Findet ihr das Verhalten meiner Frau gerechtfertigt?

15 Antworten

Ich kann deine Frau leider(?) absolut verstehen!!!

Ich will jetzt auch nicht rassistisch klingen (mein Vater ist Brite) oder homophob (mein bester Freund im Kindes-/Jugendalter hat sich während der Schulzeit aus 'schwul' geroutet, was mich nicht im geringsten gestört hat), aber diese ganze erzwungene Diversität, welche heutzutage krampfhaft beworben werden muss, geht mMn tatsächlich zu weit!

Beinahe in jedem neuen Film und in jeder neuen Serie muss mindestens eine Minderheit repräsentiert und/oder in den Vordergrund gestellt werden.

Ich habe die Horror-Serie 'Chucky' auch genau aus diesem Grund abgebrochen... Zu viel 'wokeness'!

Des weiteren, wird einem dies zwischenzeitlich in der Filmwelt auch förmlich aufgezwungen, wenn man für seinen Film einen namhaften Preis gewinnen möchte! ...

https://www.berliner-kurier.de/show/schafft-oscar-sich-selbst-ab-neue-woke-regeln-ab-2025-li.220268

Na hoffen wir mal, dass diese neuen Oscar-Regeln nicht kommen... sonst war es das mit Hollywood-Filmen.

1
@frostfeuer85

Außer den Filmemachern wäre es gänzlich egal, ob sie einen Oscar gewinnen oder nicht und Hauptsache einen guten Film abliefern wollen, der auch ein ordentliches Sümmchen in die Kasse spielen kann. 😜😅

1
@Lion1012

Das ginge natürlich auch. Oder einen neuen Award gründen, der dann wieder die beste Leistung und nicht die beste Political Correctness belohnt.

0
@frostfeuer85

Das wäre dann vermutlich diskriminierend, da man wieder differenzieren müsste/würde. 😜😂

1

ich bin da VÖLLIG bei Deiner Frau - es nervt mich IRRE.

Es ist schön, dass wir den ganzen Gleichberechtigungsgedanken jetzt so ausleben, aber es gibt ja wirklich keine Werbung mehr, keinen Film mehr, wo nicht die - ich sag es jetzt mal böse - Quote erfüllt wird. Bestes Beispiel: GNTM. Früher waren die Mädels da naja, wie man sich Models eben vorstellt. Schlank. Heute sind da mindestens fünf Hautfarben, ein Mann, eine PlusSize, eine Ü50 und eine mit nur einem Bein. Großartig. Werbung - wir haben jetzt IMMER ein autistisches Kind in mindestens einem Werbeblock, zwei übergewichtige und ein homosexuelles Paar.

Das soll nicht böse klingen oder so, bitte nicht falsch verstehen, aber dieses übers Knie brechen von Sachen, die wir jahrelang nicht gesehen haben, die jahrelang nicht akzeptiert waren, die jahrelang vertuscht oder retuschiert wurden, werden jetzt mit geballter Kraft rausgedrückt. Und wer das Scheiße findet, der ist rassistisch. Oder nicht aufgeschlossen genug.

Sehr gut ausgedrückt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :-)

1

Schließe mich der Aussage von Lion1012 an.

Kann deine Frau voll verstehen 👍

Ich sag nur: Der Arielle Film von 2023 🤢🤢

Teilweise gerechtfertigt für mich, aber eher wegen dem Grund das solche Sachen einfach langsam erzwungen wirken. Viele Hauptfiguren sind jetzt dunkelhäutig, weil man will dass diese Figur dunkelhäutig ist um ansprechender zu wirken oder so, was es für mich dann aber nicht wird.

Das mit dem lesbischen ist so wie du es beschreibst auch einfach nur reingeworfen ohne irgendeinen guten Hintergrund.

Ich bin dagegen recht resistent. ggf. merke ich das gar nicht. Oder es ist mir schlichtweg egal. Da bin ich dann eher von angenervt das sie Romanzen szenen so lange ausspielen obwohl gerade ein wesentlich interessanter plotpunkt in gange ist. so Marke: Ja wir wissen das ihr jetzt sex habe oder so, macht mit den plot weiter.

Gerechtfertigt oder übertrieben?

Irrelevant nach meiner ansicht. Jeder kann sich ja das angucken was er will. Und wenn einem was an einer serie nicht gefällt. Egal was. Dann guckt man sie sich eben nicht weiter an.

Wobei ich es als ziemlich unhöflich empfinden würde das sie einfach den fernseher ausschaltet wenn mehrere leute gemeinsam schauen.