Fahrschule-Abzocke!

5 Antworten

http://www.fahrschulaction.de/ Die schlimmste Abzockerfahrschule ist die Fahrschule Carl and more in Essen der Fahrlehrer kommt ewig zu spät bis jetzt jede Fahrstunde zwischen 20 und 25 Minuten und er ist nicht interessiert das ihr was lernt eher das Gegenteil weil er dadraus mehr Geld holen kann da bedient er 20 ig Fahrstunden lang die Kupplung man muss immer für 2 Fahrstunden bezahlen weil er nur Doppelstunden macht und bekommt dafür nur eine geboten quasi er lässt ewige Zeit bis zu drei Wochen zwischen den Stunden verstreichen so das man alles gelernte fast vergisst er schreit und Flucht und erklärt einen garnix er ist nur dran interessiert euch zu verunsichern um euch auszunehmen !!!!!!

Die Fahrschule meiner Tochter ist auch in meinen Augen ein Abzock Unternehmen. Sie hat den Roller Führerschein und kennt daher auch den Straßenverkehr. Sie hat nun 20 Fahrstunden, noch nicht eingeparkt ........ Habe ihm eine Mail geschickt, die alles beinhaltet hat, was angebracht war. Es kam keine Antwort. Meine Tochter hatte ihn heute vwieder darauf angesprochen, aber er sagte ihr, dass er nach weiteren 2 Stunden mit den Pflichtstunden anfängt!!!!!!!!!!!

Es ist viel! Und es ist eine sauerei sondersgleichen! Fahrschulen sprechen ihre Preise schon jahrelang ab. In dieser Branche herrscht ein richtiger Kleinkrieg wie mir ein Fahrlehrer offen erzählt hat.
Beispiel Österreich: Führerschein A+B innerhalb von 4 Wochen komplett(!) zu einem Preis, mit dem man nur den B hier in DE machen könnte. Und das, ohne sonstige anfallende bürokratische Kosten. Meiner Ansicht nach, eine bodenlose Frechheit. Das Geld stammt schließlich nicht von Leuten, die schon berufstätig sind, sondern von 16-17 jährigen, die sich das mühsamst erarbeiten müssen! Glücklichere dürfen auf Finanzspritzen der Eltern oder Verwandtschaft zurückgreifen.
Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass es nach absolvieren der Prüfung eh niemanden mehr interessiert und die Fahrschulen ihr Geschäft munter weiter treiben...

Fahrschulen sprechen sich nicht ab. die Fahrstunden muß jeder selber kalkulieren, das liegt z.b an dem Fahrzeug wo ihr drauf fahren möchtet. rechnet doch mal selber: nehmen wir mal an das die Übungsstunde 25€ kostet, in diesem Preis sind noch 19% Mwst enthalten. das sind netto 20,25€ davon müssen noch Kfz Steuern bezahlt werden, das Fz. muss noch Versichert werden , tanken muß man ja auch noch(z.Zt.
1,19 pro liter. vom rest,muß noch der Fahrlehrer bezahlt werden inkl.sozialabgaben. so und nun seid ihr dran.

0

Bringt es was die Fahrschule zu wechseln?

hey, ich bin gestern leider das 3te mal durch die praktische Prüfung durchgefallen und es war wirklich schlimm für mich, da ich auch ein Mensch bin der eher schwache nerven hat, habe ich es bis heute nicht wirklich verkraften können und denke über einen Fahrschulwechsel nach. Vor Allem, weil mein Fahrlehrer mir die Sachen immer nur grob erklärt, und meistens nur die gleichen Strecken durchfährt, aber selten welche, die in der Prüfung vor kommen.

Ich hatte in einigen Foren mal gelesen, dass es Fahrschüler wie ich gibt, die ebenfalls mehrmals durchgefallen sind und beschlossen haben die Fahrschule zu wechseln, es dann aber auch geschafft haben.

Ich wollte mal eure ehrliche Meinung dazu wissen

Das Problem ist auch, dass ich Januar 2018 meine Therorieprüfung absolviert habe und somit nicht mehr viel Zeit habe, die Prüfung in meiner jetzigen Fahrschule nochmal zu wiederholen. Sprich ich müsste eh nochmal die Grundgebühren zahlen und die Theorie neu ablegen.

Für den Fall kann ich mir gedacht: da kann ich doch auch einfach gleich die Fahrschule wechseln..

Und müsste ich bei der neuen Fahrschule bis auf die Grundgebühr, alle Grund/Pflichtfahrstunden nochmal buchen, um die Praktische Prüfung fordern zu können??

Wäre ja voll die Abzocke, weil ich möglichst nur die Praktische machen will. In meiner jetzigen Fahrschule habe ich nämlich schon gefühlt 50h gebucht. Ich habe wirklich kein Interesse noch weitere zu machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?