Extremer Streit mit Freundin. Helft mir BiTTE?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich beantworte dir diese Frage mit Beispielen/Situationen, die mir durch den Sinn gegangen sind als ich deine Frage und einige deiner Antworten gelesen habe, die bei dieser einseitig mangelhaften Bereitschaft zur Konfliktbewältigung und Hang zur Dramatik/Aggression in Zukunft für dich immer spannend sein werden:

- Neues Zuhause: Wie möchtest du eine neue Wohnung/Haus zB einrichten (so, dass auch du dich wohl und zuhause fühlst), wenn du sowieso kein Mitspracherecht hast und schon beim Thema Farbe (egal ob jetzt Möbel oder Wand) die Frau explodieren könnte wenn du nicht nachgeben möchtest?

- Sie tickt schon etwas aus, wenn etwas nicht so sauber ist wie sie es gerne gehabt hätte und mault dich an, wenn dein Vater früher kommt anstatt sich während seines Besuches bereits ne Kleinigkeit zum Essen zu machen? Okay wie wird das dann erst, wenn euer Alltag stressiger wird/spontan etwas dazwischen kommt - jedes Mal ein Drama? Oder hast du vor dein restliches Leben ganz nach ihren Bedingungen zu leben?

- Kinder: du meinst sie will Kinder? Dann überleg mal was spätestens nach 1-2 Jahren passiert, wenn das Kind zum ersten Mal "nein" sagt und versucht der Mama auf der Nase herum zu tanzen - dann hat die Mama auch plötzlich keine Zeit mehr, dass alles nach ihren Vorstellungen im Haushalt so gemacht und gehalten wird, wie sie sich das vorstellt - das bleibt dann wohl alles an dir hängen und die permanente miese Laune aufgrund des Kindes, welches einfach nicht nach ihrer Pfeife tanzen möchte, bekommt ihr dann wohl beide ab, denn sie dreht ja einfach um und läuft davon statt sich etwas zu stellen was unangenehm ist - sowas kommt bei der Kindererziehung aber oft vor - wie also stellst du dir das vor?

- Ihr Verhalten ist weder als "kindisch" noch als "still" zu beschreiben.
Sie stellt für mich das klassische Beispiel einer kommunikationsunfähigen Person dar, die es gewohnt ist mit ihren Trotzanfällen ihren Willen durchzusetzen und du unterstützt sie dabei in jeglicher Hinsicht, weil du sie eben machen lässt und dir das alles gefallen lässt - in dem Alter jedoch (bin selbst 24) darf man sich sehr wohl mehr erwarten als ein trotzig aufstampfendes Mädel welches beim ersten Anzeichen von Konflikt flüchtet und weder kompromissbereit noch kommunikativ in der Beziehung ist - so hat das absolut keine Zukunft und ich ziehe meinen Hut vor dem Arbeitgeber, der solch eine Person auch noch beschäftigen kann ohne dabei die Nerven zu verlieren - bei dir jedoch fehlen mir sogar die Worte, dass sie so etwas mit dir machen darf und du dabei scheinbar kein bisschen daran denkst wie sehr sie dich eigentlich einschränkt (du hast niemanden zum Reden obwohl sehr kommunikativ, bekommst ständig unbegründete schlechte Laune ab, darfst nicht mal spontan deinen Vater in die Wohnung lassen,...) und gleichzeitig sich kein bisschen für dich "verändern" (obwohl es definitiv ein "verbessern" wäre) will, weil du ja meintest du liebst sie so wie sie ist, wobei die aus dir einen ganz anderen Menschen macht, der du scheinbar gar nicht sein willst.
Also tut mir leid dir das sagen zu müssen aber diese Beziehung klingt einseitig erfüllend, denn sie hat ja ständig und immer das was sie will, und wenn nicht, dann drückt sie eben auf die Tränen/Trotzdrüse bis du nachgibst...

Am Ende jedoch bleibst du über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun das ist krass. Du darfst deinen Vater nicht kommen lassen um was zu unterzeichnen, weil Madame dann ihr essen etwas später bekommt. Reden kann man nicht weil sie dann austickt. Nun Sorry aber warum machst du das mit?

Sie ist in jungen Jahren schon herrisch. Das wird noch schlimmer wenn du ihr da keine Grenzen setzt. Du bist Erzieher sagtest du. Dann erzieh mal denn das hat man bisher versäumt.

Kein Wunder hat sie Probleme bei der Arbeit. Die werden nicht so nachsichtig sein wie du und das eine oder andere schon gesagt haben. Deswegen mußt du sie nicht bemitleiden.

Wenn ihr nicht passt wie du putzt muß sie das selber machen. Fertig. Du hast da viel zu lange zugesehen. Sie hat für so ein Benehmen gar keinen Grund.

Ich weiß ja nicht was ihr für Pläne habt. Heiraten und Kinder? Na Mahlzeit dann wirds richtig lustig.

Du mußt dir selber darüber klar werden wie lange du das noch mitmachen willst. Das ist wie als wärst du ihr Leibeigener und nur dazu da für ihr Wohlbefinden zu sorgen.

Willst du so weitermachen? Stell dir die Frage und überlege genau ob du das wirklich willst.

Viel Glück und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eins mal vorweg:

wenn deine Frau sich nicht ändert, ist diese Beziehung definitiv zum Scheitern verurteilt. Noch machst du alles mit, läßt dir alles gefallen, aber früher oder später hast du die Nase gestrichen voll und gehst. Du wirst so definitiv nicht mit ihr alt werden.

Irgendwann wirst du merken, das ihr verhalten etwas Herrisches an sich hat. Dein geschriebenes erinnert mich an Sklavenarbeit, und du bist der Sklave. Wenn du nicht das machst was sie will, bestraft sie dich mit dem oben beschrieben verhalten. Sie will das du bittelst und bettelst weil ihr das wieder das Gefühl der Macht gibt.

Klar gibt es auch schöne Momente, aber es ist nicht richtig ihren Frust an dir auszulassen. Dein Vater hat genauso einen wichtigen Platz in deinem Leben wie deine Partnerin, und auch sie muß lernen zu akzeptieren das es noch andere Dinge gibt ausser sie selbst.

Das problem ist, wenn du sie drauf ansprichst und sie vor einer Entscheidung stellen würdest, würde sie knallhart zu dir sagen Pack deine Sachen und geh doch wenn ich dir nicht wichtig bin, und das ohne mit der Wimper zu zucken.

Ich habe das Gefühl das solche Menschen gefühlskalt sind. Niemand kann dir in diesem Fall einen wirklich richtigen Rat geben, denn die Entscheidung wirst du für dich selber treffen müssen.

Da sie auf der Arbeit genauso ist, hat das alles nichts mit dir zu tun, sie ist halt vom Charakter so. Solche Menschen können sich nur schwer ändern.

Du mußt anfangen und dir selbst die Frage stellen,

ist sie wirklich die Frau deines Lebens?

Möchtest du mit ihr Kinder haben?

Möchtest du mit ihr alt werden?

Möchtest du solche Situationen auch noch in Jahren ausstehen müssen?

Solltest du den Wunsch haben mit ihr mal Kinder zu bekommen, und du trennst dich von ihr kann ich dir jetzt schon sagen das sie dich wie Abschaum behandeln wird.

Und auf das Abendessen eine halbe Stunde länger warten zu müssen ist kein Grund für einen Streit. Sie verhungert dadurch nicht, und es macht dem Körper auch nichts aus wenn die Nahrungszufuhr sich mal um 30 minuten nach hinten verschiebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sohday
19.11.2016, 03:06

Du hast es 100%tig auf den Punkt getroffen. Das sind die Fragen, die ich mir auch die ganze Zeit stelle. Es ist nur so SCHWER eine Entscheidung zu treffen. Ich liebe sie, abgesehen von dieser Charaktereigenschaft von ihr ist sie nämlich PERFEKT - ich habe mit ihr auch sonst echt wunderbare Momente, nur wenn es ihr nicht passt oder so läuft wie sie es will dann KRACHTS. Sie will definitiv Kinder mit mir haben, sie arbeitet seit 3 Jahren im Autohaus, ich seit 4 Monaten Vollzeit als Erzieher, - wir wohnen gemeinsam in einer Mietwohnung seit 4 Monaten. Sie hasst diese Wohnung weil sie schlecht Isoliert ist und die Nachbarn immer so dämlich parken und 2 Parkplätze beanspruchen. Reden mit ihrem Chef auf der Arbeit, noch mit den Nachbarn wegen der Parkplätze will sie nicht und sie will auch nicht, dass ich das für sie mache, was ich auch nachvollziehen kann, sie kann das schließlich ja selbst und es ist IHRE Arbeit.

1

Nein bringe ihr keine Blumen, denn so ein Verhalten sollte man nicht noch belohnen.

Sie sollte sich bei DIR entschuldigen für ihren unbegründeten Aufstand...denn dein Vater half dir und da kannst du ihn doch unmöglich Zeitlich diktieren.

Wenn du nun nicht Gegensteuer gibst, wirst du am Ende unter einem Terrorregime leben.

Darum verlange diese Entschuldigung denn du hast nichts falsch gemacht, im Gegenteil, ein anderer hätte ihren Wutausbruch gar nicht hin genommen und Friedensangebote, wie du es versucht hast, angeboten.

Akzeptiere ein solches Verhalten in Zukunft nicht mehr, denn deine Freundin muss lernen, dass sich die Welt nicht nur um sie dreht, dann geht es ihr in jedem Bereich des Lebens besser auch auf der Arbeit.

Also tust du ihr damit einen Gefallen, wenn du ein anderes mal zurück schimpfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Blumen!

Sie ist dran!

 Du hast alles getan, um Dich wieder zu versöhnen.  Ziehe Dich ein bisschen zurück. Lies ihr nicht jeden Wunsch von den Augen ab. Wenn sie weiter zickt, zieh Dich am Abend an und geh aus... muss nix Großartiges sein.  Nur eben die Zeit ohne sie verbringen.

Wie gesagt... das ist Notprogramm, wenn sie nach wie vor die Prinzessin auf der Erbse spielt. Für sie kochen? Erst wenn sie sich normalisiert.

Gut, dass Du Erzieher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dann ein wenig auf Abstand gehen und warten bis sie von alleine kommt. 

Entsprechend würde ich mich auch nicht unbedingt entschuldigen, wenn es nicht nur mein Fehler war. Einige Konflikte muss man auch austragen um Grenzen zu setzen. Da sie mehr Mühe hat mit Menschen (und sich wohl nicht trösten lassen will von dir sonder den Konflikt sucht), waere ich aber oefters nachsichtig.

Ev kannst du sie ja einfach fragen (wenn sie so reagiert), ob es schlecht auf der Arbeit war und sie trösten/in Ruhe lassen. Ziel sollte sein, dass sie statt Streit zu suchen, sich von dir Trösten lässt. Also nicht streiten, Verständnis zeigen, reden, aber sich auch nicht schlecht behandeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sohday
19.11.2016, 02:56

Danke sehr. Das ist mir aber schon klar! Sie lässt sich nicht trösten und sie wird sofort beleidigend und wütend und brüllt rum, das wäre unverschämt den Vater einfach eher in die Wohnung zu lassen als abgemacht und ich solle sie in Ruhe lassen, wäre ein Ar*chloch das nicht nachdenkt, wenn ich dann Frage warum sie schlechte Laune hat, ob es mit der Arbeit zu tun hat..., dann wie schon erwähnt, will sie nicht reden und schon gar nicht diskutieren..., ich bleibe dabei immer freundlich/sachlich.

0

Sorry, wenn ich das mal so kurz und knapp formuliere: Deine Freundin ist eine verzogene Göre. Und du solltest ihr nicht hinterherlaufen, denn SIE hat einen Fehler gemacht, indem sie so einen Budenzauber wegen nichts inszeniert.

Keine Briefchen, keine Blumen und sonstige Betteleien. Lass sie einfach mal links liegen und warte, bis sie wieder ankommt. Wenn du immer derjenige bist, der nachgibt, hat sie dich in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke deine hübsche Freundin hatte einfach nur einen schlechten Tag....den niemand reagiert so..das ist nämlich echt unfreundlich von ihr.    Bring ihr morgen schöne Blumen..wenn sie aber doch wieder so auf dich los gehen würde, würde ich mir da als Freund schon Gedanken drum machen, denn überhaupt bei so einer Kleinigkeit so auszurasten ist echt kindisch und unverständlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sohday
19.11.2016, 02:34

Danke, ja das dachte ich mir auch, ist aber nicht das erste Mal... sie explodiert öfter wegen sowas und schaltet dann auf Beleidigt/Sturr, rennt dann weg und geht irgendwo in ein Zimmer weinen. Vertragen dauert dann meistens 2 Tage ... und ich muss betteln und 100x entschuldigung sagen bis es wirkt, obwohl ich nicht immer schuld bin... die Nächte wie z.B. heute sind dann der Horror.

0

Was möchtest Du wissen?