Fernbeziehung, Vorteile und Nachteile? Soll ich drauf eingehen?

6 Antworten

Ufff... kompliziertes Thema :D

Vorweg: meine Freundin und ich wohnen 230km voneinander entfernt (Zeit ca 2 1/4 Stunden) und sind seit mehr als 2 Jahren glücklich zusammen.

Gibt eigentlich gleichviel Pro sowie Contra. Erstmal muss man bereit sein, sich auf sowas ein zu lassen und ohne Vorurteile, die man überall zu hören bekommt, an die Sache ran zu gehen.

Contra: Man sieht sich weniger als Paare die in der Nähe wohnen, wenig körperlichen Kontakt (Berührung, Sex etc), es ist ein hohes Maß an Vertrauen als Basis nötig und das dadurch verbundene ungewisse: Was macht mein Gegenüber? Betrügt er mich? etc...

Pro: Man freut sich viel intensiver wenn man sich dann sieht, man geht sich nicht so schnell gegenseitig auf die Nerven, durch die modernen Medien heut zu Tage ist die Kommunikationsauswahl groß: Webcam, Internet Telefonie (Skype etc) und man ist dadurch auch direkt von Anfang an daran gewöhnt, den Partner auch mal eine Weile nicht zu sehen.

Das größte Problem in einer Fernbeziehung ist und bleibt jedoch das VERTRAUEN, da man durch die Distanz der Illusion verfällt, dass die Partner dort eher fremd gehen, als wenn sie in der Nähe wohnen. Wenn man sich jedoch vorstellt, dass ein Partner fremd gehen kann, wenn man 100m voneinander weg wohnt und gerade unterwegs ist, spielt meines Erachtens nach die Distanz weniger eine Rolle.

Wenn du das nötige Vertrauen besitzt und nicht regelmäßig körperlichen "Kontakt" benötigst, kann eine Fernbeziehung etwas sehr schönes, Kraft spendenes und liebevolles sein. Nur der Anfang ist ein wenig schwer.

Hoffe konnte helfen :D

Guten Abend erstmal.

In meinen Augen hat eine Beziehung egal welcher form zwischen euch beiden kenen sinn.

Der Grund dafür steht in deinem 1. satz (Ich habe vor "kurzen" einen Jungen kennengelernt) dementsprechend kann man von ausgehen das es sich nur um eine schwärmerei oder je nach dem wie lang die gemeinsame zeit der Kreuzfahrt war im höchstfall eine leichte verknalltheit sein,den Gefühle brauchen sehr lang bis sie entstehen können und man muss sich ausgiebig kennenlernen und so lang es keine ernsthafte,aufrichtige Liebe ist bei beiden kann jede beziehung nur schief gehen.

Ich würde dir daher raten alles rund um Gefühle und Beziehung erstmal gänzlich zu vergessen und diesen Jungen erstmal richtig kennenlernen.Heißt also regelmäßig über alles mögliche reden,sich alles anvertrauen,sich so oft treffen wie es euch möglich ist um das verschiedenste zu unternehmen und erleben so das man einander in allen situationen und lebenslagen sehen und ereben kann,sich ganz langsam näher kommt und man nach und nach eine stabile vertrauensbasis aufbaut die immens wichtig ist.

Lernt euch richtig kennen,habt viel Geduld,denkt gar nicht an mehr und habt spaß zusammen,alles andere kommt im optimalsten Fall in laufe all der kommenden Monate dann von ganz allein den Gefühle brauchen viel zeit um entstehen zu können und man kann sie nicht beeinflussen.

Mfg Theorn.

Hallo! Ich würde es auf jeden Fall versuchen.. denn am Ende wirst du es vielleicht bereuen einfach aufgegeben zu haben. Der Vorteil ist natürlich, dass man sich immer sehr auf seinen Partner freut, wenn man sich länger nicht gesehen hat und diese moment dann natürlich besonders schätzt. Der Nachteil ist natürlich, dass man auch leicht auseinander lebt und immer hart für die Beziehung arbeiten und kämpfen muss. Die Distanz ist natürlich eine Belastung und auf Dauer keine Lösung. Aber für den Anfang würde ich es versuchen! Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?