Fisch nach 2 Tagen tot, warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

beim Umsetzen kommt es immer mal zu Todesfällen. Das kann an verschiedenen Stressfaktoren liegen, aber auch an bakteriellen Unverträglichkeiten. Wenn man das vermeiden will (zu ca. 70-80%) hilft eine Quarantäne. Dazu bräuchtest du beim nächsten Mal ein (normalerweise leeres) zweites Becken, oder auch nur einen Maurerkübel oder so was. 

PS wie warm isses denn? Kalte Temperaturen sind ein Stressor für Mollys auch wenn sie es nach eingewöhnung nicht so warm haben müssen würd ich jetzt schon auf 27 Grad fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lenschl
03.02.2017, 23:01

Vielen Dank für den Tipp! Das hab ich vorher schon recherchiert und habe 26,8 - 27 grad!
Für's nächste mal weiß ich dann bescheid!

1

Hallo  Lenschl,

leider kann so was mal passieren, ich habe mir vor ein paar Tagen auch Fische gekauft und leider hat einer es bei mir auch nicht geschafft.

Wenn man Fische kauft, werden die im Laden aus dem Becken gefangen, dann in eine kleine Tüte gestopft, bei dem Weg bis nach Hause werden die auch noch leicht geschüttelt, dann schwimmen die in dem Beutel im fremdem Aquarium, bekommen ab und zu auch noch anderes Wasser auf dem Kopf, später dürfen sie dann ins neue Becken, das ist sehr Stressig und da kann es passieren des es einer mal nicht schafft.

Für solche Fälle habe ich mir von Easy-Life Voogle gekauft, dieses soll den Stress der Fische reduzieren und etwas höher dosiert kann man es auch bei Krankheiten eingesetzt, den Filterbakterien passiert dabei nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sieht einem Fisch vom Haendler nicht immer an,ob er krank ist.So etwas kann also immer passieren.   LG  gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?