Findet ihr das auch respektlos?

8 Antworten

Man weiß ja nicht ob der Chef für jemand anderes eingesprungen ist und es erst kurzfristig war das er zum Gespräch musste oder er hatte nicht mehr daran gedacht oder was auch immer. Gähnen kann man nicht immer unterdrücken und absichtlich war das garantiert nicht.

Manchmal "Testen" Chefs, wie sich der Eingeladene Verhält, wenn man ihn warten lässt oder lesen nicht nochmal alles durch sondern wollen das der Bewerber sich Präsentiert. Nicht immer wird gefragt wie die Anreise war oder ob man was Trinken möchte, davon ausgehen kann man leider nicht. Hatte auch schon einige Vorstellungsgespräche und wurde auch nicht immer gefragt ob ich was Trinken möge oder wie die Anreise war.

Bist du während des Gesprächs weiterhin freundlich geblieben oder hast du es leicht anmerken lassen das sich sein Verhalten stört? Denn meistens ist es ein gutes Zeichen, wenn man nochmal eingeladen wird und vermutlich warst du nicht alleine der nochmal eingeladen wurde und der andere war wohl was besser.

Wenn du ihnen was schreiben möchtest bedanke dich für die beiden Vorstellungsgespräche. Aber erwähne nicht das negative über den Chef, wer weiß was die Zukunft bringt und da soll man dich freundlich in Erinnerung behalten.

Hake es als nicht geglücktes Vorstellungsgespräch und vielleicht hast du beim nächsten mal mehr Erfolg.

Stimmt, dieses Verhalten ist unprofessionell und absolut respektlos.

Aber es gibt eben solche Leute!

Lege es unter "Erfahrungen" ab und unternimm da nichts mehr. Lohnt sich nicht und interessiert vermutlich auch keinen. Und Du hättest sicher auch dort nicht arbeiten wollen. Wobei natürlich ein einmaliges sehr schlechtes Benehmen nicht unbedingt schlüssig aussagt, dass dort alles ... ist!

So wie du das schilderst, ist das vom so genannten Chef auf keinen Fall ein vorbildliches Verhalten gewesen. Um was für einen Job ging es denn?

Wie findet ihr das? Und soll ich den Mitarbeiterinnen eine E-Mail schreiben indem ich mich trotzdem für alles bedanke aber den Umgang vom Chef nicht in Ordnung fand?

Du kannst dich in einer E-Mail noch einmal bedanken und schreiben, was du gut fandest. Auf KEINEN Fall solltest du den Umgang des Chefs thematisieren. Wenn es in diesem Unternehmen grundsätzlich auch noch andere Jobs gibt, wo dieser Mann nicht der Chef ist, dann könntest du ja anbieten, dass sie gerne auf dich zurückkommen können.

Würde ich nicht schreiben, das der Chef unhöflich war. Lass das besser weg.

Chefs kennen immer andere Chefs, wo Du vielleicht einmal arbeiten möchtest.

Mich haben Chefs zwei Mal im Leben über eine Stunde warten lassen, ohne „Notfall". Da ist man froh, wenn man nicht genommen wird. ;-0

Vielleicht haste beim nächsten Mal mehr Glück. Wünsche ich Dir!

Woher ich das weiß:Recherche

Sei froh es geht noch schlimmer nämlich wen de chef weder deine Zeugnis deine unterlagen noch mit dir reden will und zu Krönung des ganzen wird dir Nichtmal von ihm mitgeteilt das du da anfangen kannst das musst du zb übers Arbeitsamt erfahren.

Ich war zwar vorgewarnt aber so ein verhalten hätte ich Dan doch noch nicht erlebt bzw damit gerechnet.

Was möchtest Du wissen?