Fahrzeug auf Öltank im Garten parken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt überfahrbare Tanks. Und eben solche, die nicht überfahrbar sind. Genauso verhält es sich mit den Domschächten, die in der Regel das schwächste Glied darstellen. Wenn Du noch weißt, wer den Tank hergestellt hat, kannst Du das in Erfahrung bringen. Ohne diese Information würde ich das lieber nicht tun, denn ein aufgerissener Tank ist im Erdreich keine wirklich schöne Angelegenheit. Anders verhält es sich, wenn Du die Aufstandsfläche der Räder vergrößerst, in dem Du zum Beispiel Überfahrplatten legst, oder Rasengitter, oder zwei Betonstreifen. Dann verteilt sich das Gewicht des Fahrzeugs dementsprechend.

Vom Tankhersteller wird in der Regel eine maximale Belastung angegeben. Die solltest Du eigentlich genannt bekommen haben, als der Tank eingebaut wurde. Bis zu dieser Grenze kann der Tank von oben belastet werden. Schau sonst mal in Deinen Unterlagen nach.

Was möchtest Du wissen?