Freund verkündigt jeden schwanger?

11 Antworten

und was hält ihr dazu * das er das schon gesagt hat

* haltet ihr davon

Dazu kann man als Außenstehender schwer was sagen. Ich hätte idealerweise noch vor der Schwangerschaft abgeklärt wann und wem man davon erzählt. Wenn das nie abgeklärt wurde, kann man auch nicht sauer sein oä.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bi happy 🏳️‍🌈

Ich würde es niemals vor der 12. Woche irgendjemandem außer dem Partner sagen. In der Zeit kann noch so viel passieren und falls wirklich was passiert, ist die Fragerei und das standings erklären einfach nur jedes Mal ein Stich ins Herz. Er hatte kein Recht dazu, das einfach weiterzutratschen.

Ich finde, die Frau sollte entscheiden, wann sie es erzählen möchte und erst danach kann er es auch erzählen. Und ich würde es nicht vor dem 3. Monat erzählen und dann auch erst mal nur der Familie und engen Freunden.

Bedauerlicherweise entwickelt sich nicht jede Schwangerschaft und eine Fehlgeburt ist kein seltenes Ereignis. Ihre Rate unter den festgestellten Schwangerschaften beträgt rund zehn bis 15 Prozent.

Noch häufiger (etwa bei der Hälfte aller befruchteten Eizellen) passiert die Fehlgeburt sogar vor der 5. SSW, wenn die Betroffene die Schwangerschaft noch gar nicht bemerkt hat und den Abgang der Leibesfrucht für eine verspätete oder besonders starke Regelblutung hält.

Oft sind genetische Ursachen der Grund für eine Fehlgeburt; der Embryo wäre nicht lebensfähig gewesen. Der frühe Abort stellt daher sozusagen einen „Schutzmechanismus“ der Natur dar.

Etwa 80% der Fehlgeburten passieren in den ersten 12 SSW.

Mit fortschreitender Schwangerschaft verringert sich die Wahrscheinlichkeit eines Spontanaborts immer stärker. Hat man es bis ins zweite Schwangerschaftsdrittel geschafft, besteht nur noch wenig Anlass zur Sorge.

Wenn der Embryo sich bis dahin gesund entwickelt hat, ereignet sich ab der 17 SSW nur noch in 2 % aller Fälle eine Fehlgeburt. Hauptursache für Spätaborte sind aszendierende genitale Infektionen.

Sich ein wenig sorgen, ist völlig normal. Darüber sollte man aber bitte nicht das einfach "guter Hoffnung" sein vergessen.

und was hält ihr dazu das er das schon gesagt hat

Er freut sich halt und geht davon aus, dass alles gut geht. Aber habt ihr denn nicht darüber gesprochen, wann ihr die Schwangerschaft offiziell verkünden wollt?

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Dass er es schon gesagt hat ohne das mit dir abzusprechen ist nicht so schön. Andererseits deute ich es so, dass er sich wirklich extrem über deine Schwangerschaft freut. Ihm scheint das alles wirklich extrem wichtig zu sein und vielleicht ist er auch ein bisschen naiv in Hinblick auf die Risiken ind er Schwangerschaft. Sieh es ihm nach. Du kannst es jetzt sowieso nicht ändern.

Was möchtest Du wissen?