familie macht sich über Berufswunsch lustig:(

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Na, dann zeige es ihnen doch einfach: Mach´ ein saugutes Abitur (das brauchst du nämlich, um Medizin zu studieren) zieh dein Studium zügig durch und verwirkliche so deinen Traum. Mediziner haben auch heute noch eine recht ordentliche Einkommens-Situation. Spätestens, wenn du mit einem dickeren Auto als dein Vater bei deinen Eltern vorfährst, hören die auf, Witze zu reissen. Alles Gute!

Sogar die Lehrer von Justus von Liebig haben darüber gespottet, dass er Chemiker werden wollte. Er wurde der bedeutendste Vertreter dieses Faches im Deutschland des 19. Jahrhunderts.

Mich fragen die Leute auch ständig, ob ich sie noch alle hätte, wenn ich erzähle, was ich studiere (Physik)....

Aber lass dir doch von denen nichts einreden! Wenn ich hier die Fragenauswahl so anschaue, denke ich mir, dass viele Leute froh wären, wenn du ihnen beim Thema Essstörungen hilfst. Und Medizin und Psychologie sind sowieso zwei ehrenwerte Fächer, die man in dieser Gesellschaft immer brauchen wird!

Vielen lieben Dank! :)

1

Vielleicht braucht sowas Zeit, bis die Eltern es ernst nehmen. Wenn sie sehen, dass du deine Berufswüsnche weiter zügig verfolgst - dich ernsthaft für Medizin / Psychologie interessierst und z.B. Praktika auf diesem Gebiet machst - werden sie es mit der Zeit schon zu würdigen wissen.

Lass dich bloß nicht von blöden Witzen davon abbringen! Die Psychologin und Buchautorin Lydia Benecke erzählt auf ihren Lesungen auch oft von ihrem Werdegang. Ihr hat auch niemand an der Wiege davon gesungen, dass sie einmal diesen Beruf haben wird. Aber zu ihren scheinbar "abseitigen" Interessen hat es gepasst, und jetzt - schreibt sie Bücher. Kannst sie ja man googlen.

Setz Dich doch mal mit Deinen Eltern ganz ruhig hin, wenn keiner stört und kein Zeitdruck ist, un erkläre ihnen: "Mir ist dieser Berufswunsch wichtig, ich möchte nicht, dass ihr darüber Witze macht. Das verletzt mich. Wenn ihr damit ein Problem habt, dann lasst uns darüber sprechen - oder auch nicht. Aber ich will keine Witze mehr hören. Ihr seid meine Eltern, ich brauche Eure Unterstützung." Da werden die doof gucken.

Danke ich werds auf jeden Fall versuchen!:))

0

Ignoriere die Sprüche deiner Eltern und spreche nicht mehr mit ihnen darüber, wenn es soweit ist, studierst du halt Medizin, wenn du es dann immernoch studieren möchtest, und zeigst deinen Eltern, dass du es ernst meinst.

Ich finde das lächerlich von deinen Eltern ich würde es ihnen einfach zeigen😄 außer wenn du jetzt in der schule nicht wirklich gute Noten hast verstehe ich deine Eltern schon dass sie Medizin abwegig finden und dich davon abbringen wollen

Richtig schlecht bin ich eigentlich nun wirklich nicht. Selbst wenn ich nur 3er und 4er und 5er bekommen würde, kann man ja trotzdem noch viel lernen;)

0

Hey, träume nicht dein Leben - lebe vielmehr deinen Traum ! Irgendwann werden sie mächtig stolz auf dich sein und kleinlaut dazu... Du willst das tun, um Menschen wirklich zu helfen, das ist leider bei Ärzten nicht selbstverständlich... Glaub an dich - ich tue es auch - du schaffst das ! Alles Gute für dich...:) Gruß, Elsie

Du bist wahrscheinlich noch sehr jung (schätzungsweise 13? 14? ) und weißt offensichtlich nicht, wie SCHWER es ist , zum Medizinstudium zugelassen zu werden:

Du brauchst TOP-Noten in ALLEN Fächern und eine ABITURdurchschnittsnote von ca. 1,1 im Gymnasium. Dasselbe gilt für ein Psychologiestudium (das übrigens GANZ anders aussieht, als Du Dir das vorstellst). . Sieh erst einmal zu, ob Du in der Mittelstufe Deiner Schule GLANZleistungen vollbringen kannst. .

ich weiß, dass es hart ist medzin zu studieren und dass man ein einser abi braucht, und ich will mich aber wirklich anstrengen um das zu schaffen

2
@myself10

Du wirst es schaffen - der Wille zählt ! Lass dich nicht entmutigen...:)

0

Versuche diese Sprüche zu ignorieren und ziehe dein Ding durch...

Warum sollte man seinen Beruf von den Eltern aussuchen lassen?, denn schließlich musst du ja den Beruf ausüben und Spaß dran haben. Vor allem sollte es einer sein, wo man sich vorstellen könnte, ihn bis zur Rente auszuüben...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Bevor du daran denkst, Arzt zu werden, solltest du dir Gedanken um deine Rechtschreibung machen. Außerdem sind Medizin und Psychologie zwei verschiedene Schuhe.

Ich würde sagen, deine Eltern glauben, dass das utopische Vorstellungen sind. Bist du gut in der Schule? Sag deinen Eltern einfach, dass diese Witze unangebracht sind, warum um den heißen Brei herumreden.

das mit der Rechtschreibung lag zum Teil an meiner Autokorrektur ;) Danke für deine Antwort !

0

Naja, wenn ich mir so die "Klaue" der meisten Ärzte und Apotheker anschaue, denk ich mir diesbezüglich meinen Teil... Im Übrigen hängen Körper und Seele mehr als dicht beieinander... Dem 2. Absatz stimme ich aber zu ! :)

0
@HontaYO

Das natürlich, dennoch sind es zwei verschiedene Wissenschaften. ; ]

0

Nehm dir ein Beispiel an berühmten Leuten, ein paar davon haben gegen den Willen ihrer Eltern ihren Traum verfolgt und haben ihn sich nicht von anderen mies machen lassen

Zeig deinen Eltern das du das schaffst. Und dann können sie ja nochmal überlegen ob dein Erfolg ein lacher wert ist:)

wenn du Arzt werden willst ist das toll. Lass dich nicht verunsichern.

wollen wir tauschen mein Vater will das ich arzt werdeXD

Wie alt bist du und welche Klasse/Schulart besuchst du? Wie gut sind deine Noten derzeit? :)

oberstufe, gymi und im moment stehe ich in mehreren fächern zwischen 1 und 2:)

1
@myself10

okay, das ist schon mal ganz gut von den Voraussetzungen her, wobei du, um gleich studieren zu können ohne Wartesemester stark Richtung 1 gehen musst. Der Sinn sei mal dahin gestellt.

Mach dir nichts aus dem, was deine Eltern sagen, wenn du es willst, packst du das! Gehe doch mal in eine Uni und besuche doch spaßeshalber ein paar Vorlesungen an einem freien Vormittag. Es gibt ja immer wieder Schulferien.

Und dann, dran bleiben und für den Traum kämpfen!

0

Vielleicht liegt es daran auf welcher Schule du bist? Wenn du auf einer Hauptschule bist ist es klar dass sie lachen... Mit Träumen erreicht man nichts.

nein ich bin aufm gymi;D wenn ich auf der Hauptschule wäre, wüsste ich schon, dass die warscheinlichkeit Arzt zu werden ehr gering ist;)

1
@myself10

Das kommt drauf an, auch wenn man sekundär auf der Hauptschule ist, kann man sich immer noch bis zum Abi hochlernen...

lg, jakkily

2
@jakkily

Gibt es alles. Und die, die es schaffen, haben eine Hammer-Leistung hingelegt!

1

Mach ,was DU möchtest.meine Eltern machen sich auch ueber meinen witzig (game designer) aber ich werde es durchziegen Viel Erfolg

Werde das was du werden möchtest und nicht was die eltern .

beweis es ihnen, indem du auf ein 1er-abi lernst

Was möchtest Du wissen?