Findet der Austausch von uracil und thymin bei der Transkription statt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der DNA-Strang enthält Thymin, der RNA-Strang stattdessen Uracil.

Und das Uracil paart sich genau so wie das Thymin wahrend des Kopiervorgangs nur mit Adenin.

Wobei "Kopie" vielleicht auch der falsche Ausdruck ist, es ist ja eher ein Abdruck, oder eine Negativkopie.

Jedenfalls wird da nichts ersetzt, es wird RNA neu gebaut, nach dem Muster der DNA, und die DNA bleibt dabei erhalten.

WIe auch bei der Verdopplung der DNA, da wird ja auch ein Strang neu gebaut, und die Vorlage bleibt erhalten.

Es wird also nie irgendwas ausgetauscht.
Und wenn es heißt, dass in der RNA Thymin durch Uracil "ersetzt" ist, so ist das einfach sprachlich etwas lässig formuliert.

In Kurz: JA

Bei der Transkription wird das zu transkribierenden Gen entwunden und an den Wasserstoffbrückenbindungen aufgetrennt. Jetzt lagern sich an einem der beiden Eintlzelstränge komplementäre RNA Nucleotide an. RNA unterscheidet sich von DNA insoweit, dass sie Ribose statt Desoxyribose, Uracil statt Thymin besitzt und meistens nur einsträngig vorkommt. Also bei der Herstellung dieser RNA werden dann eben RNA Nucleotide an den DNA Strang angelagert statt DNA Nucleotide, von daher wird anstelle von Thymin Uracil angelagert. Die Base Thymin wird also nicht ausgetauscht, sondern war nie in der RNA vorhanden. Der kurze  RNA Einzelsträngigen löst sich dann von der DNA und die beiden DNA Einzelstränge verbinden sich wieder. 

Was möchtest Du wissen?