Fotostudio - Wie nennt man Bilder mit einem einheitlichen Hintergrund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Passbilder ;-)

Im Ernst: der Motivhintergrund spielt in der Fotografie eine ganz wesentliche Rolle und wird von vielen "Knipsern" straeflich vernachlaessigt: zu hell, zu unruhig, zu scharf usw. Es gibt Motive z.B. in der Werbefotografie, wo von vornherein klar ist, dass das Motiv in ein anders Foto/Bild/Grafik hineinkopiert werden soll. Die fotografiert man dann schattenfrei vor weißem Hintergrund (Hohlkehle). Das nennt man Freisteller.

Vielleicht meinst du ja dieses hier:
wenn du dein Object vor einem grünen (genannt Greenscreen-Technik) oder blauen (genannt Bluescreen-Technik) Hintergrund aufgenommen hast, wirst du dein Object mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramm freistellen, danach kannst du jeden x-beliebigen Hintergrund als Foto oder zum Film nehmen und zusammen fügen, auch stanzen genannt.

Eigentlich nicht. "Namen" für Fotos richten sich ja eher nach dem Motiv, bspw. Portraitfotografie, Naturfotografie etc. Du könntest es "schlichte Bilder" oder so nennen, aber einen konkreten Begriff dafür gibt es meines Wissens nach nicht.

Nein, das sind Portraits, Passbilder, Boudoir-Fotos, Akt-Bilder oder was auch immer. Der einfarbige Hintergrund an sich ist kein Merkmal einer bestimmten Foto-Richtung...

Was möchtest Du wissen?