fächer in der erzieher ausbildung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo professorsmile,

ich habe meine Ausbildung zur Erzieherin in Sachsen gemacht. Unser Unterricht war wie folgt gegliedert:

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch, Englisch, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Mathematik

Berufsbezogener Bereich (Untergliederung in sogenannte Lernfelder - LF)

  • LF 1 Berufliche Identität und professionelle Perspektiven entwickeln (z.B. Berufsbild Erzieher & deren Geschichte/Entwicklung, Pädagogische Konzeptionen,...)

  • LF 2 Beziehungen gestalten und Gruppenprozesse begleiten (Psychologie, z.B. Bindungsverhalten/-typen, Sozialisation, Erziehunsstile, Eskalationsstufen,...)

  • LF 3 Die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen analysieren, strukturieren und mitgestalten (z.B. Familie, Familienformen, Lebensweltorientierung/-analyse,...)

  • LF 4 Bildungs- und Entwicklungsprozesse anregen und unterstützen (z.B. Bildung, Entwicklung, Pädagogisches Handeln, Planung, Beobachtung, Dokumentation, Bildungsplan,...)

  • LF 5 Kulturell-kreative Kompetenzen weiterentwickeln und gezielt mit Medien arbeiten (z.B. musikalische, mediale, gestalterische, sportliche Ausdrucksmöglichkeiten)

  • LF 6 Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenssituationen unterstützen (z.B. Resilienz, Aggression und Gewalt, Sucht/Abhängigkeit, Pädagogische Handlungsstrategien, Migration. Kindernotfälle, Verhaltensauffälligkeiten,...)

  • LF 7 Eltern und Familien an der sozialpädagogischen Arbeit beteiligen (z.B. Elternarbeit,...)

  • LF 8 Im Team zusammenarbeiten, die Kooperation im Berufsfeld gestalten und in der Unternehmensführung mitwirken (z.B. Teamarbeit,...)

  • LF 9 Pädagogische Konzeptionen erstellen und Qualitätsentwicklung sichern

  • LF 10 Facharbeit erstellen

Wahlpflichtbereich (ist je nach Schule unterschiedlich)

  • Heilpädagogik

Wahlbereich (ist ebenfalls unterschiedlich)

  • Spanisch

Neben dem theoretischen Unterricht gibt es noch die berufspraktische Ausbildung, also Praktika in verschiedenen Bereichen, mit unterschiedlicher Dauer:

1. Ausbildungsjahr

  • Orientierungspraktikum (2 Wochen) Praktikum in Krippe, Kita oder Hort (ca. 10 Wochen)

2. Ausbildungsjahr

  • Praktikum im Bereich der Behinderten-/Jugendarbeit (ca. 12 Wochen)

3. Ausbildungsjahr

  • Praktikum im Bereich deiner Wahl (ca. 14 Wochen)

Im 3. Ausbildungsjahr erfolgt innerhalb des Praktikums die praktische Abschlussprüfung. Die schriftlichen Prüfungen finden in den Lernfeldern 4 und 6 statt.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser Antwort weiter helfen!

Hier die Fächer der Ausbildung zum/zur Erzieher/in

Berufsspezifische Fächer: Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Didaktik und Methodik, Medienpädagogik, Kinder- und Jugendliteratur, Umwelt- und Gesundheitserziehung, Recht, Musik, Sport, Spielpädagogik und Kunst bilden den Schwerpunkt der theoretischen Ausbildung. Daneben werden allgemein bildende Fächer wie z.B. Deutsch, Sozialkunde bzw. Politik/Gesellschaftslehre, eine Fremdsprache und je nach Bundesland und Fachschule unterschiedliche Schwerpunkte und Themen als Wahl- oder Wahlpflichtfächer angeboten. Diese können beispielsweise sein: Heilpädagogik, Freizeitpädagogik, Jugendarbeit, Elementarpädagogik, Heimpädagogik, Intergration, Theaterpädagogik, PC-Kurse, Internetnutzung oder Öffentlichkeitsarbeit.

Dazu kommen die Praktika, die in Blöcken oder unterrichtsbegleitend an bestimmten Tagen der Woche statt finden. Hier steht die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Vordergrund und es können erste Erfahrungen im Umsetzen des Erlernten gesammelt werden. Diese Praktika müssen in Kindertagesstätten, Horten, Kinderheimen, Jugendtreffs und ähnlichen Einrichtungen absolviert werden.

Darüber hinaus gibt es in doppel-qualifizierenden Bildungsgängen die Möglichkeit zur Teilnahme an Zusatzunterricht zur Vorbereitung auf den Erwerb der Fach- oder allgemeinen Hochschulreife.

Wurden Deine Fragen damit beantwortet? :-)

ich vermute kinderpflege und hauswirtschaft vor allem.

und natürlich trotzdem auch mathe, deutsch und english.

aber ich würde einfach nochmal bei der berufsschule anfragen. die verteilen ja auch so infoblätter.

aber ich weiss, dass die anmeldung immer im bestimmten zeitraum ist. ich meine bei mir in meiner stadt ist das so im februar bei der berufsschule.

mfg

Was möchtest Du wissen?