Fettehenne Blattläuse

2 Antworten

Wie bekämpfe ich Blattläuse ohne Chemie? - Mittel und Maßnahmen . http://www.helpster.de/wie-bekaempfe-ich-blattlaeuse-ohne-chemie-mittel-und-massnahmen_213557

Schädlinge und Krankheiten an Garten- und Zimmerpflanzen heimbiotop.de/schaedlinge.html

Sprüh sie mit ner Kaliseifenlösung ab. Die Henne toleriert die Blattläuse weitgehend, sie wird nicht eingehen. Wenn es Schmierläuse sind, kannst du sie einfach abstreifen.

Mach mal ein Foto.

Könnte es sein, dass die Sonne Gott ist?

Viele sagen ja Gott kann man nicht sehen also man stellt ihn sich zwar immer als alten Mann mit weißen Haaren und Bart vor in einem blauen Mantel der im Himmel sitzt und manche sagen auch dass man ihn in der Natur also in der ganzen schönen Schöpfung sehen kann also alles das hat er geschaffen. Doch es wäre doch auch denkbar, dass die Sonne Gott ist denn die Sonne ist der größte Himmelskörper und genau in der Mitte der Planeten und sie ist so hell und heiß und mächtig und nur durch die Sonne kann es Leben geben und daher könnte man meinen das ist Gott. In der Antike gab es ja viele Götter aber man dachte auch schon immer nur an einen Gott der alles umfasst zb die Ägypter sahen die Sonne schon mal als einzigen Gott. Und die Christen sehen den alten Mann aber könnte die Sonne wirklich Gott sein?

...zur Frage

Was ist mit meiner Katze los (Hitze, benommen)?

Hallo,

meine Katze sitzt bei 32 Grad in der prallen Sonne draußen und ist extrem träge. Ihr Fell ist glühend heiß. Hab sie vorhin rein getragen, weil es drinnen viel kühler ist, doch sie ist gleich wieder über die Katzenklappe raus in die Sonne. Nicht mal in den Schatten geht sie. Außerdem ist sie sehr schlapp, ich mach mir echt Sorgen. Soll ich sie lieber wieder rein holen oder sie lassen?

LG Graue Wölfin

...zur Frage

orchidee schimmelt! was soll ich tun?

Hey ^^

also ich hab meine erste orchidee und demzufollge nicht so viel erfahrung.

ich geh eigendlich sehr behutsam mit ihr um das heißt sie steht nie feucht und auch nicht in der prallen sonne und steht auch immer am selben ort.

so nun ist mir vor ein paar wochen aufgefallen das ein blatt gelb wird, dieses war abgebrochen (keine ehnung warum oder ob das schon beim kauf so war) hab das abgebrochene blatt dann einfach weg geschmissen und mir nix dabei gedacht.

der rest (son kleiner stummel) vom blatt ist dann vertrocknet und ich hab mir auch darüber keine gedanken gemacht.

jetzt jedoch fing ein 2 blatt an gelb zu werden und ich hab mir sorgen gemacht, jetzt hab ich den vertrockneten stummel entfernt und darunter ist weißer schimmel!!!

der schimmel ist nun auf dem anderen blatt was eigendlich gesund ist und geht auch ziemlich tief rein so das es auch nix nützt das blatt einfach zu entfernen. (siehe fotos)

was soll ich nun tun????

...zur Frage

Vorstufe zum weißen Hautkrebs? Was genau ist das?

Meine Oma hat im Gesicht solche Flecken, die regelmässig vereist werden und eingecremt werden. Sie darf auch nicht mehr in die Sonne. Macht sie es trotzdem, juckt die Haut ganz schrecklich. Der Hautarzt sagt, es wäre eine Vorstufe zum weißen Hautkrebs. Was genau ist das? Streut diese Krebsart?

...zur Frage

Darf man die Scheibe eines in der Sonne stehenden Autos einschlagen, wenn ein Hund im Auto sitzt?

Hi! Ich habe mal wieder eine Frage. Und zwar, ob man eine Autoscheibe einschlagen darf, wenn im Sommer ein Tier oder Kind drin sitzt, der Besitzer nicht auffindbar ist und das Auto in der prallen Sonne steht?? Danke im Vorraus für die Antworten!!

...zur Frage

Diverse Zimmerpflanzen von Parasiten befallen?

Ich liebe meine Zimmerpflanzen und habe daher auf recht engem Raum etwa 8 davon, es sind verschiedene dabei wie zum Beispiel: Drachenbaum, Papyrus, Cocospalme. Die 3 sind am schlimmsten davon betroffen. Begonnen hat's bei der Cocospalme, die war von kleinen weissen Blattläusen übersäht, ich nahm die Palme, stellte sie auf den Balkon und besprühte sie mit einem Spray gegen Blattläuse. Es schien echt zu helfen, ich sah keine sich bewegenden Tierchen mehr drauf. Da hab ich mich echt geirrt, jetzt sind sie auch auf dem Papyrus zu finden, der seinen Wachstums Schub darum irgendwie von Heute auf Morgen beendet hat und sein Wasser bedeutend langsamer aufnimmt, es ist mir desweiteren ein Rätsel wie diese Viecher dahin kommen, die beiden Pflanzen stehen relativ weit voneinander entfernt und die können nicht fliegen... Das andere Problem das den Drachenbaum betrifft ist weitaus wiederlicher, er ist in der ''Krone'' wenn ihr versteht was ich meine befallen von weissen kleinen Larven. Insgesamt sind's ca. 100 aber sie sind echt wiederlich und ich will sie loswerden, ich will aber natürlich auch wissen woher sie kommen und ich will sicher gehen das ich sie auch alle erwische mit dem Spray... kann mir jemand sagen ob das zusammenhängt? Meine Mutter (Ich bin 15) Sagt immer ich solle diese Pflanzen weg werfen, aber das bringe ich dann echt nicht übers Herz... es geht allen soweit gut, dem Papyrus scheinen die Läuse nicht allzu zuzusetzen und dem Cocos Baum gehts soweit auch ganz gut. Der Drachenbaum verliert langsam ein Blatt nach dem anderen, aber insgesamt macht er einen gesunden Eindruck. Ich schlafe in diesem Raum, darum frage ich mich langsam ob sich der Befall vielleicht nicht mehr nur auf die Pflanzen beschränkt, wenn sie so von Topf zu Topf wandern können? Sorry wegen dem langen Text und danke für die Hilfe!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?