Frage zu Herr der Ringe; Was hat es mit dem Grab in Bruchtal auf sich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist eine Verfremdung für den Film, um quasi zu erklären, dass und warum Aragorn bei den Elben aufwuchs und dass schon seine Mutter von seiner großen bestimmung wusste.

Im Buch sagt sie ja: Ich gab den Dundedain alle Hoffnung und behieöt keine Hoffnung für mich.... hinzu kommt, dass sie ihren Mann (Arathorn) schon sehr früh verlor (dieser wurde von Orks getötet als Aragorn noch ein kleines Kind war)

Das 1 zu 1 filmisch umzusetzen wäre zu ausufernd geworden,d eswegen die Verfremdung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?