Fantasy Reiche

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo fluffu,

Überlege dir doch schonmal was die Hauptmerkmale dieser Reiche sind. Dann versuche es in einem Wort zu beschreiben. Dir könnte auch helfen einen Steckbrief anzulegen. Was ist der Lore in deiner Geschichte ? Was ist der Auslöser für den Krieg ? Womit kämpfen sie? Wo genau liegen die Unterschiede in den Reichen ?

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Gedankenstoß in die richtige Richtung geben.

LG Hexer92

PS: Falls dir das Wort dann immernoch nicht zusagen sollte versuche ein wenig damit zu spielen. Das kann in anderen Sprachen sein oder aber auch ein stimmiges Anagramm.

fluffu 25.12.2013, 12:57

Sie sollen weder Deutsch noch Englisch sein, Reichsnamen in einer anderen Sprache. Diese Sprache muss nicht einmal in Wircklichkeit exestieren.

Etwas in der Richtung: iSyrtis- Das Reich der Elben (Wiesen und Wald als Landschaft) Ignis - Das Reich der Untoten (Vulkane, Wüste, Portale zur Unterwelt) iAlsius - Das Reich der Zwerge

Habe diese Namen jedoch aus einem Online Rollenspiel und da ich mein eigenes Buch schreibe werde ich nicht einfach Namen übernehmen und Geschichten nacherzählen. Ich möchte neue Namen für die 3 Reiche, da ich eine unabhängige Geschichte erzählen möchte.

Grüße

0
Hexer92 27.12.2013, 21:26
@fluffu

Versuche ein wenig mit den Silben zu spielen. Damit könntest du wohlklingende Namen erzeugen. Oder nimm etwas komplett abstraktes, was keiner aussprechen könnte. Ich bezweifle aber das das gut ankommen würde, da man sich so schlecht über die Geschichte/das Buch unterhalten könnte.

Ich würde dir vorschlagen in der griechischen Mythologie oder der japanischen/chinesischen Mythologie ein wenig zu recherchieren. Mit den passenden Wesenheiten kannst du dann gute Namen erstellen.

Ich würde aber erst die Geschichte zuende schreiben und dann einen Namen dafür suchen. Vielleicht fällt dir dabei ja schon ein passender Name ein ?

0

Ulfharssûn - Reich der Untoten

Glenffarinhwen - Reich der Elben

Bor-Gothnan - Reich der Zwerge

Nur ein kleines Beispiel, ich schüttel mir sowas aus dem Ärmel. Mit meiner Antwort wollte ich keinesfalls provozieren, aber es kommt ja auch auf die verwendeten Eigennamen und die Sprache im Buch an, das haben schon die anderen geschrieben.

Mir ging es vor allem darum, du formulierst in der Frage "ich will ein Buch schreiben" und scheiterst bereits gleich am Anfang bei den Namen, die maßgebend für dein Werk sein sollen. Es ist dein Werk, und du mußt in der gewählten Sprache denken und träumen, sonst wirds nix...

Sorry aber das ist meine Meinung.

fluffu 27.12.2013, 20:52

War ja nicht böse gemeint. Natürlich ist es auch dein gutes Recht mein Scheitern vorauszusehen. Ich habe früher in der Schule schon immer ein bisschen Talent im Schreiben von Kurzgeschichten gehabt. Neu ist es hingegen für mich hunderte Seiten zu schreiben die eine fesselnde Geschichte erzählen sollen. Aber ich habe Spaß daran und frage lieber bevor ich anfange. Ich plane und schreibe dann erst. Ich habe mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt: Ich habe natürlich Ideen und die Handlungen im Kopf, Namen für verschiedene Charactere stehen auch fest. Ich habe mich mit "Eragon" und "Der Herr der Ringe" auseinander gesetzt. Es sieht dort so aus als hätten die Autoren der Geschichten eigene Sprachen (elbisch) entwickelt und alle Namen, Reichsnamen sowie Benennngen der Zaubersprüche (Eragon) passen einfach so gut zuammen. Es wirkt in den beiden Bestsellern alles in sich bündig und ich möchte einfach, dass meine Namen nicht abgeguckt oder künstlich, "unpassend" sind. Ich weiss nicht wie weit ich als Autor gehen muss um im Deutschen eine Fantasygeschichte zu erzählen, die zugleich fesselt.

Wie bist du zu den Namen gekommen, Ich nehme an du hast sie dir einfach ausgedacht? Im Internet gibt es viel zu dem Thema Fantasysprachen zu finden. Ich habe vor mir einfach gut klingende Namen, ausgedacht in die Geschichte zu packen - historisch nicht "korrekt" oder recherchiert. Siehst du das als richtig? Würde mich sehr über eine kurze Rückmeldung freuen.

Grüße, Fluffu

1
TorDerSchatten 27.12.2013, 21:30
@fluffu

Hab mir die Namen ausgedacht. Wenn du sie haben magst, sie gehören dir. Jeder Name den du in deine Geschichte nimmst, muß ganz allein von dir stammen. Und historisch passen sie dann auch, denn es sind ja deine, und passen in deine Geschichte.

Hab dir was über "Kompliment" zurückgeschrieben.

0
fluffu 27.12.2013, 22:00
@TorDerSchatten

Danke dir, hat mir sehr weiter geholfen. :) Die Namen werde ich aber nicht übernehmen. Ich möchte komplett eigene verwenden und lasse mir die Zeit bis alles fertig geplant ist.

Liebe Grüße, Fluffu

0

Streng selbst dein Köpfchen an! Wenn du als Autor es nicht weißt, wer sonst soll es wissen?

fluffu 26.12.2013, 22:16

Ich habe um Rat gefragt. Zu Recht wie ich finde. Hast du noch nie um einen Rat gefragt? Solche Kommentare sollen nichts als provozieren und sind gegenstandslos. Lass so etwas bitte sein.

0

Schreibe auch gerade ein Fantasy Buch! Sollen die Reiche deutsch oder englisch oder... klingen?

fluffu 25.12.2013, 12:55

Sie sollen weder Deutsch noch Englisch sein, Reichsnamen in einer anderen Sprache. Diese Sprache muss nicht einmal in Wircklichkeit exestieren.

Etwas in der Richtung: iSyrtis- Das Reich der Elben (Wiesen und Wald als Landschaft) Ignis - Das Reich der Untoten (Vulkane, Wüste, Portale zur Unterwelt) iAlsius - Das Reich der Zwerge

Habe diese Namen jedoch aus einem Online Rollenspiel und da ich mein eigenes Buch schreibe werde ich nicht einfach Namen übernehmen und Geschichten nacherzählen. Ich möchte neue Namen für die 3 Reiche und eine komplett einzigartige, unabhängige Geschichte erzählen.

0

Was möchtest Du wissen?