Fasten - gute Idee während der Schulzeit?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gerade wegen des möglichen Leistungsabfalls würde ich mit dem Fasten nicht an einem Montag sondern an einem Freitag beginnen. Wenn Du dann wieder zur Schule gehst, hat sich Dein Körper schon ein bißchen ans Fasten gewöhnt und Du bist wieder leistungsfähig.

Wenn Du mit Fasten - gar nichts essen meinst, dann schaffst Du das nicht mit der Schule. Spirituelle Erfahrungen machst Du viel eher, wenn Du Dich eine Zeit vegetarisch ernährst. Denn um spirituelle Erfahrungen zu sammeln, brauchst Du ja eine gute Konzentrationsstärke, und beim Nullfasten hast Du auch Null Konzentration. Wenn Du es als "Friessling" schaffst, mit vegetarischer Kost Dein Auslangen zu finden, dann ist das alleine schon eine Meisterleistung und stärkt Dein inneres Selbst. LG Silvie

ich bin quasi schon vegetarier weil mir fleisch gar nicht schmeckt ^^

0

Was du vor hast nennt sich heilfasten. Ich würde das mit deinem Hausarzt abklären, der kann dir dann auch am besten raten, wie du das angehen solltest und was du essen musst, damit du die richtigen Nährstoffe bekommst. Wenn du allerdings noch täglich in die Arbeit oder Schule gehen musst, würde ich dir davon abraten, da dein Körper die Energie braucht!

Was möchtest Du wissen?