findet ihr unsere welt auch langweilig und eintönig?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Do9juli2009,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

28 Antworten

Ich als leidenschaftlicher Otaku finde diese Welt wie sie ist "boring as f uck".

Wie du gesagt hast sind die dinge die etwas "pepp" in den Alltag bringen nur schlechte Dinge wie "Erdbeben, Tsunamis etz."

Wäre die Welt wie in einem Anime (Zum beispiel muss es nicht so was krasses sein wie bei dragonball, es kann einfach was sein wie bei GTO zum beispiel.. sowas findet man hier in Deutschland sehr selten, sogar gar nicht!

Nagut wem GTO nicht passt dann halt eben Maid-sama, man sollte so ein wenig verstehen worauf ich hinaus will.

Wenn man sich Deutschland zu dieser Zeit mal anschaut ist doch nichts mehr so wie es eigentlich sein sollte. Wo sind die Freundschaften? Wo sind die Abenteuer die man erleben kann? (Jetzt nicht so Abenteuer wie in HunterxHunter verständlich)

Ich war noch nie in Japan, habe aber schon viel gehört und gesehen. Und nach dem was ich so erfahren habe sieht's da mehr nach Leben aus als hier.

Mir wär's natürlich auch recht wenns sowas wäre mit leveln wie bei SAO so das man immer irgentwelche Herausforderungen hat und immer neues bestreiten muss weil man der beste sein will.

 (So ists zwar nicht bei sao aber das beispiel diente nur um auf die Level hinzuweisen)

lg

Poste ichs vllt besser noch als Antwort,anstatt als Kommentar:

Bin genau deiner Meinung. Ich kann mich auch nicht mit dem zufrieden geben was jeden Tag an normalem Zeug passiert,es ist einfach langweilig geworden. Ich interessiere mich brennend für die Zukunft,jede Zukunft war bisher immer viel überwältigender als jegliche Zukunftsprognose vorhersagen konnte. Da eine überwältigende Zukunft ihre Zeit braucht muss man warten. Und diese Warterei überbrückt man mit Konsumgeilheit und Arbeit,denn damit kann man sich ein guten Sitz in der ersten Reihe sichern um die Geschichte der Welt mitzuverfolgen.

Ich denke der Threadersteller hat sich vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt und wollte mehr mit seinem Text sagen bzw. es auch anders sagen.

Natürlich ist die Welt und alles irgendwo spannend, aber auch normal es passieren Dinge die man sich denken kann das Sie passieren, ich bin z.B. ein Mensch mit einer guten Intuition und denke mir vieles was denn auch früher oder später passiert, denn ist es kein Wunder mehr in dem Sinne das man überwältigt wird, sondern einfach nur ein ach genial, dachte ich es mir doch!

Ich denke mir er spielt eher auf futuristische Dinge an die eventuell passieren insofern sich unsere Spezies noch einige 100.000 Jahre hält wovon ich ausgehe und demnach einen weitaus anderen Status in unserem Universum/Universen einnimmt....denn alleine sind wir wohlkaum und die einzige intelligente Spezies auch nicht da wird es weitaus intelligenteres Leben geben ;-)...ich mein allein Das SETI Programm die Radiowellen sind man gerade wenn man das so betrachtet ein Sandkorn weit gekommen und das im Universum...was wir im Universum betrachten ist alles schon gewesen....wir werden auf Ausserirdisches Leben treffen bzw. tun wir ja schon ansatzweise ...nur noch ist es halt "nicht" intelligent.

Ich finde die Welt übrigens nicht langweilig sondern einfach nur normal...so Superhelden z.B. wäre doch mal was....Mutanten (ich weiß die gibt es aber ohne irgendwelche besonderen Kräfte) soetwas, also etwas großes was vieles verändern würde....könnte eine Menge aufzählen.....wir sind ja noch in den Kinderschuhen von dem was noch in den folgenden Jahrtausenden passieren wird....

...achja einige hier sollten sich einen größeren Horizont anschaffen und weiter denken als immer nur vor ihre Haustür und zurück ;-)...wer einfach immer nur mit allem zufrieden ist was da ist, der ist in meinen Augen langweilig...Menschen die sich Gedanken machen was wäre wenn bzw. warum ist dies so oder so....die sind in meinen Augen Top.....

Schade das vor ca. 2000 die Griechen die Dampfmaschine nicht weiterentwickelt haben bzw. nicht wirklich was damit anzufangen wussten ..... und die Große Bibliothek ind Alexandria samt des Wissen abgebrannt wäre...denn hätten wir damals eventuell eine Industrialisierung gehat und heute eine andere Welt vor unseren Augen und eventuell wären wir sogar nicht mehr auf der Erde ;-)....aber nunja es hat nicht sein sollen vielleicht wäre es auch zu früh gewesen und die Menschehit hätte sich selber ausgelöscht....wer weiß...

Ich bin ja dafür das mal langsam nen Ufo hie rlandet ob in friedlicher oder böser Absicht wäre mir Wurst denn gibts mal bissl Action und Veränderung ;-)

Bin genau deiner Meinung. Ich kann mich auch nicht mit dem zufrieden geben was jeden Tag an normalem Zeug passiert,es ist einfach langweilig geworden. Ich interessiere mich brennend für die Zukunft,jede Zukunft war bisher immer viel überwältigender als jegliche Zukunftsprognose vorhersagen konnte. Da eine überwältigende Zukunft ihre Zeit braucht muss man warten. Und diese Warterei überbrückt man mit Konsumgeilheit und Arbeit,denn damit kann man sich ein guten Sitz in der ersten Reihe sichern um die Geschichte der Welt mitzuverfolgen.

0

Ich finde die moderne Zeit ist Schrott. Die Architektur kalt und lieblos, die Autos hässlich, die Menschen (es giebt eindeutig zu viele) kalt und ebenfalls hässlich. Die Musik schwachsinnig, ebenso wie die Kunst. All das liegt daran, das die Menschen seit Jahrzehnten immer dümmer werden, verursacht durch Medien und dem schnöden Mammon. Deshalb suche und finde ich mein Glück in den schönen Dingen der Vergangenheit. Ich höre bessere Musik, sehe und bewahre gute Kunst, Architektur und Kultur und umgebe mich mit schönen Dingen in meinem Lebensraum. Meine Wohnung ist mein Palast der schönen Dinge aus der Vergangenheit, mein Auto eine bewegliche "Zeitblase" durch die moderne Welt. Meine Urlaubsorte sind dort, wo alte Kultur bewahrt wird. In meinem Job befasse ich mich mit den alten Dingen, die mir Freude machen und meine Frau steht 100 Prozent hinter mir. Das einzig gute der heutigen Zeit ist das Internet. Es hilft altes Wissen zu bewahren und gleichgesinnte zusammenzuführen.

>"All das liegt daran, das die Menschen seit Jahrzehnten immer dümmer werden," --> Falsch. Siehe Flynn-Effekt und http://verlag.baz.ch/digital/index.cfm?startpage=2&ObjectID=62CF5BBA-FD0D-49FA-92203F56DAAE9F99 oder diverse Artikel zum Intelligenzquotienten, da wirst du überall finden, dass der IQ mit den Jahrzehnten gestiegen und nicht gesunken ist. Zudem hat der Stil von Bauwerken und Kunst der heutigen Zeit nichts mit Dummheit, sondern Geschmack zu tun. Ich finde die meisten Künste und Architektur aus der Vergangenheit hässlich und stehe auf futuristische Designs. Bin ich deswegen etwa dümmer als du?

0
@Tomoe

Die Menschen werden dümmer in der Kreativität und der sozialen Kompetenz. Die IQ-Tests sind in diesem Zusammen hang sehr fraglich. Es gibt keine futuristischeren Designs als jene, die vom Bauhaus aus den 20ern stammen und "new Bauhaus Chicago" aus der Nachkriegszeit. Alle modernen Formen hat es in diesen Epochen schon gegeben. Moderne Architektur von heute entsteht hlchstens in Anlehnung an dieser Architektur, verfügt aber bei weiterem nicht über die konzeptionelle Reinheit. Die meisten Kunstrichtungen sind bis zu den 20ern schon da gewesen. Abstrakte Kunst, gegenständliche, Fotorealismus, Pointilismus, Fauwismus ... Wenn man dann heute eine Spülmaschine im Louvre aufstellt neben alten Klassikern und das in der Presse auch noch als Kunst lobt, dann ist das für mich Dummheit der moderne. Wenn man historische Gebäude z.B. Schlösser mit modernen Anbauten versieht (Glas Beton Aluminium und Stahl) wie es in Deutschland sehr oft der Fall ist(oft aus Kostengründen), dann ist es Dummheit und Geschmacklosigkeit. Die größten Denker, Mathematiker, Künstler gab es fast nur in der Vergangenheit als Menschen noch selbstständig denken mußten und diese Arbeit nicht von Computern abgenommen wurde. Heute wird alles Alte nur aufgekocht und neu abgemischt. Natürlich ist das ganze eine "Abstrakte Aussage" von mir. Ich habe auch einige Ausnahmen in der heutigen Zeit gesehen, einige Künststler, Wissenschaftler, Architekten, die wirklich gute intelligente Konzepte haben, aber es sind eher die Ausnahmen. Nur wer die Vergangenheit kennt, kennt und versteht auch die Zukunft.

0

Langweilig? Ich muss mich wohl verhört haben. Allein als du diesen Text geschrieben hast, sind in deinem Körper unglaublich viele Prozesse abgelaufen. Weisst du, wie eine Bewegung entsteht? Also ich meine, ganz ganz genau? Vom Impuls vom Gehirn aus, über die Natrium-Kanäle, über die Aktionspotenziale, über das Axon, die Ranvier'schen Schnürringe, Synapsen, über Acetylcholin, die motorischen Endplatten... weisst du, wie genau das abläuft? Und selbst das war grade eben nur eine extrem kurze Fassung davon mit einzelnen Stationen. Der Prozess, der bei einer simplen Bewegung, wie dem Tippen auf der Tastatur abläuft, ist enorm. Und das ganze ist während des Tippens immer und immer wieder abgelaufen - in Millisekunden! Und nicht zu vergessen die Aktivitäten deines restlichen Körpers...deines autonomen Nervensystems zum Beispiel, das währenddessen seine Arbeit gemacht hat (und im Moment, während du das hier liest, immer noch tut). Oder der Prozess, der in deinem Gehirn stattfindet, der es dir überhaupt erst ermöglicht, lesen und verstehen zu können! Oder die Arbeit deiner Augen dabei... Gott, das ist alles so groß, komplex und enorm und es funktioniert! Allein dieses Wissen, die Existenz komplexer Organismen, wie uns Menschen, ist so unglaublich faszinierend. Oder die Wissenschaft! Die Quantenphysik! Die Theorien über Paralleluniversen...der lagrangesche Punkt...oder die Planeten an sich. Auf der Venus regnet es Schwefel. :-D Und ich finde, die Entdeckung der protein-induzierten-pluripotenten-Stammzellen (piPS-Zellen) an sich ist schon ein Wunder!! Befasse dich mal damit, mit der ganzen Entstehung und Forschung an und mit pluripotenten Stammzellen (du musst dafür aber gute biologische Grundkenntnisse mitbringen und den Aufbau von Zellen und Eizellen gut kennen). Und für alle, die zu faul sind, sich damit wirklich zu befassen: Aus piPS-Zellen kann man theoretisch jegliches Gewebe oder jegliche Organe des Menschen reproduzieren (und wird später auch nicht abgestoßen, weil es aus eigenen Zellen gewonnen wird). Findest du unsere Welt immer noch langweilig und öde? Allein die Genetik ist doch unglaublich interessant. Es ist nämlich nicht so, dass wir immer nur spekulieren würden. Die Welt und ihre Vorgänge an sich sind ein Wunder. Ein unglaubliches Wunder. Du brauchst dir z.B. nur einen simplen Magneten ansehen und versuche dir vorzustellen, wie die magnetischen Feldlinien um ihn verlaufen oder welche Wirkung er auf andere hat und warum. Kannst du dann immer noch sagen, unsere Welt ist langweilig und öde? Öffne deine Augen für die Schönheit der Natur und des Weltalls. :-)

Wunder gibt es immer wieder, so hat mal die Katja gesungen und sie hat Recht. Du mußt nur mit offenen Augen durch die Welt gehen, dann kannst Du viele Wunder erleben.

Für mich ist es auf meinen Reisen immer wieder ein Wunder, die Schönheiten der Natur zu sehen und zu erleben. Wenn Du natürlich den ganzen Tag/Nacht vor dem PC verbringst und nicht aus Deinem Dorf wegkommst, wirst Du nur wenige Wunder erleben.

Seit 9 Jahren bin ich unheilbar an Sklerodermie erkrankt. Daher erlebe ich jeden Tag für mich wie ein Wunder. Es gibt soviel schöne Dinge zu erleben!!

Was glaubst du warum es Spiele oder Internet gibt ? Weil die Welt langweilich ist. Stehl dir eine Welt OHNE Animes,Spiele,Fernsehen (OK ich gebe zu da läuft nur schrot und wegen dem Fernsehen muss man GEC Bezahlen aber egal) Stehl dir eine Welt ohne die sachen vor were blöd was

PS. Muste alle schlimen wörter entfernen

Deine Welt kenne ich nicht, aber meine ist voll mit Katastrophen, Wundern, seltsamen Ereignissen, Spaß, Enttäuschunge, Spannung, interessanten Leuten,... und könnte teilweise gerne ein wenig langweiliger sein.

Klingt vielleicht blöd, aber das Leben ist das, was man daraus macht. Wenn es Dir zu öde und langweilig ist, mach es aufregender, dazu braucht es nur eine kleine Veränderung des Blickwinkels.

nein, ich finde unsere welt überhaupt nicht langweilig... wir brauchen keine wunder und wer einen glauben an einen gott braucht, muss das mit sich selbst ausmachen.

wirklich wichtig ist,was du aus deinem leben hier in dieser welt machst. untersuche mal deine fähigkeiten und mache daraus beschäftigungen, die dir jeden tag etwas gutes geben können. gehe auf die menschen um dichherum zu, tue etwas für sie, mit ihnen und natürlich auch dadurch was für dich - und du wirst dich wundern, wie wenig langeweile du dann haben wirst. lg

Man sollte versuchen, alles positiv zu sehen! Damit meine ich auch das Leben auf diesen Planeten und das Leben im allgemeinen! +

Also ich habe nie Langeweile- höchstens mal etwas Zeit zwischendurch, die ich dann auch für mich nutze.Und Ufos helfen uns auch nicht weiter, sollte es sie denn geben.

Nur wer nicht versteht aus seinem Leben und der Welt etwas sinnvolles zu machen - glaubt auch nicht an sie.

Für die besten Wunder muss man schon selbst sorgen.

Das ist lediglich deine subjektive Wahrnehmung.

Die Welt ist weder spannend noch langweilig. Es kommt nur darauf an, wie du das empfindest.

Ich kann dir versichern, dass sehr viele Menschen das Leben hier als eine Bereicherung erleben.

Übrigens ist Wissen/Kopfarbeit eine völlig verkehrte Herangehensweise an Gott etc..

Geht´s noch? Es passieren ständig Wunder und ähnliches!!!! Außerdem was sollen wir machen außer _speklieren? Spiel du doch ma den Wissenschaftler! Ich wette du würdest nur mit nem dummen gesicht da stehen und in der Nase popeln!

in bezug auf zeit ist ein leben doch eh nur ein bruchteil von sekunden. und für so eine kurze zeit kann man doch auch langeweile mal ertragen.

Das LEben ist doch immer genau das, was man draus macht....Ich find mein Leben gut :-)

vielleicht haben wir alle Langweile und merken es nicht.

das ist jetzt aber sehr philosophisch - sollte man glat mal drüber nachdenken - wenn man merkt, dass man grade langeweile hat ;-)

0

Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, ist sie alles andere als eintönig und langweilig.

du grübelst etwas zu viel ,das Leben kann so schön sein man muss nur die Augen auf machen

Was möchtest Du wissen?