagt hat, nicht treffen. Als Frau kann sie sich nicht wirklich hineinversetzen, wie sich so etwas für einen Mann anfühlt. Aber da das, was sie gesagt hat, ohnehin nicht der Realität entspricht, gibt es auch keinen Grund, dir das zu Herzen zu nehmen. Im Gegenteil: Du kannst mit Fakten kontern und ihr klar machen, dass ihre Vorstellungen überzogen sind.

Dass euer Sexleben deswegen schlecht sein soll, wage ich bezweifeln. Vielleicht ist es einfach nur so ein kleiner, versteckter Fetisch von ihr. Du hast sicher auch ein paar Fetische, die deine Freundin nicht alle erfüllt. Deswegen ist euer Sexleben ja nicht schlechter und sie in deinen Augen nicht weniger attraktiv. Alles ist gut, keine Sorge. ;-)

Naja, von der Penisgröße her liege ich dann ehrlich gesagt schon eher etwas unter dem Durchschnitt. Aber bisher fand ich unsren Sex super und hatte den Eindruck, dass auch ihr es gefällt. Nun fragt man sich ob vielleicht alles nur gespielt war...

0
@seyard86

Das bezweifle ich sehr stark. Wenn du bisher das Gefühl hattest, dass ihr der Sex mit ihr gefallen hat, dann ist das auch so.

Das, was sie gesagt hat, war einfach nur so ne Fantasie, die sie geäußert hat. Das ändert an der Qualität, die sie mit dir erlebt gar nichts, ganz davon abgesehen, dass die meisten Frauen mit ein bisschen Finger-Arbeit mehr abgehen, als es ein Penis jemals könnte.

0
@Gunther97

Gunther97, MANN kann NICHT einfach davon ausgehen, dass die Freundin von seyard86 ebenfalls Gefallen an dem Sex findet, nur, weil seyard86 den Sex für sich selbst als super empfindet. Es kann nämlich auch sein, dass die Freundin von dem Fragesteller den Sex NICHT super findet - das jedoch bisher nicht angesprochen hat, aus welchen Gründen auch immer. 

Aber der Punkt ist der, dass es sich in den meisten Fällen als einen Fehler herausstellt, wenn man selbst von etwas ausgeht und annimmt, dass Andere das auch so sehen/denken/empfinden. Die Freundin kann also ganz anders über den Sex denken und ihn auch ganz anders empfinden, als seyard86 es tut. 

0
@Toxic38

Du wirkst fast so, als hätttest du schlechte Erfahrungen gemacht und wärst deswegen gerade ziemlich wütend.

0

Was möchtest Du wissen?