Fitnessübungen mit Wasserkasten geeignet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Wiederholungszahl ist immer abhängig von der Intensität der Übung und was du schaffst! Es bringt dir nichts 10 Kniebeugen zu machen, wenn du auch 100 schaffst. Daher gilt bei Workouts ohne Gewichte immer: so viele Wiederholungen wie man schafft! 

  • Muskelaufbau 5 - 12 Wiederholungen (für Beginner eher 8 -12 Wdh., für fortgeschrittene 5 - 8 Wdh.)
  • isolierende Definitionsübungen kleiner Muskeln: 8 - 15
  • Kraftausdauer 12 - 30 Wiederholungen oder mehr

Es fehlt noch eine oder zwei Rückenübungen, vorzugsweise komplexe Übungen wie:

  • Kreuzheben (gerader Rücken!!!)
  • Klimmzüge

Schau mal nach Freelatics, da gibt's auch einige gute Übungen.

Die Sätze sollten so 12-15 Wiederholungen beinhalten, von jeder Übung am besten 3 Sätze ausführen. Zwischen den Sätzen eine kleine Pause einlegen (1-2 Minuten).

Kannst ja auch mal das Bodyweight-Workout versuchen: 

https://www.marathonfitness.de/muskeltraining-ohne-gerate-trainingsplan-muskelaufbau-fitness/

Echt 12-15 ? :D

Ich schaffe bei Liegestütz,Kniebeugen und Sit ups vielleicht 10.

und bei den anderen so 5-7

0

Dann mach erstmal so viel in einem Satz, bis du zum Muskelversagen kommst. Und versuche dann mal die Anzahl von Wiederholungen langsam zu steigern (jede Woche eine mehr). Du wirst sehen, wenn du dranbleibst, dann werden dir sogar die 15 Wiederholungen irgendwann zu wenig sein ;)

0

Was möchtest Du wissen?