EX-Freund fordert Geld für verrichtete Arbeiten?

20 Antworten

Netter Versuch, aber mehr auch nicht....

kommt mir bekannt vor.. ging mir auch schonmal so.. verletzter stolz! natürlich muss der nicht gratis arbeiten, aber 27 euro pro stunde '(ich vermute mal "schwarz" ) ist natürlich üb ertrieben.. der versteuert das ganze ja auch nicht!


also einige dich mit ihm gütlich..  oder sag ihm, du meldest seine einkünfte dann dem finanzamt  :-)


Das könnte sie ja auch mit Kochen, Waschen, Bügeln, Saubermachen verrechnen ;-))  Gütliche Einigung, so ein Quark, sorry.

1
@Kometenstaub

jedem seine meinung, kometenstaub, aber wie ich oben schrieb, habe ich  meine erfahrungen auf dem gebiet gesammelt....

0

Absoluter Quatsch. Er darf überhaupt gar nichts verlangen. Das einzige, auf das man bei einer Trennung Anspruch hat, sind eingebrachte Gelder und Wertgegenstände. Die Forderung für Arbeitsdienst ist ein absoluter Witz.

Ganz davon abgesehen sammelst Du halt dann einfach Deine Stunden zusammen, machst 4000 draus zu je 50€.. Du bist schließlich etwas teurer.. und haust die Miete noch on top.. Dann bekommst Du locker noch 100.000€raus... das würde ich als "freundschaftlichen" Antwortsbrief darauf erwidern :D

Lächerlich :D

1

er hätte da aber vorher vereinbaren müssen das er für die hilfe geld bekommt.

soonst kann sie ihm natürlich auch für jede nacht die er bei ihr im bett übernachtet hat 200euro berechnen. da ist er dann noch billig mit bei.

verpflegung bei ihr kostet natürlich nochmal extra

1

Das muss vorher alles besprochen worden sein.

fordern kann er viel, bekommen tut er nichts. 

Nette Frage am frühen Morgen.

Ignoriere das doch einfach. Es kann Dir nichts passieren.

Was möchtest Du wissen?