Findet ihr auch das Gastronomie die härteste Berufsbranche ist?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Bin Stress gewohnt 37%
Arbeite in der Gastronomie, voll geil 25%
Einmal und immer wieder 12%
Einmal und nie wieder 12%
Nichts für mich 12%
Hab da schon erfahrung, aber aus Stress, nicht weiter gemacht 0%
Arbeite in der Gastronomie, voll ätzend 0%

9 Antworten

Einmal und nie wieder

Vieeele Meinungen hier:) Natürlich gibt es Leute die für die Gastro-Branche leben. Es gibt aber auch solche wie mich. Ich bin in meiner Lehre zur Hotelfachfrau und muss sagen das ich nach der Lehre kein Jahr mehr in dieser Branche arbeiten will. Ich arbeite in einem sehr gut bsuchten Hotel das auch eine Bar, Restaurant und ein Cafe besitzt. Als Hotelfachfrau bin ich da in überall, sei das in der Etage als Zimmermädchen oder Gouvernante, Im Restaurant als Buffetarbeiter oder Service, Im Keller als Eco oder in der Lingerie oder im Büro oder der Rezeption. Wir sind teilweise wochenlang ausgebucht mit allen 104 Zimmer die teils recht gross sind. Das bringt viel arbeit mit sich! Vorallem auch wir Lehrlinge leiden unter der schlechten Arbeitsorganisation der Arbeitgeber, oder unter deren niederschmetternden Sprüchen die teilweise einfach nur respektlos sind. Auch im Alltag sind bei uns Nervenzusammenbrüche der jungen Menschen, die bis zur Ohmächtigkeit hin führen. Verständniss und vorallem uneinsichtlich sind die Vorgesetzten ganz zu schweigen von den Arbeitszeiten. Und Nein es hat nichts damit zu tun das ich lernfaul oder so wäre. Im Gegenteil meine Noten in der Schule sind immer gut und ich bin ein Mensch der sehr gerne neues lernt und mir Mühe bei der Arbeit gibt! Man muss auch kein Langschläfer noch ein Partylöwe sein um die Arbeitszeiten belastend zu finden. Man verliert beinahe alle Kontakte (war bei mir auf jedenfall so) abgesehen vom Betrieb. Da man immer arbeitet wenn andere Frei haben und umgekehrt. An meinen Freitagen muss ich dann oft trotzdem in den Betrieb gehen für Meetings und Besprechungen. Also ein Job den ich nach der Lehre machen will ist es auf keinen Fall aber es ist eine gute Grundlage. Man kann viel darauf aufbauen und weiss was es bedeutet zu Arbeiten!!!!!!! ebenfalls ist es auf jedenfall eine Erfahrung.

Aber wie schon gesagt.. es gibt viele Meinungen über dieses Thema.

. .. .. .. war jahrelang im Hotelfach - tollster Beruf überhaupt! Man lernt Menschen kennen, Sprachen, die ganze Welt (bei mir durch Hilton International), hat überall Kollegen - der schönste Job!!!

Dass stimmt die internationale Seite die der Beruf hat vergessen die meisten! Man kann arbeiten wo immer man will und teilweise an den schönsten Orten der Erde leben.

0
Arbeite in der Gastronomie, voll geil

es gibt halt leute, die können sowas ab und es gibt Leute, die sind nicht gemacht für diese körperliche und seelische Belastung

Tipps für meine Bewerbung als Küchenhilfe?

Hi Leute ich bewerbe mich um einen Job als Küchenhilfe, Erfahrung bring ich mit und auch eine Bewerbung habe ich bereits geschrieben, was haltet ihr davon ? Habt ihr Verbesserungsvorschläge ? Vielen Dank im Voraus :)

Ich möchte mich hiermit bei Ihnen um die bei ihnen in der Dienstelle ausgeschriebene Stelle als Küchenhilfe bewerben. Das Stellenangebot hat mich sehr angesprochen, ermöglicht mir diese Stelle doch, meine Fähigkeiten für das Unternehmen XZY unter Beweis zu stellen.

Als Küchenhilfe habe ich schon für einige Betriebe gearbeitet sowohl in Kantinen und Großküchen wo ich meine Aufgaben durch Sauberkeit und richtiges umgehen mit Lebensmitteln erweitert und erfolgreich einsetzen konnte. Ich bin vielseitig einsetzbar sowohl in der kalten als auch in der warmen Küche und habe bei meinem jetzigen Arbeitgeber „Unternehmen xzy“ am XYZ Hauptbahnhof auch Erfahrungen in der Systemgastronomie sammeln können und zeichne mich dabei mit meinen Stärken wie Pünktliches erscheinen, Schnelligkeit und Teamfähigkeit aus.

Während meiner Tätigkeiten als Küchenhilfe habe ich bewiesen, dass ich auch unter Stress effizient meine Aufgaben löse. Ich verstehe meinen Job als Küchenhilfe so, dass der Erfolg meiner Tätigkeiten auch immer die Voraussetzung für die Qualität der Produkte und des Services ist.Da ich auch in der Freizeit sehr gerne selbst koche, bin ich mit den Abläufen der Lebensmittelverarbeitung sowie mit der Einhaltung der Lebensmittelhygiene vertraut. Mein Profil runden gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Äußeres ab.Schon jetzt freue ich mich auf eine Einladung von Ihnen und hoffe, Sie mit meiner Bewerbung überzeugt zu haben.

...zur Frage

Ich bin in der Gastronomie Branche tätig. Kennt jemand ein gutes Programm zur Dienstplanerstellung und Lohnabrechnung und eventuell auch zur Zeiterfassung?

...zur Frage

Bar Getränke - Erstausstattung und monatliche Kosten

Hallo!

Ich möchte eine kleinere Bar in einem Szeneviertel eröffnen, in der alkoholische und nichtalkoholische Getränke angeboten werden.

Mit welcher Summe muss ich für die Erstausstattung mit Getränken rechnen? Und wie hoch sind die monatlichen Ausgaben für Getränkeeinkäufe ungefähr? Mir ist klar, dass die Ausgaben je nach Getränken, Mengenrabatten und vor allem Nachfrage stark variieren, aber vielleicht gibt es trotzdem grobe Richtwerte?

Oder kann man die Kosten anhand der voraussichtlichen Kundenzahl berechnen? Gibt es dafür eine Formel bzw. einen Berechnungsweg? Und wie hoch sind Mengenrabatte bei Lieferanten durchschnittlich? Leider konnte ich im Internet keinerlei Angaben dazu finden, aber vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Ich weiß, dass es schwierig ist, eine eigene Bar zu führen, dass man diesen Schritt sehr gut durchplanen muss und dass viele Menschen daran scheitern. Außerdem habe ich einen Großteil der anderen Kosten bereits kalkuliert, nur bei den Einkaufspreisen für Getränke weiß ich noch nicht, mit welchen Summen ich rechnen kann. Deshalb bitte ich euch, einfach meine Frage zu beantworten, falls ihr Erfahrung in der Gastronomie habt, und nicht die zahlreichen Schwierigkeiten und anderen Kosten der Existenzgründung aufzuzählen, da mir diese bereits bekannt sind.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Guter Spruch/Zitat für einen Gastronomie-Betreiber?

Hallo Leute,

ich habe einen Freund (betreibt ein Restaurant), welcher bald Geburtstag hat. Ich würde ihm gerne ein Spruch oder ein Zitat schenken. Welches könnt ich ihm schenken, was quasi in dieser Branche gut ankommt.

Danke ✌️😊

Chris

...zur Frage

Koch bis ins Rentenalter

Hallo liebe Leute,

ich bin Köchin, habe es als zweite Ausbildung schon im höheren Alter (28 Jahre) gemacht. Da ich als PTA nach Krankheitsausfall keine Arbeit fand. Im Moment macht es wohl noch Spaß. Aber ich frage mich, ob ich es bis ins Rentenalter tun kann. Mein Mann sagt, da müsste ich mir keine Gedanken machen. Aber der kommt auch aus einer ganz anderen Branche. Köche haben ja schon einen körperlich anstrengenden Job. Und diese Hektik, immer muss alles schnell fertig, gerade in der Gastronomie. Und man wird nun mal langsamer im Alter. Ich frage mich ob es überhaupt richtig war, diese Ausbildung in meinem Alter überhaupt noch zu lernen. Ich glaube ich habe einen Fehler gemacht. Vielleicht hätte ich doch lieber Fachabi machen sollen und dann was studieren gehen. Wie ist es wenn man Meister macht? Würde das helfen? Was sagt Ihr dazu. Bin gespannt auf Eure Meinungen. LG Iglu

...zur Frage

Was genau versteht man unter "Spülhilfe"?

Ich bin auf der Suche nach einen Minijob und bei uns in einem örtlichen Hotel wird eine "Spülhilfe" für die Küche gesucht. Was genau kann man darunter verstehen? ist das anstrengend ? Wie wird da gearbeitet ? ist das auch was für einen mann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?