Excel: Mehrere Zeilen zu einem Datensatz "erklären"

6 Antworten

Am besten, du versiehst die Kundennummer noch mit 1-2 Dezimalstellen: 223,01; 223,02; 223,03... das kannst Du mit der Formel +KuNu+0,01 unterhalb der Kundennummer machen. Diese Nummer kommt in jede Auftragszeile. Die Stammdaten kannst Du dann mit:

Ku-Name =SVerweis(Ganzzahl(A_);$A$1:$E$999;2;0)

bekommen, Adresse ist Spalte 3 also ;3;0). Ich weiß natürlich nicht, wie Du die Daten auswerten willst. Du scheinst Datebank-User zu sein. Das Konzept des Datensatzes gibt es so hier nicht, dafür gibt es umfangreichere Auswertestrukturen. Wenn Du Dir seitlich oder auf einem anderen Blatt einen Zellblock mit SVerweis anlegst, in die linke Spalte die KuNr in zB 10 Zeilen von KuNu,00 KuNu+0,01 bis +,09 anlegst, erhältst Du die ersten 10 Aufträge für KuNu, beliebig erweiterbar bis 99Aufträge.

Wenn du im Excel bleiben willst, dann musst du die Kundendaten in jeder Zeile eintragen. Alle Tricks werden dir früher oder später die Tabelle beim umsortiren zerschießen. Eigentlich nimmt man für solche Aufgaben ein Datenbankprogramm wie Access. Da verknüpfst du die Tabelle Kundendaten mit der Auftragstabelle und hast weniger Redundanz. Oder du besorgst dir gleich ein richtiges Fakturierungsprogramm, mit dem du auch gleich professionelle Angebote und Rechnungen schreiben kannst.

Will nicht bei excel bleiben und verwende eigentlich auch die Datenbank-Software Easy-Job. Will allerdings die Daten für andere Zwecke nutzen, die in easyjob nicht verfügbar sind--->auslesen in excel-tabelle und dabei kommt eben so ein Mist raus. Kanns nicht ändern; ergo: ich halte an meiner Frage fest und ignoriere Aussagen wie "nonsens..."

0
@housn

Ok, aber ein zusammenfassen mehrerer Zeilen zu einem Datensatz, so dass hinterher auch sortiert werden kann, gibt es in Excel nicht. Da bleibt wirklich nur das Auffüllen der Kundendaten. Ich weiss ja nicht, was du vor hast, aber vielleicht kommst du mit einer geschickten SQL-Abfrage der Easy-Job Datenbank weiter.

0

Du kannst die Spalte eins in den Zeilen 1-4 Verbinden. Zellen markieren, Format Zellen, Ausrichtung "Zellen verbinden"

Funktioniert nicht. Wenn ich anschließend sortieren lasse, wird wieder nur die erste Zeile (In der die Kundennummer steht) angezeigt

0
@housn

Dann lass die erste Spalte freiund schreibe dahin: = A1 Damit kopierst du die Kundennummern in jede Zeile. Du versuchst gerade, aus einem Datenblatt eine Datenbank zu machen. Bei einem Datenblatt muss die Kundennummer in jeder Zeile stehen. Schau doch mal nach access au dem Rechner.

0

Da hilft, meines Wissens, nur die "Krücke" : Zeile 1 kopieren bis Zeile 4.

Unschön....gibts da nicht sauberes?

0
@housn

freilich:

Ein Hilfsblatt erstellen, bei dem in der ersten Zeile mit der Funktion =(Zellenbezug) der Reihe nach alle Elemente die in Zeile 1 bis 4 des Ausgangsblattes zu einem Kunden gehören, nebeneinander kopiert werden.

Hat man das für einen Kunden erstellt (das ist ein mal Knochenarbeit für die erste Zeile), dann kopiert man die Zeile so oft nach unten wie erforderlich und man hat, was man braucht.

0

in jeder Art datenbankähnlicher Strukturen sollte ein vollständiger Datensatz immer in einer Zeile (oder Spalte) stehen, oder wenn in unterschiedlichen Tabellenblättern, Dateien usw. mit einer Relation z.B. der Kundennummer zueiander zuweisbar sein (aber auch in unterschiedlichen Quellen möglichst in Zeilen organisiert).

Alles andere ist reiner "NONSENS"

Es ist viel einfacher "EINMAL" die richtige Struktur durch richtiges Zusammenkopieren herzustellen, alls eine untaugliche Struktur mit endlosen Formeln oder VBA zu behandeln.

Also:

  1. Daten richtig aufbereiten

  2. damit operieren

siehe unten

0

Was möchtest Du wissen?