EX-Freund fordert Geld für verrichtete Arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

meine Frage ist jetzt ob er das darf

Nein, natürlich nicht.

Mit seinen Forderungen kann er dich vielleicht beeindrucken. Mehr aber nicht. Er hat nicht die geringste Chance, diese Forderungen durchzusetzen.

Nicht einmal dann, wenn er BEWEISEN könnte, dass es wirklich 3.000 Stunden waren. (Und ohne Beweis kann er ja alles behaupten.)

--------------------

  1. Zuerst mal würde ich ihn - ganz höflich und nüchtern - nach Belegen für seine Forderungen fragen. Hat er Rechnungen oder andere Beweise, dass er wirklich so viel gearbeitet hat? Die würde ich gern sehen. Anderenfalls könnte ich seine Forderungen leider nicht anerkennen.
  2. Und dann würde ich ihm spaßeshalber mal eine "Gegenrechnung" aufmachen: Wäsche waschen, Kochen, Putzen, Abwaschen, Pflanzen versorgen, Einkaufen, ggf. auch Miete, Strom, Wasser, Gas, ... ebenfalls mit 27 Euro pro Stunde veranschlagt

Es dürfte dir leicht fallen, eine "Gegenrechnung" in mindestens gleicher Höhe aufzustellen. (Tipp: Er hat offensichtlich mit "ca. 2 Stunden 45 Minuten pro Tag" kalkuliert. Wenn du also in deiner "Gegenrechnung" auf mindestens 3 Stunden pro Tag kommst, liegst du am Ende mit deinen "Gegenforderungen" deutlich höher.)

Tja, und dann bietest du ihm eine Aufrechnung eurer beiden Rechnungen an; so dass er nur die Restsumme an dich überweisen braucht. ;)

Auch das sagst du ihm in höflichem und nüchternem Tonfall, während du ihm deine SCHRIFTLICHE Rechnung präsentierst. Dazu nennst du ihm ein Datum, bis zu dem er die Restsumme zu überweisen hat. (Setze die Frist auf "zahlbar in 30 Tagen ab Zugang der Rechnung".) Anderenfalls würdest du dich genötigt sehen, die Forderungen anderweitig einzutreiben.

(Das wird natürlich nicht passieren, denn du hast genauso wenig Recht, derartiges zu fordern. Aber es wird ihn beeindrucken und letztlich seine Forderungen zurückziehen lassen. ;))

jetzt fängt der Krieg an; 

Er hat bei dir gewohnt? Klar ist da auch Miete fällig; auch noch etliche andere Kosten. Strom Essen usw, Gegenrechnung aufmachen; 

Fordern kann er viel, das ist nicht durchsetzbar; ich würde ihn auslachen.

Mach eine Gegenrechnung auf und stelle ihm die erwiesenen Liebesdienste in Rechnung, und zwar zu den Tarifen einer hochklassigen Professionellen in diesem Gewerbe. ;-) 

Nee..Spaß beiseite: fordern kann er viel,  aber da du nichts vereinbart hast, musst Du nicht zahlen. Lach ihn aus.Blockiere ihn in allen Netzwerken, wenn er anruft, leg wieder ohne Worte suf.  Nur bei einem gerichtlichen Mahnbescheid musst du widersprechen, ansonsten brauchst du seine Briefe nichtmal zu.lesen.

Mumpitz. Weiß er schon, was Übernachtung mit Frühstück in einer familiengeführten Pension kosten? Setz zwischen 80-100 Euro an, Vollpension extra, Putz- und Bügelservice extra. Aufpreis für die Spa-Behandlungen wie Massage und Streichelservice extra! Er will   27 € für Hilfsarbeiten wie Rasenmähen? Nix da! Mindestlohn!! Mehr ist da nicht drin zum Gegenrechnen. Er soll froh sein, wenn du sagst, dass ihr quitt seid. 😄 So ein Depp🙄

Ist natürlich Unsinn.

Wenn Du Zeit und Lust hast, treib das Spielchen doch weiter und laß Dir von ihm detaillierte Tagesberichte vorlegen, also z.B. in der Form "23.05.2012: 8.45 - 9.22 Uhr Rasen gemäht, 9.22 - 10.05 Frühstückspause, 10.05 - 12.12 Zaun gestrichen ...." usw. usw.

Und dann mach ihm eine Gegenrechnung für Verpflegung, Wäschewaschen, Erbringung von Zärtlichkeiten (nach 22 Uhr mit Nachtzuschlag) usw.usw.

Wenn er dafür Geld verlangt müsste er sich wahrscheinlich selbst Wegen "Schwarzarbeit" anzeigen. Ich glaube nicht das er dafür im Nachhinein Geld verlangen kann.

Fordern darf er was er will. Aber das ist wirklich zu lächerlich. Der bekommt keinen Cent für seine "nachträgliche Schwarzarbeit". Kann er dir die einzelnen Arbeitsaufträge zeigen? Was hat er dir für Beherbergung und sonstige Leistungen bezahlt? Gehört er in eine geschlossene psychatrische Behandlung? Es gibt nur eine zutreffende Anwort "Du spinnst".

Du kannst einen Anwalt einschalten, denen fallen immer gute Sachen, wie man andere fertig machen kann. Und dein Ex scheint dafür geeignet zu sein

peterobm 23.05.2016, 10:35

das kann man eleganter lösen als mit Anwalt, der will auch sein Geld in Abhängigkeit der Streissumme

1

Nein darf er nicht, Kosten müssten vorher bekannt gewesen sein. Bei der Miete glaube ich auch nicht, dass das geht

Na ja - fordern darf er. Allerdings musst Du nichts zahlen.


teile ihm doch schriftlöich mit, das du von den angeblichen arbeiten nichts weisst und er dir doch bitte prüffähige  nachweise dazu schicken möchte.

ansonsten kannst du ihn da erst mal getrost ignorieren

Netter Versuch, aber mehr auch nicht....

Haha, da lacht sich jeder Anwalt schlapp. Ignorier ihn, wenn er Geld dafür haben hätte wollen müsste er a) ein Gewerbe betreiben und dir b) vorher nen Kostenvoranschlag liefern!

Miete kannst  du rückwirkend nicht verlangen, außer es war so ausgemacht  und er hat nie gezahlt.

fordern kann er viel, bekommen tut er nichts. 

Das muss vorher alles besprochen worden sein.

Das ist doch völliger Unsinn und auf das solltest du auch selbst kommen mit Hausverstand.

Hahaha, aber Fantasie hat er.. das muss man ihm lassen :D hahaha

Nette Frage am frühen Morgen.

Ignoriere das doch einfach. Es kann Dir nichts passieren.

kommt mir bekannt vor.. ging mir auch schonmal so.. verletzter stolz! natürlich muss der nicht gratis arbeiten, aber 27 euro pro stunde '(ich vermute mal "schwarz" ) ist natürlich üb ertrieben.. der versteuert das ganze ja auch nicht!


also einige dich mit ihm gütlich..  oder sag ihm, du meldest seine einkünfte dann dem finanzamt  :-)


Kometenstaub 23.05.2016, 09:55

Das könnte sie ja auch mit Kochen, Waschen, Bügeln, Saubermachen verrechnen ;-))  Gütliche Einigung, so ein Quark, sorry.

1
Sciffo 23.05.2016, 09:57
@Kometenstaub

jedem seine meinung, kometenstaub, aber wie ich oben schrieb, habe ich  meine erfahrungen auf dem gebiet gesammelt....

0
TailorDurden 23.05.2016, 09:57

Absoluter Quatsch. Er darf überhaupt gar nichts verlangen. Das einzige, auf das man bei einer Trennung Anspruch hat, sind eingebrachte Gelder und Wertgegenstände. Die Forderung für Arbeitsdienst ist ein absoluter Witz.

Ganz davon abgesehen sammelst Du halt dann einfach Deine Stunden zusammen, machst 4000 draus zu je 50€.. Du bist schließlich etwas teurer.. und haust die Miete noch on top.. Dann bekommst Du locker noch 100.000€raus... das würde ich als "freundschaftlichen" Antwortsbrief darauf erwidern :D

Lächerlich :D

1
martinzuhause 23.05.2016, 09:57

er hätte da aber vorher vereinbaren müssen das er für die hilfe geld bekommt.

soonst kann sie ihm natürlich auch für jede nacht die er bei ihr im bett übernachtet hat 200euro berechnen. da ist er dann noch billig mit bei.

verpflegung bei ihr kostet natürlich nochmal extra

1

Lächerlich! Keine Beachtung schenken...

Was möchtest Du wissen?