Frage an die Frauen: Macht Geld einen Mann attraktiver?

14 Antworten

Also ich als Frau, die ihr Leben lang ihr Geld selber verdient hat, möchte keinen Hungerleider durchziehen. Meine Ansprüche dahingehend sind schon so hoch, daß der Mann mir finanziell zumindest gleichgestellt sein sollte. Ein  Schmarotzer, der sich auf meine Knochen ein leichtes Lebens machen wollte, war für mich sehr heilsam. 

Aber es herrscht ja tatsächlich die Annahme, daß Geld zwar nicht attraktiv macht, aber zumindest sexy. Das liegt aber daran, daß, wenn ein Mann sehr viel Vermögen besitzt, es ja mit Erfolg zu tun hat. Mit Erfolg, Klugheit, Durchbiss, Intelligenz und noch vielem anderen. Das sind Attribute, die man bei Männern sehr schätzt. Wenn ein Mann schon ein Looser ist, dann muß er aber sehr, sehr gut aussehen. :-)) Aber was nutzt ein schöner Looser, wenn die Kinder nichts zu essen haben? Warum gibt es Frauen, die sich von einem häßlichen aber sehr reichen Mann ein Kind machen lassen? Für das Kind ist ein Leben lang gesorgt. Das ist die Motivation einiger Frauen.

Sagen wir es so, es kommt, zumindest für mich nicht auf die Menge Geld an, sondern eher darauf, wie er damit umgeht.

Wenn ich einen Mann kennenlerne, der wenig Geld hat und deswegen sparsam lebt, ist es gut. Wenn er aber alles zum Fenster raus werfen würde, fände ich das schlecht.

Mit viel Geld ist es etwas komplizierter, jemand mit viel Geld sollte es natürlich auch nicht zum Fenster raus werfen und sollte vernünftig damit umgehen.

Ich hoff das beantwortet es etwas :)

Ich muss ehrlich zugeben, wie viel Geld mein Partner auf der Seite hat oder auch verdient, ist mir herzlichst egal.

Mir kommt es vor allem auf die Einstellung zum Geld an. Als Beispiel: Eine komplett materialistisch orientierte Person möchte ich persönlich nicht an meiner Seite haben. Ich finde es wichtiger, dass man was Geld betrifft ähnlicher Ansicht ist, oder zumindest Einstellungen hat, die zusammenpassen – vor allem ab dem Zeitpunkt, wo das Thema gemeinsam wohnen bzw eine gemeinsame Haushaltskasse auftaucht. Darunter fallen für mich auch Themen, wie "Wer bringt das Geld nach Hause?" – aber das ist wieder etwas anderes.

Ich glaube auch, dass man soetwas relativ schnell bemerkt, ob man da ähnliche Ansichten hat, auch ohne gewisse oder explizite Fragen zu stellen.

Aber ich kann mir aber vorstellen, dass Geld insoweit attraktiver macht, als dass – wenn man Wert auf ein spezielles Erscheinungsbild legt – Geld einem die Möglichkeit gibt, gewisse Produkte zu erwerben.

Für mich allerdings persönlich absolut kein Kriterium.

Was möchtest Du wissen?