Festnetz Anrufe sind unterdrückt?

4 Antworten

Hallo TimMagFussball,

es gibt 3 "Orte", an denen die Rufnummer des Anrufer unterdrückt werden könnte. Am Telefon selbst, als Leistungsmerkmal des Anschlusses und sogar als Leistungsmerkmal des Anschlusses des Angerufenen.

Schau sonst einfach einmal in der Anleitung des Telefons nach, ob du das Feature dort de- oder aktivieren kannst. Der zweite Schritt wäre Kontakt zum Anbieter.

Viele Grüße Daniel H.

Davon ausgehend daß der Festanschluß der Oma des Fragestellers bereits auf VoIp umgestellt wurde und entspr. ein DSL-Router existiert.

Alles Richtig!

Die Einstellungen beim jeweiligen Telefonmodell incl. des evtl. DSL-Routers und seinem Menü an dem das Telefon hängt, prüfen und Kontakt zum Anbieter

..mit nachfolgenden Zusatzinfos wenn:

. der Fragesteller sich damit entsprechend auskennt und die Oma evtl. sogar Internetanschluß bzw. einen DSL-Router hat

. und die Oma des Fragestellers bei der Telekom ist

Webseite "www.telekom.de/telefoniecenter" oder direkt " https://telefoniecenter.t-online.de/fcc mit aktivierter Cookie-Annahme beim Browser aufrufen.

Nach dem Einloggen mit Kennwort und Passwort (beides liegt hoffentlich vor)

sich zum Punkt " Komfort" weiterclicken und dort den Untermenüpunkt " Rufnummer unterdrücken" anwählen.

Hier die entspr. Einstellungen daß die Rufnummer bei abgehenden Anrufen künftig nicht mehr unterdrückt wird, vornehmen.

Bei richtiger Vorgehensweise funktioniert das Vorbeschriebene problemlos.

Alles Vorstehende greift gewissermaßen in die Grundeinstellungen bei der Vermittlungstelle direkt ein und beruht auf eigener Praxiserfahrung und Vorgehensweise.

0

Die Rufnummernübermittlung muss erst der Telefonanbieter freischalten. Dazu reicht ein Anruf der Hotline. Erst danach kann man selber die Rufnummernübermittlung ein- oder ausschalten.

Woher ich das weiß:Hobby – Die Nummer „1“ bei GF in dieser Rubrik

An den Anbieter wenden, hat bei Festnetz nicht unbedingt was mit dem benutzten Telefon zu tun, sondern mit dem Anbieter.

Google mal nach "Festnetz Rufnummernunterdrückung".

Da gibt's so Codes wie *31# mit denen man das einmalig oder permanent ein oder ausschalten kann.

Was möchtest Du wissen?